Forum: Sport
Remis gegen Schweden: 60 Minuten Himmel, 30 Minuten Hölle
Getty Images

Es hätte der Befreiungsschlag werden können, alle Kritiker wären verstummt: Deutschland führte 4:0, hatte einen grandiosen Sieg vor Augen. Doch dann schafften die Schweden in kürzester Zeit vier Gegentore. Alle Debatten um die Unzulänglichkeit der DFB-Elf werden nun neu aufbrechen.

Seite 33 von 33
Tyrion Lannister 18.10.2012, 12:18
320. Hmmm...

Zitat von Attila2009
Es gibt außer dem FC Bayern noch andere Bundesligavereine die wie Sie schon bemerkten auch Nationalspieler hervorbringen können. Es ist nichts einzuwenden gegen eine Blockbildung aber es ist schon auffällig dass weniger die aktuelle Form und aktuelle Qualität des Spielers Vorrang hat sondern wohl die Zugehörigkeit zu einem Renomierclub mit zahlungskräftigen Sponsoren. Ein Schelm wer da weiter denkt auch wenn Höneß wettert so steigert .....
Sie haben das völlig richtig erkannt - die aktuelle Form und Qualität ist - wie übrigens auch in jeder Bundesligamannschaft - eben nicht das alleinige Kriterium für eine Berufung in den Kader, sondern nur eines von vielen Kriterien. Fußball ist eben ein Mannschaftssport, falls dies anderes wäre, könnte man nur nach Kicker-Notentabelle aufstellen - für das Harmonieren einer solchen Auswahl können Sie sich ja dann verantwortlich fühlen.

Darüber hinaus - nennen Sie doch bitte zu den aktuellen Nationalspielern die jeweiligen Alternativen, die es in der aktuellen Saison bisher besser machen... so schlecht können Lahm, Schweinsteiger, Badstuber, Boateng und Neuer defensiv nicht sein, sind sie doch an der bislang besten Abwehr im deutschen bezahlten Fußball beteiligt (nach dieser Logik dürfte Hummels gar nicht mehr spielen, von Weidenfeller gar nicht zu reden - siehe die aktuellen Durchschnittsnoten beim Kicker).
Adler spielt allerdings überragend, aber war vor 2 Monaten noch völlig ohne Spielpraxis und kann sich frühestens im nächsten Jahr international beweisen - wenn dies sofort für die Nr. 1 in der Nationalmannschaft reichen soll, kämen auch noch einige Torleute aus der zweiten Bundeliga oder noch weiter unten in Betracht.

Eins noch - was hat Hoeness davon, wenn der Marktwert seiner Spieler steigt? Höchstens steigt der Gehaltswunsch mit, verkauft wird von den Bayern doch eh keiner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghostwriterin 18.10.2012, 12:25
321. geht es nur um Fußball?

Natürlich sind diese nationalistischen Gesinnungen und Rufe nach Sieg, Titel und deutscher Überlegenheit sehr unangenehm und leider im Fußball recht präsent. Man sollte in so einem Forum darauf nicht weiter eingehen.

Was aber gerne vergessen wird, daß es hier tatsächlich nicht nur um Fußball geht, sondern um Millionen schwere Kicker, die einfach die Arbeit einstellen, wenn sie keine Lust mehr haben. Niemand kann ernsthaft behaupten, die deutsche Elf habe keine Mittel gegen die Aufholjagd der Schweden gehabt. Es fehlte einfach der Wille. Bei anderen Berufen würde das zu einer Kündigung führen. Man stelle sich vor, ein Arzt behandelt nur seine Patienten, wenn es gut mit dem Patienten läuft, unangenehme Patienten verderben ihm die Laune und werden nicht behandelt. Ein Skandal. Nur unsere Superverdiener und Milchschnittenbubis dürfen einfach ihre Arbeit einstellen, wenn es keinen Spass mehr macht. Daß ist der Skandal. Im Fußball ist meiner Meinung viel zu viel Geld. Und daher ist das alles nicht so lustig und nebensächlich ("ist ja nur Fußball") wie manche hier immer wieder sagen. Die Millionen, die den Milchbuben nachgeschmissen werden, fallen ja nicht vom Himmel, sondern müssen erstmal erwirtschaftet werden. Daher ist ein öffentliches Mitspracherecht und eine harsche Kritik sehr wichtig und richtig.

Gegen eine überlegene Mannschaft mal schlecht auszusehen, ist das eine, eine haushohe komfortable Führung gegen eine technisch unterlegene Mannschaft zu verspielen, ist etwas ganz anderes. Man hat schon oft den Eindruck gewonnen, daß die Bubis am liebsten in die Kabine rennen, sich eine Milchschnitte aus dem Kühlschrank nehmen und ein Computerspiel spielen wollen, wenn es auf dem Platz mal nicht so läuft. Das ist ein Mentalitätsproblem, allerdings nicht nur im Fussball. Nur da stört mich, daß dann immer gesagt wird, "es sei ja nur ein Spiel". Leute, diese Bubis kicken ein paar Jahre rum und müssen dann für den Rest ihres Lebens nicht mehr arbeiten. Das ist doch krass!!! Und dann darf man sie nicht einmal kritisieren ohne ein Miesepeter zu sein. Lächerlich!!!

