Forum: Sport
Religiöse Spannungen im Glasgower Fußball: Die Billy Boys sollen verstummen
Jeff J Mitchell/Getty Images

In Schottland identifizieren sich viele Fußballfans immer noch als Protestanten oder Katholiken. Die Glasgow Rangers kritisieren ihre eigenen Anhänger, zelebrieren den Konflikt aber - und kassieren Strafen der Uefa.

missleading 07.11.2019, 19:31
1. Die beiden Vereine sollten ...

fusionieren. Das hätte zwei Vorteile, da sie 1. evangelische und katholische Fans (zwangs)vereinigen und 2. bessere Chancen haben, auf europäischer Ebene erfolgreicher zu sein. Ach, ich liebe diese einfachen Lösungen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ebdm 07.11.2019, 20:19
2. Jags

Rangers und Celtic sind so öde mit ihren gepflegten Traditionen des "sectarianism". Wer in Glasgow "non-sectarian" Fussball sehen will, der geht zu den "Jags" (Partick Thistle). Da interessiert es niemand, wo du herkommst, wie du aussiehst, welcher Religion/Konfession du angehörst. Nicht umsonst sagt man auch "Wherever you are in the world, you will always come across a Partick Thistle supporter."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twistedbrain 07.11.2019, 21:29
3. Immer wieder erfrischend

die positiven Auswirkungen von Religionen zu beobachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timtom2222 07.11.2019, 22:04
4.

Bei uns im Ort baut der Katholische- mit dem Evangelischen Kindergarten einen neuen Kindergarten gemeinsam. Sie können sich aber nicht auf gemeinsame Gruppen verständigen, also geht einer links und der andere rechts. Hat also nichts mit Fußball zu tun, Religion ist Mittelalter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der_schmale_Grat 07.11.2019, 22:28
5. Meine Überzeugung

Diese Rivalität zwischen den beiden Teams hat auch mit dazu beigetragen, dass es keinen "echten" Bürgerkrieg wie in Nordirland gegeben hat. Es ist besser, einen Stellvertreterkrieg an wenigen Tagen zu führen, als einen blutigen. Katholiken und Protestanten leben in Glasgow friedlich miteinander, beim Fußball hört die Freundschaft dann für 90 Minuten auf, anders als in Nordirland. Eine Fusionierung, wie im ersten Kommentar vorgeschlagen, ist so wahrscheinlich wie die zwischen Schalke und Dortmund, Waldhof und 1.FCK und so weiter...

Beitrag melden Antworten / Zitieren