Forum: Sport
Rangliste zur 2. Bundesliga: Der VfB wird diese Liga dominieren
Soeren Stache// DPA

Stuttgart, Hannover, Nürnberg und der HSV sind die Favoriten in der Zweiten Liga. Doch wer steigt am Ende auf? Ein Team kann dieses Quartett sprengen - und der FC St. Pauli wird die negative Überraschung.

Seite 3 von 3
frankcrx 26.07.2019, 13:58
20.

Zitat von edgarzander
Die Vorbereitungsspiele und die Kaderplanung haben es gezeigt: man richtet sich auf die 2. Bundesliga ein. Man mag noch über ein überdurchschnittliches Budget verfügen, jedoch sind die Mittel im Prinzip aufgebraucht. Daran, eine Bundesliga-Frauenmannschaft zu formieren und forcieren, wie es andere Bundesligaklubs nun tun und damit gegenüber den europäischen Spitzenclubs nachziehen, kann in Stuttgart wegen der beschränkten Mittel erst gar nicht nachgedacht werden.
Der VfB steigt auf und wird in der nächsten Saison Meister. So sieht es aus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankcrx 26.07.2019, 14:00
21.

Zitat von www-professor
Hamburg ist SPIEGEL-Land. Also wird Hamburg dominieren - zumindest optisch, hier. Und was die Bewertung der Liga betrifft? Naja, hätte man einfach eine Rangliste nach Geld gemacht, wäre die Beurteilung kaum anders ausgefallen. Unerklärlich ist in diesem Fall nur, dass statt Hamburg, Stuttgart, Nürnberg und Hannover solche "Dorfvereine" wie Paderborn, Mainz und Freiburg in der 1. Liga spielen. Komisch.
Die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz ist also ein Dorf?
Ich Frage mich was eine Mannschaft wie Schalke 04 in der Bundesliga verloren hat. Die Stadt ist sowas von Pleite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HamWirGelacht 26.07.2019, 14:03
22. Grosse Klappe...

war letztes Jahr ja auch schon so: Große Klappe, viel investiert. Viel Geld verbrannt. Durch die Relegation abgestiegen: Das haben vorher auch nicht viele Bundesligsten "geschafft". Eine Favoritenstellung sehe ich da nicht. Ich gehöre jedenfalls nicht zu denen, die weiter Geld ins Stadion tragen und das Elend weiter anschauen.Jetzt soll die Mannschaft mal was zeigen. Und dazu gehört nicht mit möglichst sauberem Trikot nach Spielende das Stadion zu verlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankcrx 26.07.2019, 14:03
23.

Zitat von interessierter10
als ich hörte, dass Gomez bei Stuttgart bleibt. Zum Glück merken dort die wenigsten, dass sie mit einem zentralen Standstürmer, der vor dem Tor nicht die Nerven hat, immer ein Mann weniger auf dem Platz sind. Sonst soll er ja ein netter Kerl sein....
Schade allerdings für sie, das der HSV wohl in der nächsten Saison in der dritten Liga spielt. Aber da gibts ja dann auch wieder Festtage, wenn Kaiserslautern kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankcrx 26.07.2019, 14:07
24.

Zitat von jubalearly
Wenn man solch eine Liste erstellt lehnt man sich halt immer weit aus dem Fenster, aber dafür ist so was ja auch da. Stuttgart sehe ich eigentlich auch in ähnlicher Rolle wie Köln letztes Jahr. Das dürfte schon der klar stärkste Kader sein, der Trainer ist gut und kennt Liga 2, ich erwarte da durchaus auch einen Durchmarsch, wenngleich auch nicht ohne die üblichen kleinen Ausrutscher ab und zu. Hamburg ist komplett neu aufgestellt, neuer Trainer, neuer Manager, und in der Startelf des ersten Spieltags könnten 7-8 Neuzugänge stehen. Qualität ist da zwar da, und Hecking ist m.E. klar besser als der letztendlich komplett überforderte Wolf, aber da muss sich das Team erst mal finden. Aufstiegskandidat sollte der HSV sein, aber zwischen Platz 2 bis 5 ist alles drin. Bielefeld ist für mich überraschend weit oben, die hatte ich nicht so auf dem Zettel. Nürnberg sehe ich grundsätzlich etwas vor Hannover noch, denn ich erwarte von Slomka überhaupt nichts. Der ist schon so lang aus dem Geschäft und war ja zuvor schon 3 Jahre auf einem absteigendem Ast. St. Pauli sehe ich (auch wenn ich den Verein aufgrund seines aufgesetzten Kult-Status nicht mag und ihn eher für ein Marketing Produkt halte statt eines Fußballvereins) längst nicht so weit unten. Luhukay ist ein guter Trainer der schon oft aufgestiegen ist, zudem wird da ja auch noch nachgelegt werden was die Transfers betrifft. Wird auf jeden Fall eine spannende Saison auf die ich mich schon ziemlich freue. Zumindest solange bis der HSV dann doch mal wieder die übliche fette Klatsche kassiert und unter den Möglichkeiten bleibt... :D
Wenn man sich das gleiche auf Sport1 anschaut liegt da Bielefeld eher weiter hinten und St. Pauli weiter vorn. Ansonsten hat man auch dort mit Wehen und Regensburg die Absteiger benannt und mit dem VfB einen potenziellen Aufsteiger. Dem HSV scheint man das eher nicht zuzutrauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlaflöwe 26.07.2019, 14:41
25. Der VfB ist mit dem

