Forum: Sport
Reaktionen zu Explosionen in Dortmund: "Die ganze Mannschaft ist in Schockstarre"
REUTERS

Ausnahmezustand beim BVB: Nach einem Angriff auf den Mannschaftsbus wurde das Champions-League-Spiel gegen Monaco abgesagt. Danach gibt es viel Solidarität und Unterstützung für den Klub. Die Reaktionen.

Seite 5 von 6
Pete70 11.04.2017, 23:38
40. Schock und Mitgefühl

Insbesondere als Bayernfan ist es mir oft peinlich, was hier manchmal aufeinander herumgehackt wird und wir sollten gerade in diesem Moment bedenken, wir wir miteinander umgehen wollen. Viel Erfolg morgen BVB!
Ich bin froh, dass nicht mehr passiert ist und auch über die Reaktionen hier. Auch als Bayernfan habe ich Respekt von der Leistung des Vereins in den letzten Jahren. Und Herr Watzke schätze ich insbesondere für seine besonnene Art der Argumentation und damit auch Deeskalation.

Beitrag melden
Oihme 11.04.2017, 23:40
41. Danke

War mit meiner Frau zum ersten mal in 34 Ehejahren gemeinsam im Stadion, und dann so was!
Kompliment an die Fans im Stadion,, es gab keine Panik und nur wenige Unmutskundgebungen. Riesenkompliment an die Monegassen-Fans, die schräg vor uns waren und ihre Solidarität kundgaben.
Frage meiner mir völlig unbekannten Sitznachbarn mit BVB Schal:" Ihr seit morgen doch auch da, oder? Doch jetzt erst recht als Borussen" Natürlich!
Danke an alle, die hier im Forum ihre Solidarität mit uns bekundet haben.

Beitrag melden
Freidenker10 11.04.2017, 23:49
42. Zusammen stehen

Tolle Reaktion der Fsns anderer Vereine, vor allem der Bayern und Schalker! So muss es sein, bei einem äußeren Feind müssen alle zusammen stehen! Auch die Fans von Monaco haben riesig reagiert! Wünsche dem BVB und seinen Fans alles Gute!

Beitrag melden
Mato64 11.04.2017, 23:59
43. Heute alle ein Team

Als FCK-Fan alles Gute dem BVB und Marc Batra. Ich drücke Euch alle Daumen, dass Ihr in dieser Situation mit diesem jungen Team das Zeichen setzen könnt. Keine Macht dem Terror. Was für eine Aufgabe für junge Sportler.........Alles Gute

Beitrag melden
thousandguitars 12.04.2017, 00:07
44. Was soll das?

Mir ist absolut schleierhaft, warum irgendwer den BVB attackieren sollte.
Bei dem Staat (?) Monacko geht es mir ebenso.
Diese Bombe hat Null ideellen Inhalt gehabt.
War das also Zufall? Mieses Karma?
Ich jedenfalls kann kein Motiv für Terroristen sehen.
Oder kommt der Terror jetzt absolut willkürlich über uns?
Dann sind tatsächlich gravierende Abschottungsmaßnahmen angezeigt.
Die Leidtragenden wären die, die vor genau jenen Gewalttätern geflüchtet sind oder noch auf dem Weg sind.
Scheinbar gibt es kein Entkommen...
Zum Kotzen! :-(

Beitrag melden
karl.lauer 12.04.2017, 00:10
45. Ansetzung verschieben !

Morgen ist viel zu früh ! Man stelle sich nur mal vor, selbst in einem Bus zu sitzen, wenn dieser angegriffen wird - nix anderes war das. Wie muss dass geknallt haben und dann wird auch noch ein Kamerad verletzt. Niemand hat doch keine 24 Stunden später Lust auf Fußball, auch nicht als Zuschauer, oder ? Außerdem fehlt wohl ein sehr wichtiger Spieler..da muss man um eine Woche verschieben. Alles Gute, Marc ! Ein Bayern-Fan...

