Forum: Sport
Remis gegen Schweden: 60 Minuten Himmel, 30 Minuten Hölle
Getty Images

Es hätte der Befreiungsschlag werden können, alle Kritiker wären verstummt: Deutschland führte 4:0, hatte einen grandiosen Sieg vor Augen. Doch dann schafften die Schweden in kürzester Zeit vier Gegentore. Alle Debatten um die Unzulänglichkeit der DFB-Elf werden nun neu aufbrechen.

Seite 18 von 33
yonsito 17.10.2012, 12:06
170. Traumatisch

Deutschland spielt unentschieden gegen Schweden und ich habe immer das Gefühl, Deutschland hätte gegen Italien verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derbergischelöwe 17.10.2012, 12:07
171. Quatsch mit Soße

Zitat von Crom
Was ist denn bitte am Wort "Sieg" abscheulich?
An dem Begriff ist nichts abscheulich. Ich war vor Ort und habe es auch "gebrüllt". Darum gehts beim Sport.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_unwissender 17.10.2012, 12:08
172. Hat er das nicht gut gemacht?

Zitat von Jotan
Vor allem, weil Löw keinerlei Taktikvarianten auf Lager hat. Bei einem 4:0 kann man das Spiel auch verwalten; doch das scheint die NM derzeit nicht zu beherrschen. Wenn das Spiel auf Verteidigung angelegt wird, scheitert Löw immer. Die NM muss taktisch variabler werden, sonst wird sie nie gegen Spanien, Italien oder Brasilien bei einem großen Tunier bestehen können. Meiner Meinung nach ist dafür Löw aber der Falsche.
Das war doch gestern wieder ein taktisch gewaltiger Griff!
Erst hat die Jogi-Truppe 4 Tore vorgelegt. Dann wollte der Gegner auch Tore schießen. Und wie reagiert der Trainer? JA! Er verstärkt den Angriff!
Podolski und Götze, die sollten wohl das halbe Dutzend voll machen.
Nur diese dusseligen Schweden, die haben auf einmal gestürmt - und noch schlimmer: Tore gemacht! Das war der Fehler.

Das war wie im Halbfinale der EM: dieser Gegner hat sich einfach nicht an Jogis Marschroute gehalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Funzel 17.10.2012, 12:09
173. Unterhaltsam

Also ich hab mich sehr amüsiert gestern. War doch allerbeste Unterhaltung, acht Tore, erst hier, dann dort. Mein Gott, die Geschichtsbücher des Tennis sind voll mit Spielen, bei denen 0:6, 0:6 Rückstände noch gedreht wurden, warum nicht auch im Fußball? Das ist Sport!
Und das Faszinierende daran ist doch zu erleben, wie das Pendel (neudeutsch: Momentum) mal in die eine, mal in die andere Richtung ausschlägt, und wie viel Prozent davon zwischen den Ohren liegen. Die eine Mannschaft kriegt plötzlich Muffensausen, die andere wächst scheinbar aus dem Nichts über sich hinaus. Ich sage nur DFB-Pokal. Alles nix Neues und trotzdem immer wieder schön.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hairforce 17.10.2012, 12:10
174. xxxx

Man sollte sich mal die Frage stellen warum die einzelnen Spieler in ihren Manschaften unter anderen Trainern, zum größten Teil, 90 Minuten lang andere Leistungen abliefern. Was Löw bisher abgeliefert hat ist nicht auf seinem Mist gewachsen. Man sollte ihn austauschen da seine Selbstgefälligkeit nur contraproduktiv ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter beckmoz 17.10.2012, 12:11
175. immer cool bleiben

was soll das ganze Gejammere. Besser ein dramatisches 4:4, als ein langweiliges 0:0, oder ein gemauertes 1:0

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cotta36 17.10.2012, 12:11
176. Das Team spielt gegen Löw!

Dieses verrückte Spiel deutet mMn. an, dass es latenten Unmut gibt gegenüber Löw. 60' zeigen, was man unter Volldampf zu leisten im Stande ist, um dann völlig abzukacken: Das erscheint mir wie eine mutwillige Arbeitsverweigerung. Und Löw wechselt natürlich (wieder) falsch! Das demonstriert/unterstreicht nochmals, wer sich mehr und mehr als Hemmschuh erweist.
Die Mannschaft kann es! Der Trainer nicht mehr. Aber dieses Rufen nach "Führungsspielern" und der "Sau" im dt. Team ist Quatsch. Diese Tour ist schon lange abgefahren, das wird subtiler erledigt.

Und mal davon abgesehen, dass auch in den letzten 30' noch ein oder zwei Tore vorne gegen Schweden hätten reingehen können (Pfosten von Kroos, Özil sehr knapp drüber...): So ein Spiel wird es nie wieder zu sehen geben! Ein einmaliges Event und eigentlich auch wieder ein "Sieg" des dt. Fußballs!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
langenscheidt 17.10.2012, 12:12
177. Heute muss nicht gewonnen werden

Die WM-Quali ist sicher. Was danach kommt wird sich zeigen. Wenn die DFB-Elf im Frühjahr 2014 in Gang kommt reicht das. Jetzt wie Götter jedes Spiel gewinnen ist brotlose Kunst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_unwissender 17.10.2012, 12:12
178. Alles richtig, was Sie schreiben...

Zitat von knuffilo
Da waren millionenschwere Balltreter am Werk. Am Anfang ganz ordentlich, dann eine 30 minütige Katastrophe. Hätte das Spiel länger gedauert, hätten sie noch verloren. Die Herren (von Löw bis Neuer) werden total überschätzt und überbezahlt. Seit dem Verlust gegen Chelsea, dann Balotelli und das 1-3 gegen Argentinien machen sie sich lächerlich. Für Irland reichts noch, aber dann .... und Schweden gehört nicht zu den wirklich grossen. Ich war mal ein Fan, aber jetzt reuen mich die Gebühren, die für so einen Mist, verschwendet werden. Leider würde anderes Personal nichts ändern. Man denke nur an Gomez, Podolski oder Bundesberti. Einfach Abschalten. Kein Geld mehr für die Millionarios, am besten alle nach Italien verkaufen.
...Aber besser die Truppe bei ebay reinstellen! In Italien gibt es wohl nur 3 Groschen dafür...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blitzunddonner 17.10.2012, 12:13
179. realistische ist, dass die wm-qualifikation ...

Zitat von EUPASS
... und ja klar werden wir uns wieder qualifizieren.
... ganz schön wackelt. wenn schweden alle anderen spiele gewinnt und deutschland auch, dann müßte deutschland die schweden zu hause besiegen. dann darf sich deutschland mit 9 zweitplatzierten um 4 tickets schlagen. das ist die wahrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 33