Forum: Sport
Reaktionen auf Football-Leaks-Enthüllungen: "Nie mehr Deutscher Meister? - Nie mehr e
SPIEGEL ONLINE

Der FC Bayern will von "neuerlichen Plänen" zu einer Super League nichts wissen, Manchester City und die Fifa beklagen Rufschädigung und gezielte Angriffe. Erste Reaktionen auf die Enthüllungen des SPIEGEL. Auch von Fans.

Seite 1 von 6
capote 03.11.2018, 20:52
1. Geschäft

Mich interessiert Fussball nicht die Bohne, ich weiss gerade noch, dass Jogi Löw Bundestrainer ist und es einen Fussballspieler Mario Götze gibt, der gesundheitliche Probleme hatte und dass Bayern München als Chef Uli Hoeness hat, ENDE !

Egal wie superkorrupt dieses ganze Showbuisiness ist, Millionen deutscher Männer würde am Week-End was fehlen ohne Fussball im Fernsehen, genau so, wie Millionen Andere Volksmusik brauchen und daran wird sich auch nichts ändern, egal mit welchen "Enthüllungen" der SPIEGEL aufwartet. Diejenigen, die das Geld einsacken mit der Blödheit der Massen, werden sich einen Ast lachen über die Dummheit der Massen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
poitierstours 03.11.2018, 21:02
2. Haltung der Bayernspieler?

Haben und zeigen die Spieler des FC Bayern München zu diesem Thema eine Haltung oder drücken sie sich mit der Begründung, sie seien nur schlichte Arbeitnehmer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 03.11.2018, 21:14
3. Die Erklärung

von Infantino sagt genug aus, um zu erkennen, dass man sich über alte und relativ gefestigte Strukturen im Fußball nur noch lustig macht. Was an diesen relativ transparenten Strukturen jetzt unter seiner Ägide und nach seinem (raffgierigen) Verhalten nun schamlos sein soll, dies erschließt sich keinem der den Fußball liebt und nicht nur ein permanent wachsendes Bankkonto sieht. Welche Ausmaßes dies annimmt, dies zeigen uns Kriminelle wie Ronaldo, Messi, Mourinho, Neymar usw usw usw. Darum ist es längst überfällig, dass diese schamlosen, skrupellosen Machenschaften endlich restlos aufgeklärt werden. Man wünscht sich im Anblick dieses Sumpfes einmal Anwälte und Vorgehensweisen wie in den USA, die derartige kriminell und im Verborgenen von Helfern und Helfershelfern durchgeführten Machenschaften vor den Kadi bringen und an die Öffentlichkeit. Sowohl FIFA, wie auch UEFA sollten rigoros Entkernt werden, den diese Seilschaften über Infantino, Platini, Schleichstaaten und skrupellose Vereinsverantwortliche gehören an den Pranger. Wir sehen die Aussage der Scheichsprecher bei ManCity! Hoffentlich geht denen der Arsch auf Grundeis und die Landesverbände reagieren entsprechend. Wenn der DFB hier nicht eindeutig Stellung bezieht und nur wieder Wischiwaschi abliefert, dann kann man für nichts mehr garantieren bei Protesten aus der Fan-Szene. Hoffentlich bleibt der Protest in München dazu nicht nur ein Strohfeuer, was zu befürchten ist. Was von der Aussage eines Watzke zu halten ist, das wird man sehen, noch weitere Faux pas kann auch der Mann sich nicht erlauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pjotrmorgen 03.11.2018, 21:16
4. Nur der böse, kapitalistische FC Bayern will in die Super League

So stellt es der SPIEGEL dar. Dass der gute Arbeiter- und Pöhlerverein BVB Dortmund aber doch als "Gast" dabei sein soll oder will, wird völlig unterschlagen. Es wird nur erwähnt, dass der ehrliche Herr Watzke die Entwicklungen "verfolgt", aber sein Verein niemals die Bundesliga verlassen würde.

Diese Berichterstattung und die Angaben von Herrn Watzke sind völlig inkonsistent. Es wäre angebracht, die Darstellung mit den entsprechenden Details zu versehen, dass klar wird wie Dortmund "Gast" in der Super League sein könnte, ohne die Bundesliga zu verlassen. Mir können Sie nicht weis machen, dass die Dortmunder da mitverhandelt haben und nur sozusagen in den Medien verfolgt haben, was die Großen Verein planen. Herr Watzke weiß vermutlich viel mehr als er sagt und der SPIEGEL berichtet wie üblich in seinem Anti-FCB-Modus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
touchtone 03.11.2018, 21:23
5. mit unabsteigbaren

was für ein schrott, wenn ca 10 clubs gar nicht absteigen können. Ich denke man muss den Amis nicht alles nachmachen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pric 03.11.2018, 21:45
6. Weltfremd

Absurd, wie wichtig sich Hr. Infantino nimmt. Zu sagen, die Leaks geschähen, weil er den Laden verbessert. Die Veröffentlichungen sind kein FIFA-internes Geschehen. Da muss man schon sehr an Hybris leiden, wenn er nicht begreift, dass es auch ein Leben außerhalb der FIFA gibt. Er hat auch nicht verstanden, dass die Artikel sich nicht gegen ihn, sondern gegen alle Korrupten positionieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paddel2 03.11.2018, 21:57
7. Humbug

Bringen wir es auf den Punkt: Hier hat journalistische Sensationslust die Sachlichkeit übertroffen. Die angeblichen Enthüllungen bringen wenig Neuigkeiten. Die Geschichten rund um den FC Bayern suggerieren unangemessene Machenschaften, die ich beim besten Wille. nicht erkennen kann. Das es Überlegungen zu einer europäischen Liga gab, war mir bereits bekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 03.11.2018, 22:12
8. Es ist bestimmt ...

Zitat von pjotrmorgen
. Mir können Sie nicht weis machen, dass die Dortmunder da mitverhandelt haben und nur sozusagen in den Medien verfolgt haben, was die Großen Verein planen. Herr Watzke weiß vermutlich viel mehr als er sagt und der SPIEGEL berichtet wie üblich in seinem Anti-FCB-Modus.
.. nicht die Schuld von Aki Watzke, dass man den beiden vorbestraften Herren aus der Säbener Straße inzwischen jede Gemeinheit zutraut.
Ihre Versuche, Watzke durch wüste Spekulationen a´la "man kann mir nicht weismachen" und " er weiß vermutlich" mit ins Münchener Boot zu holen, sind in ihrer Hilflosigkeit fast schon wieder lustig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 03.11.2018, 22:16
9. Ahnungslos?

Zitat von Paddel2
Bringen wir es auf den Punkt: Hier hat journalistische Sensationslust die Sachlichkeit übertroffen.
War Ihnen nach der Pressebeschimpfungskonferenz der Bayernbosse wirklich nicht klar, dass das journalistische Imperium postwendend zurückschlagen wird?
Wer den Mund so voll nimmt, wie Hoeneß und Co, sollte tunlichst keine Leichen im Keller haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6