Forum: Sport
Rassismus-Eklat um Schalke-Boss: Tönnies lässt Amt drei Monate ruhen
Bernd Thissen/DPA

Clemens Tönnies wird nach seinen verbalen Entgleisung sein Amt als Aufsichtsratsvorsitzender von Schalke 04 vorerst ruhen lassen. Das gab der Klub nach einer mehrstündigen Sitzung des Ehrenrats bekannt.

Seite 9 von 15
Interzoni 07.08.2019, 09:22
80. Bye bye Schalke!

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich's gänzlich ungeniert. Ich werde jedenfalls kein Spiel dieses unsäglichen Vereins mehr ansehen und das werden viele Menschen genauso machen, viel mehr als die verstockte Vereinsführung sich jetzt vorstellen kann.

Beitrag melden
Klaus Gärtner 07.08.2019, 09:28
81. Großwildjäger und Mäzen

Es ist wohl schlicht so, wie es immer ist: Hast Du viel Geld, kannst Du Dir fast alles erlauben. Selbstverständlich ist die Entscheidung des Ehrenrates keine Strafe, sondern eine Maßnahme um den Mäzen Clemens Tönnies für 3 Monate aus der öffentlichen Schusslinie zu nehmen. Danch kann er weitermachen wie zuvor. Ein minimalst mögliches Zugeständnis unter den Freunden im Ehrenrat.

Jeder normale Arbeitnehmer wäre bei solch einer öffentlichen Äußerung im Namen des Unternehmens ohne weitere Diskussionen gefeuert worden.

Sollte man sich nicht fragen was so ein Mann wie Clemens Tönnies überhaupt in einer solchen Position bei FC Schalke 04 zu suchen hat? Der Mann verdient sein Geld mit dem möglichst effizienten Töten von millionen Tieren. In seiner Freizeit erfreut er sich darüber hinaus am weltweiten Töten von wehrlosen Tieren aus einem Hinterhalt. Er ist sehr umtriebiger Großwildjäger. Besonders ist er auch in Afrika als Großwildjäger aktiv. Merkwürdigerweise wird von seinen moralisch zweifelhaften Aktivitäten kaum etwas geschrieben. Ich kann kaum ausdrücken wie Widerlich ich seine Methode Geld zu verdienen, als auch seine Freizeitaktivitäten finde.

Ist der Lebenswandel von Clemens Tönnies mit den Zielen und der Einstellung eines Sportvereins wie dem FC Schalke 04 vereinbar? Darf ein solch zweifelhafter Mann eine solche Position inne haben? Ist es für einen solchen Verein nicht unwürdig von einem Geldgeber wie Clemens Tönnies in der Manege vorgeführt zu werden?

Beitrag melden
sibbi78 07.08.2019, 09:35
82. Der Mann ist Multimillionär und mächtig,

was soll ihm groß passieren? Und sind wir mal ehrlich: Hätte er nur die 20 Kraftwerke erwähnt, die das Bäume fällen verhindern, wäre alles gut gewesen. Warum musste er - geradezu zwanghaft - auch noch die Geburtenrate ins Spiel bringen? Das IST Rassismus! Und der wird immer weiter salonfähig - weltweit.

Wenn sogar schon die Regierungschefs über die "Anderen" lauthals schimpfen und sie verunglimpfen (Erdogan über Europäer und Kurden, Trump über Latinos, Araber und Deutsche, die Araber über Andersgläubige, Salvini/Orbán/Kaczyński/etc. über Flüchlinge usw.), warum sollen die Bürger dieser "großen Anführer" anders denken und beschämt das Haupt neigen? Gerade die, die sich bislang die Zunge blutig gebissen haben, schreien jetzt wie befreit auf. Naja, Herr Tönnies ist einfach nur einer von denen...

