Forum: Sport
Randale beim Derby: Watzke kündigt Einschnitte für BVB-Ultras an
REUTERS

Am Abend empfängt Borussia Dortmund den VfB Stuttgart, doch auf den Stadionrängen wird es weniger spektakulär zugehen als sonst: Der BVB hat seinen Ultras als Konsequenz der Derby-Randale eine Choreografie untersagt. Weitere Strafen werden folgen.

Seite 5 von 10
jüttemann 01.11.2013, 13:27
40. Realistisch bleiben!

Zitat von gottkönig
Karte nur gegen Perso, ebenso Einlass, bei Verstößen Lebenslanges Stadionverbot in allen Deutrschen Stadien. Wird was gezündet Spielabbruch, der Verein mit den Chaoten ( Ultras sind meiner Meinung nach alles Vollpfosten die eingesperrt gehören ) wird als Verlierer gewertet -3 Punkte und muss ein Geisterspiel ( ohne eigene Fans ) abhalten. 6 Monate und es ist Ruhe und Familien könnten dann auch mal wieder in ein Stadion ohne Angst um Leib und Leben.
Das ist von einer Realitätsferne, die schon fast wieder lustig ist!

Denn das erfordert nicht nur Personenkontrollen im Stadion, gegen die die frühere Einreise in die "DDR" oder die Sicherheitsschleuse in Hochsicherheitstrakten von Gefängnissen eine müde Angelegenheit sind, sondern bei hoffnungslosem Rückstand der eigenen Mannschaft werden sich zukünftig etliche Fans in das Outfit der Gegnermannschaft zwängen, einen Bengalo zünden und Spielabbruch und Wertung des Spiels für die eigene Mannschaft erzwingen.

Meinen Sie wirklich, Ihr Vorschlag sei weise?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andyh2486 01.11.2013, 13:28
41.

Vielleicht macht ja die Farbkombination schwarz-gelb aggressiv?! Ich bin dafür dass die Vereinsfarben schwarz- gelb vom DFB verboten werden und schon hat weder die SGD noch der BVB ein Problem mit seinen Fans. Gibt ja noch andere schöne Farben :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nic089 01.11.2013, 13:28
42. diskussion erforderlich

ea steht ausser frage, falls man sich mit der szene des bvb auskennt, dass die pyro aktion, vorallem die abgeschossene leuchtspurmunition , nicht von den ultras ( the unity ) sondern von den hooligans ( des99 ) initiert und durchgefuehrt wurde. Meiner meinung nach ist es absolut notwendig dass die führenden personen der szene sich zusammen setzen und den vorfall intern aufarbeiten und dafuer sorgen , dass so etwas nicht noch einmal passiert. die aktion an sich war eine solche idiotie , sie schadet der ganzen fankultur in deutschland, ich hoffe die ultras in DO begreifen das!
strafen mit dem gieskannen prinzip wie das verbot einer choreo bringt da herzlich wenig ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vanagas 01.11.2013, 13:31
43. So ganz verstehe ich das nicht

Zitat von sysop
Am Abend empfängt Borussia Dortmund den VfB Stuttgart, doch auf den Stadionrängen wird es weniger spektakulär zugehen als sonst: Der BVB hat seinen Ultras als Konsequenz der Derby-Randale eine Choreografie untersagt. Weitere Strafen werden folgen.
Was ich nicht so ganz verstehe ist ,
warum man sich nicht auf die genau zwei ( 2 ) Brisanzspiele im Ruhrpottderby einstellen kann ?
Jedes Derby ist doch wie bei " Diner for one " : " The same procedure as last year " . Das ist dermaßen kalkulierbar das es schon schlicht Unvermögen + Dämlichkeit der Verantwortlichen in den Vereinsetagen , beim DFB + der Polizeiführung ist , wenn man diese Krawallen nicht vorhersehen kann + nicht massiv unterbinden kann . Und jedes , aber auch jedes Mal , sehen wir nach den Krawallen Interviews mit den Verantwortlichen die " das natürlich nicht haben kommen sehen " oder " eine neue Qualität der Gewalt " gesehen haben wollen . Phrasen über Phrasen um mit wahlweise wichtiger oder betroffener Mine vom eigenen Versagen + Drittklassigkeit abzulenken .

