Forum: Sport
Rassismus-Eklat um Schalke-Boss: Tönnies lässt Amt drei Monate ruhen
Bernd Thissen/DPA

Clemens Tönnies wird nach seinen verbalen Entgleisung sein Amt als Aufsichtsratsvorsitzender von Schalke 04 vorerst ruhen lassen. Das gab der Klub nach einer mehrstündigen Sitzung des Ehrenrats bekannt.

Seite 1 von 15
herrschläfer 06.08.2019, 23:33
1. Ähhh

Und was ist dann anders?

Beitrag melden
frodo123 06.08.2019, 23:36
2. wow...

Ich bin begeistert, was für harte Konsequenzen da doch gezogen wurden.... einfach lächerlich. Mit anderen Worten wird er und Schalke jetzt aus der Schusslinie genommen und danach geht alles weiter wie vorher. Es kotzt mich nur noch an.

Beitrag melden
dr_jp 06.08.2019, 23:39
3. Einfach nur lächerlich

Wegen einer solch harmlosen Aussage geht Tönnies in die Knie und gefühlt schreit die ganze Nation auf. Es sind aber nur wenige, die das hier gestört hat, aber die am lautesten brüllen und den Zeigefinger erhoben haben. Wir haben hier scheinbar keine anderen Probleme, als das alles mittlerweile in die Rassismusecke geschoben wird. Ich hätte Tönnies und dem DFB mehr Rückgrat gewünscht, aber hier waren genug Leute, die geschriehen haben: "Stürzt ihn". Es war ein Fehler und Tönnies hat sich entschuldigt, aber das genügt manchen nicht. Deutschland ist wirklich zu einer Bananenrepublik verkommen, wo man jedes Wort auf die Goldwaage legt.

Beitrag melden
george2013 06.08.2019, 23:42
4. Und Keiner muckte auf

Das wirklich Abscheuliche ist doch, dass Tönnies, ein Mensch von eben recht schlichter intellektueller Erscheinung, diese rassistische Sauerei über 1600 "Leistungsträgern" darbot - und kein einziger dieser Herren muckte auf. Kein Raunen, kein Protest.

Beitrag melden
Gunnicus 06.08.2019, 23:49
5. witch hunt

Was ist passiert?
Er hat die Zustände mit einem derben Spruch beschrieben.

Und die Zustände ist immer noch die Zustände.

Beitrag melden
horst.eichler 07.08.2019, 00:06
6. Ist man denn immer gleich ein Rassist?

Natürlich ist die Aussage von Herrn T. nicht korrekt. Jeder weiß, was er meint, er hat ja auch Recht, aber so etwas sagt man nicht. Nachwuchs bekommen hat etwas mit Bildung (Schule, Berufsausbildung, auch Internet) zu tun. Dazu ist Energie notwendig. Die Geburtenraten gehen in allen hoch industrialisierten Ländern leider zurück. Warum wohl? Nehmt doch die Entschuldigung von Herrn T. An, und gebt Ruhe, muss sich den jeder gleich profilieren?

Beitrag melden
hileute 07.08.2019, 00:19
7. Die Peinlichkeiten gehen weiter

keinerlei Rückgrat, weder bei Tönnies noch im sogenannten Ehrenrat. Nur der sofortige Rücktritt wäre angemessen gewesen, aber stattdessen gibt man lieber alle Werte auf für die ein Verein mit Vorbildfunktion stehen sollte. Enttäuschend

Beitrag melden
chjuma 07.08.2019, 00:29
8. Flapsig gesagt

Aber im Grunde hat er ja recht. Aber Wehe dem der die wirklichen Ursachen des Weltelends anspricht. Das macht man nicht, dann findet vielleicht sogar einer eine Lösung und die Afrikaner sind wieder in Afrika glücklich. Das wäre doch für unsere selbsternannten Heilsbringer eine Katastrophe.

Beitrag melden
Profdoc1 07.08.2019, 00:32
9. Das ist lächerlich

Was ist das denn für ein Feigenblatt?
In einer Zeit, in der es gilt Zeichen zu setzen gegen aufkeimenden Rassismus, wird ein derartiges Ergebnis präsentiert? Wenn Herr Tönnies Geraden Hauptes konsequent gewesen wäre, wäre er zurückgetreten und hätte das auch klar erklärt, warum er das getan hätte.
So wird eine 'Lachnummer' daraus. Peinlich.

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!