Beitrag melden
freddyx 07.08.2019, 09:35
83. das ist nicht der Punkt

Zitat von horst.eichler
Natürlich ist die Aussage von Herrn T. nicht korrekt. Jeder weiß, was er meint, er hat ja auch Recht, aber so etwas sagt man nicht. Nachwuchs bekommen hat etwas mit Bildung (Schule, Berufsausbildung, auch Internet) zu tun. Dazu ist Energie notwendig. Die Geburtenraten gehen in allen hoch industrialisierten Ländern leider zurück. Warum wohl? Nehmt doch die Entschuldigung von Herrn T. An, und gebt Ruhe, muss sich den jeder gleich profilieren?
Ob er Rassist ist oder was, wer kann das beurteilen? Aber Bevölkerungspolitik ist weiß Gott nicht seine Aufgabe. Und wenn, dann nicht mit solchen Stammtischparolen. Wie kommt er zu einem solchen Vergleich? Ich bin entsetzt, wie leicht diesem Mann, der ja Vorbildfunktion und Verantwortung auch als Unternehmer hat, in dieser Rolle solche Worte aus dem Mund fallen. "Wo das Herz von voll ist, läuft der Mund von über" heißt es. Und da ist was dran. Drei Monate Auszeit - das ist doch ein Sabbatical. Der Ehrenrat sollte sich auflösen. Ehrlich gesagt. Diese Show war doch nix Wert. Trotz der ganzen Juristen im Team. Und dann sollen sie Tönnies halt in Ruhe lassen. Genau. Der Verein hat ihn ja wohl verdient. Und sicher hat der ein oder andere klammheimlich über die Aussage gelacht. Endlich spricht es mal einer aus. Diese Worte kann man nicht zurückholen. Die werden noch mindestens die ganze Saison Gesprächsthema. Nicht nur an den Stammtischen.

Beitrag melden
antelatis 07.08.2019, 09:41
84. Das System

Dass solche Menschen Führungspositionen erreichen können, zeigt nur, wie kaputt das System ist. Wer da oben steht, sollte ein Vorbild und hoch qualifiziert sein, dazu gehört es besonnen, intelligent und gerecht zu sein.

Beitrag melden
exxilist 07.08.2019, 09:41
85. Wem soll das denn nutzen?

Da hat doch niemand etwas von. Nicht denjenigen, die er brüskiert hat, wenn er 3 Monate Ferien macht. Und am allerwenigstem dem Verein. Wobei ich mal dahinstelle, ob er wirklich alles solange ruhen lassen wird. Zu Saisonbeginn? Er wird weiter sie Strippen ziehen aber weniger in der Öffentlichkeit.
Ich empfinde das als Verarsche und somit eine weitere Klatsche für diejenigen, die er schon einmal brüskiert hat.
Ein wirkliches Einsehen seines Fehlers sieht jedenfalls anders aus. Auch seitens des Vereins sollte man enttäuscht sein, jetzt so ein Mumpitz zu veranstalten. Die denkbar schlechteste Lösung wurde gewählt. Das schadet schon jetzt dem Ansehen diese Tarditionsvereines.
Aufsichtsratsvorsitzende werden gebeten den Stuhl zu verlassen oder man begnügt sich mit einer öffentlichen Entschuldigung aber suspendiert werden sie eigentlich nicht. Das ist nicht Fisch, nicht Fleisch.

Beitrag melden
sibbi78 07.08.2019, 09:57
86. In "Bananenrepubliken" mag es üblich sein,

