Forum: Sport
Rekordtransfer: De Bruyne wechselt zum VfL Wolfsburg
DPA

Spektakulärer Wechsel in der Fußball-Bundesliga: Kevin de Bruyne wechselt vom FC Chelsea zum VfL Wolfsburg und bekommt dort einen Vertrag über fünfeinhalb Jahre. Der Belgier ist der teuerste Transfer der Club-Geschichte.

Seite 1 von 16
harry2405 18.01.2014, 11:23
1. Tja, liebe VW-Fahrer,

das zahlt Ihr alles mit beim Kauf der überteuerten Fahrzeuge. Und selbst wenn dieser Retortenverein eine Mannschaft wie Bayern München zusammengekauft hätte, würden sie trotz der billigsten Eintrittskarten der Bundesliga das Stadion nicht vollkriegen. Man kann eben nicht alles kaufen. 30 km entfernt sind die Spiele schon Wochen vorher ausverkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hm.... 18.01.2014, 11:24
2. im sommer...

war doch der bvb noch sein wunschverein? hat er in seinem alter schon demenz? aber viel erfolg weiterhin...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahlomat2000 18.01.2014, 11:27
3. läuft bei

Wolfsburg!
Für mich bereits vor der Saison Aspirant für die Top 5 gewesen. Werden wohl auf Platz 3 oder 4 landen. Dass Vw sie Sponsort halte ich für vollkommen legitim und Neider wie Heldt sollten sich mal auf die Zunge beißen..
Allofs Hecking ist ne Top Kombination insbesondere mit den zu Verfügung stehenden Mitteln ist da einiges in Zunkunft zu erwarten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmuddelomma 18.01.2014, 11:27
4. Und trotzdem...

...bleibt es der Vfl Wolfsburg. Erfolg kann man unter Umständen kaufen,Tradition nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carolian 18.01.2014, 11:27
5. Weggeworfenes Geld

Der hat schon bei Werder Bremen nichts gebracht.

Ein m.E. noch nicht einmal mittelmässiger Stürmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 18.01.2014, 11:42
6. Das dachte ich mir auch

Zitat von hm....
war doch der bvb noch sein wunschverein? hat er in seinem alter schon demenz? aber viel erfolg weiterhin...
Wenn ein Spieler den VFL Golfsburg als seinen Wunschverein bezeichnet, lügt er.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheDjemba 18.01.2014, 11:44
7. Liegt vielleicht daran...

Zitat von carolian
Der hat schon bei Werder Bremen nichts gebracht. Ein m.E. noch nicht einmal mittelmässiger Stürmer.
Liegt vielleicht daran, dass er gar kein Stürmer ist... Und ohne ihn wäre Werder in Liga zwei gelandet. DeBruyne und Sokratis waren doch in diesem Team die einzigen, die bundesligatauglich waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlumperli 18.01.2014, 11:49
8. Oje

Zitat von sysop
Kevin de Bruyne wechselt vom FC Chelsea zum VfL Wolfsburg...
Widerlich !
Die Schwächen bewusst die englische Liga, indem sie Leistungsträger rauskaufen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moskito 18.01.2014, 11:51
9.

Zitat von carolian
Der hat schon bei Werder Bremen nichts gebracht. Ein m.E. noch nicht einmal mittelmässiger Stürmer.
Stimmt, de Bruyne ist noch nicht einmal ein mittelmäßiger Stürmer, aber dafür ein sehr talentierter MITTELFELD-Spieler.

Schade, dass der Wechsel nicht schon 3 Wochen früher geklappt hat. Dann hätte de Breuyne mit in die Trainingslager fahren können.

Ich drücke dem VFL und de Breuyne die Daumen und hoffe, dass Wolfsburg noch viele 'Traditionsvereine' ärgern kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16