Forum: Sport
Real Madrid: Juniorencoach verliert nach Kritik an Kroos seinen Job
DPA

Kritik an den Stars von Real Madrid aus den eigenen Reihen? Das gilt bei den Königlichen offenbar als Majestätsbeleidigung. Nachwuchscoach Benito hat dies jetzt deutlich zu spüren bekommen.

Seite 1 von 2
hansfrans79 01.03.2019, 11:37
1. Größenwahn

Hatten die Bayern vermutlich gut erkannt, dass Kroos besser zu einem abgehobenen Verein wie Real passt.
Er wird ja immer sehr schmallippig, wenn jemand sein Können nicht unterwürfigst anerkennt.
Wirkt immer leicht eingeschnappt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Objectives 01.03.2019, 11:51
3. Das Querpass-Toni nur im Kollektiv glänzen kann

ist doch hinlänglich bekann. Nicht umsonst hat ihn Bayern damals abgeschoben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forky 01.03.2019, 11:51
4. 2014er haben fertig

Özil, Kroos, Hummels, Boateng, Müller und Neuer haben erkennbar fertig. Das sind die Weltmeister aus der U21-Europameister-Mannschaft von 2009. Die Finalelf von Damals zeigt, dass zehn Jahre Spitzenfußball zur körperlichen Erschöpfung führen. Von denen gibt heute keiner mehr Vollgas: Manuel Neuer – Andreas Beck, Jérôme Boateng, Benedikt Höwedes, Sebastian Boenisch – Mats Hummels (83. Dennis Aogo) – Fabian Johnson (69. Daniel Schwaab), Gonzalo Castro, Sami Khedira, Mesut Özil (89. Marcel Schmelzer) – Sandro Wagner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnabelnase 01.03.2019, 12:04
5. Völlig richtig!

Zitat von hansfrans79
Hatten die Bayern vermutlich gut erkannt, dass Kroos besser zu einem abgehobenen Verein wie Real passt. Er wird ja immer sehr schmallippig, wenn jemand sein Können nicht unterwürfigst anerkennt. Wirkt immer leicht eingeschnappt.
Das haben die Bayern nicht nur erkannt, sondern ihre Philosophie dann auch konsequent umgesetzt. Deshalb haben sie auch schon ewig solche Spieler wie Ribery unter Vertrag. Der Franzose wird bei Kritik nicht schmallippig. Er wird gleich gewaltätig. So muss es sein. Und nicht dieses "Eingeschnappte" wie bei Kroos. Das ist nicht bayerisch, nicht handfest genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vhn 01.03.2019, 12:29
6. Seit 2014

spielt Toni Kroos bei Real Madrid. Da wundert man sich schon über die Kommentare hier. Wenn er so schlecht und überbewertet wäre, würde er wohl kaum fast durchgehend bei Real spielen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sani 01.03.2019, 12:38
7. Sicher nicht

Zitat von vhn
spielt Toni Kroos bei Real Madrid. Da wundert man sich schon über die Kommentare hier. Wenn er so schlecht und überbewertet wäre, würde er wohl kaum fast durchgehend bei Real spielen, oder?
Dann wäre er vermulich rekorddoublesieger in bavaristan

Beitrag melden Antworten / Zitieren
binibona 01.03.2019, 12:41
8. Toni

Ist sicher kein Ronaldo, aber als Taktgeber ein sehr wichtiger Spieler. Es ist eher so, dass ein Ronaldo fehlt, als dass Toni schlechter geworden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Franziskus 01.03.2019, 13:09
9. Stratege

Toni Kroos ist ein genialer Fußballspieler. Nicht der Spieler, der bis zum Umfallen kämpft ist der Beste, sondern der ruhig und überlegt den Ball verteilt. Der Freistoß in der 5.Minute der Nachspielzeit zum 2:1 Siegtreffer bei der WM 2018 gegen Schweden, ist ein gutes Beispiel. Ein erfolgreiches Team braucht auf jeder Position den richtigen Spieler, der auch noch mit den anderen Mitspielern harmoniert. Real Madrid fehlt Ronaldo an allen Ecken und Enden. Diese Position konnte bisher nicht entsprechend besetzt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2