Zitat von dr_jp
Wegen einer solch harmlosen Aussage geht Tönnies in die Knie und gefühlt schreit die ganze Nation auf. Es sind aber nur wenige, die das hier gestört hat, aber die am lautesten brüllen und den Zeigefinger erhoben haben. Wir haben hier scheinbar keine anderen Probleme, als das alles mittlerweile in die Rassismusecke geschoben wird. Ich hätte Tönnies und dem DFB mehr Rückgrat gewünscht, aber hier waren genug Leute, die geschriehen haben: "Stürzt ihn". Es war ein Fehler und Tönnies hat sich entschuldigt, aber das genügt manchen nicht. Deutschland ist wirklich zu einer Bananenrepublik verkommen, wo man jedes Wort auf die Goldwaage legt.
voll auf die ... Pauke zu hauen, in zivilisierten Gesellschaften sollte so etwas nicht mehr möglich sein. Es muss nicht gleich die Goldwaage her: Einem sozial eingestellten, humanen Menschen wären solche Worte niemals über die Lippen gekommen - schon gar nicht vor Publikum!

Wer solche Worte überhaupt erst in den Mund nimmt und dann noch vor der Öffentlichkeit ausspricht, offenbart deutlich, wes Geistes Kind er ist. Wer das auch noch "harmlos" findet outet sich als Gleichgesinnter. Das ist der typische Duktus von menschenverachtenden Nationalisten...oder Unbelehrbaren...

Beitrag melden
sibbi78 07.08.2019, 10:15
87. Da mögen Sie recht haben,

Zitat von Meckerameise
Eine große Frage: was will man mit Rücktrittsforderungen erreichen? Indem man Leute mehr oder weniger einfach aus dem öffentlichen Leben "verbannt", macht die Welt nicht weniger rassistisch und mehr tolerant. Denken die Leute, dass sich die Verjagten hinsetzen und plötzlich eine Eingebung bekommen? Nein, sie bleiben wie sie sind und suchen sich neue Wege und sind dann mit ihresgleichen zugange.
allerdings sollten "die Verjagten" keine öffentlichen Ämter mehr ausüben dürfen. Mit seiner Einstellung hat sich Tönnies ganz klar disqulalifiziert. Solch Gedanken"gut" kommt nicht über Nacht und geht nicht von heute auf morgen wieder aus dem Kopf. Rassismus darf nie mehr gesellschaftsfähig werden...

Beitrag melden
sibbi78 07.08.2019, 10:24
88. Man darf nicht vergessen,

Zitat von cherea
Prof. Dr. Klaus Bernsmann, Götz Bock, Hans-Joachim Dohm, Bernhard Terhorst und Kornelia Toporzysek, ist der Ehrenrat von Schalke 04. Diese Herrschaften haben nichts aber auch gar nichts verstanden. In welcher Zeit lebt dieser Rat, 1950? Es würde allen gut stehen Ihren Hut zu mehmen und zurück zu treten. Wie kann man ein solches Verhalten nur relativieren und was zu Hölle sollen die 3 Monate bewirken? Tönnies schadet dem Verein Schalke 04 und der Bundesliga. Jede Kampange gegen Rassimus auf Seiten der Bundesliga und der UEFA hat doch im Ansazt schon ihre Glaubwürdigkeit verloren, wenn man solche Gesatlten wie Tönnies in Ihren Ämtern lässt.
dass Herr Tönnies über seine Firma Böklunder auch Premiumsponsor von Schake 04 ist...

Beitrag melden
Der_schmale_Grat 07.08.2019, 10:24
89. Herr Tönnies zum FC Bayern

Da fällt er wenigstens nicht auf in dem Verein, wird von allen Seiten beschützt und gestützt. Im Ernst: Wirklich völlig bescheuerte und dumpf-plumpe Aussage. Aber was mich immer wundert in solchen Fällen, dass ich fest davon überzeugt bin, dass solche wirtschaftlich erfolgreichen Menschen ganz andere Methoden angewendet haben, um nach oben zu kommen, diese aber nie zu Konsequenzen führten. Irgendwie kommt mir die Debatte sehr willkürlich vor und ob esdabei wirklich um Ethik geht, will sich mir noch nicht erschließen. Wäre es nicht notwendig, Menschen wie ihn mit seinen Geschäftsgebaren zu Fall zu bringen?

Beitrag melden
Seite 9 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!