Trainer, der an Profifußballerfahrung lediglich eine Zweitliga-Saison vorzuweisen hat, dessen total offensiver Spielstil als hochrisikoreich gilt (durch Zorniger gelernt?) und dem Ersatz von erfahrenen Spielern durch wenige Zweitliga-, sowie einer Menge ganz junger, unerfahrener Spieler, gar nicht einzuschätzen. Da ist am Ende vielleicht der Aufstieg drin, vielleicht aber auch nur Mittelmaß. Diese Truppe zum Aufstiegsfavoriten zu erklären, grenzt an Verwegenheit. Der VfB ist in diesem Jahr eine Wundertüte. Man weiß nicht so genau, was drin ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didohaun 26.07.2019, 16:12
26. VfB und HSV...

haben es mit unterschiedlichen Akteuren, auf und neben dem Rasen, über die vergangenen Jahre nicht geschafft, aus den finanziellen Vorteilen dieser Großvereine und deren Umfeld, sportliches Kapital zu schlagen. Für Außenstehende ist das schwer verständlich. Deshalb sehe ich die ihnen hier zugewiesene Favoritenrolle mit gewisser Skepsis. Mit Hecking als Trainer traue ich dem HSV etwas mehr zu als dem VfB. Beiden Teams könnte ihre Mentalitätsschwäche, die bei ihnen immer wieder zu beobachten war, zum Verhängnis werden. In dieser Hinsicht schätze ich Hannover und Nürnberg, möglicherweise noch ein Überraschungsteam, höher ein. Ich denke es wird spannender als in den vergangenen Spielzeiten der 2. BL werden. Ist doch eigentlich gut, im Vergleich zur Bundesliga, wo der Meister eigentlich schon vor Saisonauftakt festzustehen scheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meresi 26.07.2019, 19:17
27. Das kommt dabei heraus

wenn man aus einem Kaffeesatz der billigsten Sorte die Zukunft lesen will. In meinem, aus Tre Forze gemacht, steht ganz was anderes. Auch der Satz aus Maria Sole brachte ein anderes Ergebnis, dem von Tre Forze ähnlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
srbler 26.07.2019, 20:36
28. keiner wird dominieren

das wird ne spannende saison, ich freue mich richtig drauf, aufstiegsfavoriten sind ja klar aber die letzten jahre haben gezeigt, das der wiederaufstieg zb immer nur recht eng geklappt hat- also, freuen wir uns auf die saison- spiel läuft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_dr_Nickel 26.07.2019, 21:32
29. Ding, dong, ding...

Zitat von interessierter10
als ich hörte, dass Gomez bei Stuttgart bleibt. Zum Glück merken dort die wenigsten, dass sie mit einem zentralen Standstürmer, der vor dem Tor nicht die Nerven hat, immer ein Mann weniger auf dem Platz sind. Sonst soll er ja ein netter Kerl sein....
...dong, hörst du die Glocken? Da hat doch der Wundleger das erste Tor der neuen Zweitligasaison geschossen. Davon ab ist es ein recht ansehnliches Spiel beider Mannschaften, H96 mit mehr pressing aber Pech im letzten Pass. VfB mit einem, sage wir, unkonventionellen Torwartspiel. Wenn’s so weiter geht geht mein getipptes 3:3 in Erfüllung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3