Forum: Sport
Regelchaos in der Formel 1: Die Rückkehr der Fernsteuerung
AP

Das Funkverbot sollte die Leistungen der Fahrer in der Formel 1 in den Vordergrund stellen. Das klappte, bis es um die Sicherheit ging. Nun wurde das Verbot wieder gekippt - das Regelchaos wird immer größer.

Seite 1 von 2
uzsjgb 29.07.2016, 14:32
1. Rolex

Ich finde es immer wieder sehr bemerkenswert, dass der Sponsor Rolex über so wichtige sportliche Dinge mit entscheiden darf und so gut wie keiner das berichtenswert findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blackbike67 29.07.2016, 14:38
2.

Warum steuert man die Autos nicht gleich aus der Box komplett fern: Es gibt kein Risiko für den Fahrer, man kann noch spektakulärer sich auf der Stecke bewegen: Das sitzen Vettel & Co eben in der Box.
Oder man schmeißt die ganze Technik wieder raus: Kupplung, Gas, Bremse und Motor , aber ohne Elektronik kombiniert mit aktueller Sicherheitszelle.
Welchen Zuschauer interessiert, ob ein F1-Auto Hybrid hat oder nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 29.07.2016, 14:41
3. Idiotie

Es wäre doch so einfach:

Anweisungen die die Performance betreffen sind verboten.

Anweisungen die einen Ausfall oder Unfall vermeiden helfen, sind erlaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SPONtisprüche 29.07.2016, 14:46
4. Autonomes Fahren

Alle reden vom autonomen Fahren - die F1 war doch schon immer das Experimetierfeld im Automobilsektor. Also lasst ab nächster Saison die Fahrer einfach komplett weg, die brauchen wir nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mittelschicht 29.07.2016, 14:51
5. Interessanter

... wäre es mittlerweile ein paar autonom fahrende Google Cars auf die Rennstrecke zu schicken.
Starts hinter dem SaftyCar weils ein wenig regnet, Auslaufzonen die jeden Fahrfehler ohne Konsequenzen vergessen lassen, Boxenfunk und und und. Ja, die Fahrer sind nur noch Marionetten. Zu spät gebremst ? Kein Problem, die Auslaufzone ist fast besser asphaltiert als die Rennstrecke. Mittlerweile hat die Bedeutung des Wortes (Formel1-)Zirkus endlich die Realität erreicht. Es ist nur noch ein langweiliger Zirkus mit ein paar Gockeln die sich präsentieren. Auf Rennstrecken die etwas mehr erfordern würden als der Autoscooter auf einem Rummel drauen die sich eh nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 29.07.2016, 14:54
6. alte F1

Zurück zur alten F1, wo noch Quali, Tankstops, Reifenwechsel und das Fahren die Rennen spannend machten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opagila 29.07.2016, 14:57
7. nur das Beste

Warum nicht alles an Technik freigegeben was die Ingenieure entwickeln? Ist doch Formel Eins. Und die Startposition wird wie vor langer Zeit duch eine Qually Runde am Freitag und Samstag ermitteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.diverso 29.07.2016, 15:01
8. Was ich wirklich nicht verstehe,

warum geht es in der MotoGP ohne Funk, und da sind die Fahrer fast gar nicht geschützt, und in der Formel 1, in der die Fahrer von einem Karbon-Monocoque und anderen Sicherheitseinrichtungen geschützt werden, ist der Boxfunk wegen der Sicherheit so wichtig. Vielleicht sollte man die Fahrer mal fragen, ob sie nicht doch lieber mit Golf oder Tennis ihr Geld verdienen wollen. Oder man schafft die Formel 1 ersatzlos ab. Richtig abgehen würde die nicht vielen, außer vielleicht Herrn Ecclestone.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 29.07.2016, 15:04
9.

Zitat von Bueckstueck
Es wäre doch so einfach: Anweisungen die die Performance betreffen sind verboten. Anweisungen die einen Ausfall oder Unfall vermeiden helfen, sind erlaubt.
Seit Jahrzehnten war es schon so, dass Fahrer und Team anhand der Daten gemeinsam versuchten eine bessere Performance herauszuholen. Seit Jahrzehnten war es schon so, dass die Ingenieure dem Fahrer sagten, wo er früher oder später bremsen muss, oder ähnliches. Seit Jahrzehnten war es schon so, dass die Fahrer die Daten des Teamkollegen studiert haben, um die eigene Performance zu verbessern.

Es ist mir völlig unerklärlich, warum die Fans von heute diese Tradition versteckt haben wollen. Das hat sicherlich zum Teil mit dem Versäumnis der Formel 1 zu tun, welche den Sport nicht richtig erklärt. So wissen wohl viele nicht, wie der Sport funktioniert und so entstehen absurde Vorstellungen und Ansprüche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2