Das so genannte Leistungsprinzip wird im Fußball pervertiert. Das sollte keinem Steuerzahler egal sein.

Und zuletzt: ich bleibe bei meiner These, daß jede mittelmäßige B-Jugend die 4:0 Führung nach Hause geschaukelt hätte. Es würde mich nach wie vor nicht wundern, wenn da etwas nicht ganz sauber gelaufen wäre...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 18.10.2012, 13:19
322.

Zitat von Tyrion Lannister
Sie haben das völlig richtig erkannt - die aktuelle Form und Qualität ist - wie übrigens auch in jeder Bundesligamannschaft - eben nicht das alleinige Kriterium für eine Berufung in den Kader,
Eben und das ist falsch.
Zitat von
sondern nur eines von vielen Kriterien. Fußball ist eben ein Mannschaftssport, falls dies anderes wäre, könnte man nur nach Kicker-Notentabelle aufstellen - für das Harmonieren einer solchen Auswahl können Sie sich ja dann verantwortlich fühlen.
Kicker-tabellen können wir uns schenken.
Aber ein Trainer sollte sich schon mal besser in der Buli umschauen als bequemerweise die Bayernfraktion zu holen.
Schmelzer der beim Deutschen Meister gesetzt ist wird öffentlich demontiert. Badstuber und Lahm können Fehler produzieren wie sie wollen ?
Natürlich muss das Zusammenspiel trainiert werden, sogar viel mehr als jetzt.Aber das braucht eben einfach Zeit.
Auch das war auffällig dass es viele Mißverständnisse im Spielaufbau gab,trotz Bayernblock.
Hat Deutschland nicht mehr Potential als nur dem FC Bayern und ist dieser nicht auch deshalb stark weil er gute Ausländer kaufen kann. Robben ,Ribbery,Mandzukic ? Was wären die Bayern ohne sie wert ?

Was mich stört ist das Abo des FC bayern, egal wie lustlos die Spieler sind. Wo bleibt das echte Leistungsprinzip das in jeden Verein gilt bei der Nationalmannschaft ?
Auch in Vereinen fliegt ein Spieler ganz normal aus der Aufstellung wenn er keine Leistung bringt aber in der Nati wird plötzlich primär Wert gelegt auf Zusammenspiel und Laufwege und solchen Käse ?Ich kann mich noch erinnern an den ehemaligen Torschützenkönig Martin Max der dann in Rostock anheuerte . Da gabs angeblich Probleme weil keiner seine Laufwege kennen würde (Bierhoff )Dabei ist es doch egal wie der einlocht.Nee der hätte beim FC Bayern anheuern müssen dann hätte es gepaßt. 1860 iger oder Rostocker geht ja nun nicht...Rostock, wo isn das ....
Zitat von
Eins noch - was hat Hoeness davon, wenn der Marktwert seiner Spieler steigt? Höchstens steigt der Gehaltswunsch mit, verkauft wird von den Bayern doch eh keiner.
Klose, Podolski,van Bommel,Toni.... aber meist erst wenn die Spieler heruntergewirtschaftet sind.
Natürlich kommen Sponsoren eher wenn "klangvolle " Namen spielen, aktuelle Nationalspieler die das Medieninteresse heben statt einer Truppe aus "grauen Mäusen " und wenn die noch so gut harmoniert.
Für ein Game auf X Box incl Namensrechte will man Rrrronaldo ,Schweini oder Gomez verkaufen und nicht den toll spielenden Hubert Meier vom FC Dingsda den keiner kennt und das Gesicht eines Nationalspielers auf der Getränkeflasche sieht man besser als ein noch unbekanntes Talent, egal wer da gerade gute Leistung bringt.

Die Namen werden verkauft und die Titel ( er ist Nationalspieler, wie toll..also ist er was Besonderes)Auch das ist Marktwert und ein hoher Marktwert schützt auch den FC Bayern vor Abwerbeversuchen anderer Clubs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tyrion Lannister 18.10.2012, 15:01
323. Nö!

Zitat von Attila2009
Eben und das ist falsch.
Nö - das ist richtig, weil erfolgreich.
Zitat von Attila2009
Kicker-tabellen können wir uns schenken.
Ach so.. und wer Nationalspieler wird, bestimmen Sie oder es wird dann hier im Forum per Urwahl entschieden...?

Zitat von Attila2009
[...] Schmelzer der beim Deutschen Meister gesetzt ist wird öffentlich demontiert. Badstuber und Lahm können Fehler produzieren wie sie wollen ?
Wo und wann haben Badstuber und Lahm das gemacht - ausgenommen die letzten 30 Minuten des letzten Spiels?