Die anderen 16 Heimspiele beider Kontrahenten verlaufen doch relativ ruhig . Nur dieses eine Derby halt nicht . Das kann ich planen . Da kann ich mehr erwarten zur Unterbindung dieser Entgleisungen . Falls das überhaupt politisch gewollt ist .
Da bin ich mir auch nicht so sicher .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vanagas 01.11.2013, 13:34
44. Ausschluß von der Meisterschaft

Zitat von syntax.error
Konsequenterweise sollte auch der DVB den BVB vom Pokal ausschließen. Oder sind die zweitklassigen Dresdner doch nur Bauernopfer?
Da das Spiel ein Meisterschaftsspiel war sollten Sie konsequenterweise nicht den Ausschluß vom Pokal fordern ( wie weiland Dresden ) sondern den Ausschluß des BVB von den Meisterschaftsspielen für ein Jahr !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benji030 01.11.2013, 13:37
45. Pyrotechnik

Zitat von whocaresbutyou
Den ersten Absatz ignorieren wir einfach mal zu ihren Gunsten. Das Problem scheint mir aufgrund des "Fassungsvermögens", der Frauenquote im Stadion und der Akzeptanz wohl eher ein rhetorisches...
Das halten Sie also für unrealistisch? Ich kann Ihnen mal eine kleine Geschichte erzählen:
Letztes Jahr gab es ein 3.Liga Spiel zwischen zwei verfeindeten Ostvereinen. Da bekannt war, was auf uns zukommt, habe ich mich beruflich damit auseinander gesetzt diese Partie so friedlich wie möglich über die Bühne zu bekommen.
Friedlich blieb es auch, leider wurde massiv Pyrotechnik eingesetzt.
Als der Gästefanblock geräumt wurde, wurde uns dann auch bewusst wie die Fans trotz genauster Kontrolle ihre Bengalos ins Stadion brachten. Ich geb Ihnen einen Tipp: Außer den abgebrannten Bengalos fanden wir benutzte Kondome im Block. Frauen waren nicht anwesend.

Deswegen: Wer illegal Pyrotechnik abbrennen will, wird dies auch in Zukunft tun. 100% Sicherheit gibt es leider nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnabelnase 01.11.2013, 13:39
46. Konsequenzen!

Zitat von syntax.error
Konsequenterweise sollte auch der DVB den BVB vom Pokal ausschließen. Oder sind die zweitklassigen Dresdner doch nur Bauernopfer?
Ich finde darüber hinaus, dass sich die VIVA der Sache annehmen muss. Josev Blatter muss sich persönlich darum kümmern. Der DVB kann diese Angelegenheit nicht einfach in Vrankfurt entscheiden, denn schließlich sind alle Vans auf der ganzen Welt davon betroffen. Zumindest muss die UEVA mit an den Tisch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andr.e 01.11.2013, 13:43
47.

Zitat von gottkönig
6 Monate und es ist Ruhe und Familien könnten dann auch mal wieder in ein Stadion ohne Angst um Leib und Leben.
Ich liebe diesen Satz - ganz ehrlich: Kommen Sie nicht ins Stadion, es gibt Leute, die Fußball noch mit Emotion verfolgen - gestanzte Plattitüden sind das Gegenteil davon. Und bevor Sie sich gleich echauffieren: Nein, ich gehöre nicht irgend einer Ultra-Gruppierung an und Nein, ich heiße Bengalos nicht gut (finde sie schlicht langweilig) und Nein, ich denke auch nicht, dass Gewalt ins oder ums Stadion gehört.
Nur beobachte ich im Stadion durchaus Familien mit Kindern und - noch ein Nein: Es handelt sich nicht um ein Bundesligastadion mit Hochsicherheitsbereichen... von Verletzten oder gar Toten habe ich aber noch nix gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunny20479 01.11.2013, 13:45
48. So ein Blödsinn

Damit bekommt man aber das Problem nicht inden Griff. Ich gebe wenn das so weiter geht den Stehplätzen noch 3 -5 Jahre.
Schuld sind die hirnlosen Idioten die zu dumm sind das einfache Nein zur Pyrotechnik nicht begreifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hape1 01.11.2013, 13:49
49. ...

Zitat von benji030
Das halten Sie also für unrealistisch? Ich kann Ihnen mal eine kleine Geschichte erzählen: Letztes Jahr gab es ein 3.Liga Spiel zwischen zwei verfeindeten Ostvereinen. Da bekannt war, was auf uns zukommt, habe ich mich beruflich damit auseinander gesetzt diese Partie so friedlich wie möglich über die Bühne zu bekommen. Friedlich blieb .....
Für Sie vielleicht eine schöne Vorstellung, aber das hat mit der Realität rein gar nichts zu tun.
Bengalos sollten unter bestimmten Auflagen in zugewiesenen Bereichen erlaubt werden.

In einer einzigen Silvesternacht sterben und verletzen sich mehr Menschen als in den letzten 10 Bundesligajahren..... und niemand käme auf die Idee, die Silvesterböllerei zu verbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 10