Beitrag melden
gibmichdiekirsche 12.04.2017, 00:19
46. Geht leider nicht anders

Zitat von Attila2009
... Ob es regulär ist, dass dass das Spiel morgen stattfindet ist eine spezielle Frage. Die Mannschaft dürfte auch morgen noch mit weiche Knie spielen. Vielleicht wäre eine Verschiebung um eine Woche besser gewesen.
Selbstverständlich wäre das für alle besser, keine Frage.
Zuerst natürlich für die Mannschaft und die Betreuer, die mit im Bus saßen.
Aber sicher auch für jede Menge Fans, die morgen trotz gültig bleibender Karte nicht schon wieder mindestens einen halben Urlaubstag nehmen können.

Ich denke auch an die (wunderbaren) Monacofans, die nächste Woche gewiss kein weiteres Mal die lange Reise antreten würden.

Sodann: Der knallenge Terminplan im Saisonendspurt lässt wohl keine andere Entscheidung zu. Wann sollte das Rückspiel stattfinden, wenn das Hinspiel um eine Woche verlegt worden wäre?
In 14 Tagen? Da findet aber bereits das Halbfinale des DFB-Pokals statt, und auch danach geht es Schlag auf Schlag weiter. Dann muss man auch noch den Kalender von AS Monaco berücksichtigen und nicht zuletzt die Vorverkaufsfristen fürs CL-Halbfinale, egal, wer er erreichen wird.

Nun ja, wir machen uns dann morgen nachmittags halt noch einmal auf den Weg und sind damit garantiert die am wenigsten hart Betroffenen :-)

PS:
Im Stadion wurde vereinzelt gepfiffen, als Watzke sagte, man werde wegen des zweiten deutschen CL-Vertreters bereits um 18.45h antreten.
Diese Pfiffe waren natürlich Kokolores, denn die Bayern haben mit dieser Entscheidung rein gar nix zu tun. Es geht um (Pay-) TV-Gelder und wohl auch darum, den Gästen einen möglichst frühen Heimflug wegen derer eigenen Ligaverpflichtungen zu ermöglichen.

Beitrag melden
atmin 12.04.2017, 00:27
47. Morgen noch ein gutes Spiel,

und der Anschlag sollte nach hinten losgegangen sein. Das werden sogar Deppen verstehen.

Beitrag melden
thousandguitars 12.04.2017, 00:48
48.

Zitat von elvismüsley
Also ich wäre als Spieler nicht bereit, nach nur einem Tag Pause wieder auf den Rasen zu treten. Ich würde den folgenden Tag lieber in Gänze mit meiner Familie verbringen wollen. Wie sagte Bill Shankly? "Some people believe football is a matter of life and death, I am very disappointed with that attitude. I can assure you it is much, much more important than that." In solchen Momenten scheint sich dieser Spruch einmal mehr als wahr herauszustellen. Darüber hinaus stellt sich mir beim Lesen der Kommentare hier und andererorts leider die Frage: Wie kommt man eigentlich darauf, dass es bei einer Beileidsbekundung auch nur ansatzweise erwähneswert wäre, dass man eigentlich Fan eines anderen Vereins ist? Oder ist Mitgefühl gegenüber dem Konkurrenten bei diesem "Hobby" mittlerweile tatsächlich so aussergewöhnlich??
Ahoi!
Den ersten Teil Ihres Statements verstehe ich nicht als mit dem Thema zusammenhängend.
Und was die Teilnahmsbekundigungen mit Verweis auf anderweitige Fanschaft angeht, frage ich mich auch, warum das erwähnenswert sein könnte.
Hier geht es um Menschen!
Nicht um Clubfarben!!!
Die Nummer an sich ist einfach nur völlig sinnbefreit und deswegen frage ich mich auch immer noch, warum eine Terrprmiliz (welche auch immer) so etwas hätte tun sollen.
Außer die Masse der IS-Leute wären Monacko-Fans...

Beitrag melden
markusd09 12.04.2017, 00:51
49. Viel Kraft

und Erfolg wünsche ich dem BVB für morgen.
alles gute der gesamten Mannschaft und den Angehörigen.
Grüße aus Osnabrück

Beitrag melden
Seite 5 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!