Forum: Sport
Real Madrid: Wie verhindert man, dass Erfolg träge macht?
AFP

Zidane: zurückgetreten. Cristiano Ronaldo: weg. Nach drei Champions-League-Triumphen muss Real Madrid sich neu erfinden. Den radikalen Umbruch scheut man - mit einer Ausnahme.

leonidas7 15.08.2018, 14:06
1. Da Real

sicher sein kann, dass in CL-Spielen die Schiedsrichter immer ihr 12. Mann sind, macht das evtl. etwas träge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geradsteller 15.08.2018, 15:20
2. Rbb

Real, Bayern, Barca,.....Man wird den großen schon irgendeinen Titel zuschustern, oder sie zumindest unter sich ausspielen lassen. Titelliste Saison geht ja garnicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
umseme 15.08.2018, 15:41
3.

Zitat von leonidas7
sicher sein kann, dass in CL-Spielen die Schiedsrichter immer ihr 12. Mann sind, macht das evtl. etwas träge.
Ich finde wenn man von der Materie keine Ahnung hat, sollte man lieber nichts schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zauberer2112 15.08.2018, 15:45
4. Rambo Ramos

und Querpass-Toni sind doch geblieben, was soll da schon schiefgehen? Selbst ohne den ewigen weltbesten Weltfußballer aller Zeiten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt2.1 15.08.2018, 15:56
5. .

Überschrift: Wie verhindert man, dass Erfolg träge macht?
-----
Ich musste sofort an den HSV denken. Er belegt, dass das auch für Misserfolg gelten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Svenner80 15.08.2018, 16:26
6. Real-Bonus

Zitat von umseme
Ich finde wenn man von der Materie keine Ahnung hat, sollte man lieber nichts schreiben.
Haha, dann klären wir Sie gern auf: Als Bayern-Fan habe ich mich auch lange gegen den "Bonus" gewehrt, er ist aber nachgewiesen: https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen/article154515373/FC-Bayern-Bonus-ist-jetzt-wissenschaftlich-erwiesen.html

Und das gilt im (ganz) Großen genauso für Real. Was die während ihrer 3-jährigen Dominanz von "Vielleicht"-Entscheidungen profitiert haben, sprengt die maximale Länge des Beitrags.

Was die Leistung an sich keineswegs schmälert, genausowenig wie die der Bayern.

Aber wenn Marcello bspw. im letzten HF im Strafraum mit leicht weggestrecktem Arm in die Flanke springt, kann man schon mal Elfer pfeifen. Insbesondere, da das eine sowas von typische Situation ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mondaugen 15.08.2018, 16:58
7. Höchste Zeit

Der Umbruch bei Real ist längst überfällig. Das klingt angesichts des 3. CL-Titels in Serie etwas merkwürdig, aber 17! Punkte Rückstand auf Barcelona in der Liga (und nur der 3. Platz) sind ein deutliches Warnzeichen. Ronaldo wurde zum richtigen Zeitpunkt abgegeben, ob die Neuen tatsächlich einschlagen und Bale seine Rolle ausfüllt wird man sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
srbler 15.08.2018, 17:00
8. warum so böse-

real hat nun mal erfolg und und das sollte man anerkennen, ihre spiele stehen nun mal im fokus und da fallen knifflige entscheidungen auch mehr auf, die brauchen den schiri nicht zum sieg; was ronaldo betrifft - dito und ein echter profi, der seinem sport alles unterordnet, ob finanziell bei real alles sauber läuft ist für mich zweifelhaft aber da traut sich scheinbar keiner wirklich ran

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meresi 15.08.2018, 20:30
9. Heute Abend

spielt Real gegen irgendjemand. Dann werden wir wissen wie träge Real wirklich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren