Forum: Sport
Rekordtransfer Firmino: Der Image-Wechsel
AFP

Liverpool bezahlt 41 Millionen Euro für Roberto Firmino, ein neuer Bundesligarekord. Hoffenheim verliert seinen besten Spieler, doch dem Klub kann nichts Besseres passieren.

Seite 1 von 5
spon-453-7coi 24.06.2015, 19:43
1. Lieber SPON,

zur Ergänzung: Carlos Eduardo kostete MEUR 7 und "Geld spielte keine Rolle beim Marsch durch die Fußballinstanzen und beim Ausbau der Infrastruktur". Eine Kleinigkeit fehlt aber im Artikel: Carlos Eduardo brachte MEUR 20 Ablöse ein!! Die nächsten Supertransfers könnten sich bei Kevin Volland und Niklas Süle (wenn er nach dem Kreuzbandriss wieder auf die Beine kommt) ergeben. Also, bei allen Fehleinkäufen, von denen es genug gibt und bei aller Häme wegen fehlender Tradition, ein HSV/VfB/FC Köln/96/.... würde sich nach diesen Transfers mehr als sehnen. Da und insbesondere im Jugendbereich arbeitet Hoffenheim einfach nur vorbildlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chavezding 24.06.2015, 20:03
2.

Wenn Schürrle 30 Millionen wert ist, dann ist Firmino beinahe schon in den Sphären eines Suarez anzusiedeln...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janchristof 24.06.2015, 20:29
3. Das Geld der englischen Premier League...

verschiebt die Wertverhältnisse für Spieler in allen Ligen weltweit nach oben.
Glücklich, wer dabei einen so guten Schnitt machen kann wie die TSG.
Ganz nebenbei ist der nächste Brasilianer auch schon bei der TSG - Joelinton.
Warten wir mal 3-4 Jahre ab und schauen was aus ihm wird ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wi_hartmann@t-online.de 24.06.2015, 20:38
4. der Dorfclub

Mit dem wirtschaftlichem Sachverstand von Herrn Hopp
ist auch mit einem Dorfverein Ertrag zu erwirtschaften
und in der 1. Liga oben mitzuspielen.
Die Fußballmanager der übrigen Bundesligavereine,
mit Ausnahme von Bayern München, verstehen sich
ausschliesslich als Geldvernichter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuechenchef 24.06.2015, 20:55
5. Aha...

Zitat von spon-453-7coi
Da und insbesondere im Jugendbereich arbeitet Hoffenheim einfach nur vorbildlich.
...vorweg: ich gönne Hoffenheim den Hopp, und umgekehrt. Aber nach
07/08 18 Millionen Transferminus
08/09 11 Millionen Transferminus
09/10 16 Millionen Transferminus
dann 10/11 ein 20 Millionen Transferplus zu loben, usw usf (danach kamen dann bis 14/15 noch mal knapp 20 Millionen Transferminus zusammen), und bei einem defizitären Ligatagesgeschäft (auch weil man mit sehr viel Geld die Jugendmannschaften aufrüstet, gerne zu Lasten des VfB), kann man doch irgendwie bitte nicht von "vorbildlich arbeiten" sprechen. Das wird doch eher den Rüben, den Freiburgern, vielleicht noch den Frankfurtern und neuerdings womöglich sogar dem Effzeh gerecht und beleidigt damit indirekt deren mühsames Treiben.
Würde man das Modell Hoffenheim tatsächlich zum Vorbild erklären, und also die Tür für Investoren bei anderen Vereinen in der Form öffnen, wie es in Hoffenheim, Leipzig und den Werksvereinen erlaubt ist, wäre Hoffenheim schnell wieder dort, wo es fussballhistorisch herkam. Dann könnte, um an ein besonders peinliches Zitat von Herrn Rangnick zu erinnern, womöglich auch Cottbus mal einen Perspektivspieler für einen mittleren Millionenbetrag den Hoffenheimern vor der Nase wegschnappen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carterutm 24.06.2015, 21:13
6. So läuft das

wenn man professionell arbeitet und dazu in bestimmten Momenten noch ein glückliches Händchen hat. Was herauskommt, wenn Dilettanten am Werk sind, kann man beim HSV beobachten. Da werden Spieler ablösefrei angeboten und keiner will sie haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hombre60 24.06.2015, 21:34
7. Guter Spon-Kommentar

1899 Hoffenheim hat sich den Neid erarbeitet... Mitleid bekommt man geschenkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blurps11 24.06.2015, 21:49
8.

Zitat von carterutm
wenn man professionell arbeitet und dazu in bestimmten Momenten noch ein glückliches Händchen hat. Was herauskommt, wenn Dilettanten am Werk sind, kann man beim HSV beobachten. Da werden Spieler ablösefrei angeboten und keiner will sie haben.
Gerade der HSV hat mit bizarr überteuerten Verkäufen talentfreier Spieler nach England einen sehr guten Schnitt gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petruz 24.06.2015, 21:57
9. Die hohe Summe..

liegt allein an den extrem hohen TV-Geldern in England.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5