Forum: Sport
Reaktionen zur Winter-WM in Katar: "Die falsche Entscheidung"
DPA

Die WM 2022 findet kurz vor Weihnachten statt - wie reagiert die Fußball-Welt auf die Fifa-Entscheidung? Der Chef der englischen Premier League ist wütend, die Bundesliga warnt vor den finanziellen Folgen - nur der "Kaiser" kann damit leben.

Seite 1 von 7
salamicus 24.02.2015, 16:33
1. Alle Räder stehen still...

...wenn der Konsument es will. TV nicht einschalten, Fan-Meilen meiden. Fertig. Ganz einfach...eigentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gable 24.02.2015, 16:35
2. Es wird sich nichts ändern...

Die WM ist eine Veranstaltung für die Zuschauer.
Ohne Zuschauer verdient auch die FIFA kein Geld.
Hier im Forum empfinden fast 90´% der SPON-Leser eine WM in Katar als Zumutung.
Es ist mir unbegreiflich, wie die FIFA so selbstherrlich handeln kann.
Noch unbegreiflicher ist mir aber, wie sich die Fans das gefallen lassen können.
Die Stadien werden wieder voll sein und die Einschaltquoten hoch.
Warum stimmen die Fans nicht mal mit ihren Füßen und mit ihrer Fernbedienung ab?
WIR sind das Volk, aber wir lassen uns von diesem korrupten Laden vorführen und uns alles gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelwelt 24.02.2015, 16:37
3. Vorteil im Doppelpack!

WM im Winter hat zwei Vorteile:
1. Bleiben uns dann diese langweiligen Skisport-Berichte wenigstens teilweise erspart und
2. durch den Knüller Fussball-WM ersetzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flaps25 24.02.2015, 16:48
4. Die richtige Entscheidung ist...

... diese unsägliche WM zu boykottieren. Eine andere Sprache versteht die FIFA nicht. Vielleicht melden sich mal ein paar wichtige Sponsoren zu Wort. Ansonsten muss der Zuschauer mit den Füßen abstimmen und die WM Im Winter ignorieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergenfinger 24.02.2015, 16:53
5. Gute Lösung

Der Golf (persischer) ist zu dieser Zeit geradezu paradiesisch und ich freue mich auf die WM und einen schönen Urlaub ( ich bin dann 84 und bitte gönnt mir das). vielleicht gucke ich mir auch Australien gegen Paraguay an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bafibo 24.02.2015, 16:55
6. Schon ein Vorteil, aber anders

Zitat von spiegelwelt
WM im Winter hat zwei Vorteile: 1. Bleiben uns dann diese langweiligen Skisport-Berichte wenigstens teilweise erspart und 2. durch den Knüller Fussball-WM ersetzt!
Im Gegensatz zu "spiegelwelt" kann ich Wintersport durchaus etwas abgewinnen. Wenn dadurch die endlosen Vor- und Nachberichte beim Fußball radikal zusammengestrichen werden müssen, die die derzeit übliche WM-Berichterstattung ziehen wie Kaugummi, wäre das durchaus eine Bereicherung. ARD/ZDF müssen nicht jedes Gruppenspiel in voller Länge übertragen, Zusammenfassungen tun's auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eunegin 24.02.2015, 16:58
7. Endspiel vor Heiligabend?

Warum den nicht alles in den Ramadan legen und das Endspiel zu aid al fitr? Ach ja, aus religiöser Rüchsichtnahme. In Katar kann Blasphemie ja auch böse enden. Hauütsache, die Kasse stimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DocKnow 24.02.2015, 17:01
8. richtig

Bezogen auf die Terminierung des Turniers ist die Entscheidung der Fifa richtig und Franz Beckenbauer hat recht.

Es wurde ohnehin mal Zeit, dass wir Europäer verstehen und spüren, dass die Erde rund ist - und entsprechend in demokratischem Sinne von dekadent-imperialistischem Getue absehen. Der Zeitpunkt einer Großverantaltung soll sich nach dem Gastgeberland richten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lord nelson 24.02.2015, 17:04
9.

Der Kaiser kann damit leben? Das glaube ich gern, er hat ja auch keine Arbeitssklaven gesehen. Geld scheint Blind zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7