Zitat von Attila2009
Natürlich muss das Zusammenspiel trainiert werden, sogar viel mehr als jetzt.Aber das braucht eben einfach Zeit.
Aber während dieser Zeit wären vielleicht wieder andere Spieler im Tagesgeschäft besser, die dann wiederum eingebaut werden müssten - merken Sie, wie sich Ihre Argumentation selbst widerspricht?
Zitat von Attila2009
Auch das war auffällig dass es viele Mißverständnisse im Spielaufbau gab,trotz Bayernblock.
Stimmt - allerdings spielte am Dienstag zwar die Bayern-Abwehr, aber jeder auf einer anderen Position als im Verein. Warum das so war, müssen Sie Herrn Löw fragen.

Zitat von Attila2009
[...] Was mich stört ist das Abo des FC bayern, egal wie lustlos die Spieler sind. Wo bleibt das echte Leistungsprinzip das in jeden Verein gilt bei der Nationalmannschaft ?
siehe oben - das Leistungsprinzip gilt auch im Verein nicht alleine, sondern nur im Zusammenhang.
Und auch für Sie noch 'mal - meist gilt, ein Spieler spielt bei den Bayern, weil er Nationalspieler ist, und nicht, der Spieler ist Nationalspieler, nur weil er bei den Bayern spielt. Beispiele hatte ich schon genannt.

Bringen Sie doch Ihre Meinung auf den Punkt - Sie wollen nicht so viele Bayern in der Nationalmannschaft, egal welche Leistung diese bringen.

Zitat von Attila2009
[...] Ich kann mich noch erinnern an den ehemaligen Torschützenkönig Martin Max der dann in Rostock anheuerte . Da gabs angeblich Probleme weil keiner seine Laufwege kennen würde (Bierhoff )Dabei ist es doch egal wie der einlocht.Nee der hätte beim FC Bayern anheuern müssen dann hätte es gepaßt. 1860 iger oder Rostocker geht ja nun nicht...Rostock, wo isn das ....
Vielleicht, weil Max seine Tore gegen Gott weiß wen in der Bundesliga machte und die Spieler der Bayern (aus Dortmund, Schalke, etc.) auch gegen europäische Mannschaften?
Zitat von Attila2009
[...] Die Namen werden verkauft und die Titel ( er ist Nationalspieler, wie toll..also ist er was Besonderes)Auch das ist Marktwert und ein hoher Marktwert schützt auch den FC Bayern vor Abwerbeversuchen anderer Clubs.
o.k. - point taken. Aber das ist höchstens eine indirekte Wirkungskette - oder meinen Sie, Audi würde Bayern nicht sponsern, wenn Herr Neuer nicht mehr im Tor der Nationalmannschaft stünde? Und der Fall, dass beim FCB keine Nationalspieler in der ersten Elf stehen, tritt höchstens für eine Saison ein - man würde sich halt den einen oder anderen holen (siehe Zusammenhang oben).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hutten 18.10.2012, 15:44
324. ...

Zitat von Attila2009
Die sollte Kroos ( noch so ein Bayer) spielen als Ersatz für Khedira. Das haben die aber wohl vergessen das dem Toni zu sagen .
Kroos ist kein defensiver Mittelfeldspieler.Kroos ist zentraler noch besser offensiver Mittelfeldspieler, als solcher feierte er in Leverkusen Erfolge. Löw weiß doch seit dem Italienspiel dass er Kroos nicht defensiv einsetzen kann. Auch in diesem Spiel wurden vom Bundestrainer gravierende Fehler bei den Einwechslungen gemacht.

Wenn ich sehe, dass die Mannschaft beim Stand von 4 : 1 zu schwimmen anfängt, verstärke ich die Defensive und bringe nicht einen Mario Götze, fussballerisch ein Klassespieler aber kein Defensivkünstler. Hier hätte spätestens nach Zlatans Anschlußtreffer Westermann kommen müssen, der haut auch mal dazwischen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hutten 18.10.2012, 15:46
325. ...

Zitat von gegenpressing
Ach gähn! Ist schon nett, wenn der Klose mal keine Bude macht, aber nach hinten ackert, dann ist er der Depp, weil er nur gegen Malta trifft. Aber wenn Neuer den Ball fallen lässt und Badstuber sich dusselig im Zweikampf anstellt, ist natürlich auch Klose schuld, weil er trotz zwei Hütten schlecht nach hinten arbeitet... schon klar. Na ja, und die Doppel6... das waren doch der hochgelobte Kroos und Schweini, oder? Hat Schweini jetzt schon so wenig Eier, dass er dann mal auf dem Platz einen zurückbeordert? Oder langt sein Selbstbewusstsein nur fürs Ausweinen bei den Jungs von der Presse? GERADE von den Bayern erwarte ich, dass sie in den Spiel ihre internationale Erfahrung ausspielen! Ein Lahm hat seinem Vordermann dann zu sagen, was er machen soll! Das war hier ja wohl nicht der Fall. Aber schon klar: Schuld allein ist nur der Trainer :-) Oh Gott...
Natürlich hat der Trainer schuld, wer denn sonst? Für was habe ich den Auswechselspieler die defensiv gut arbeiten können?
Kroos ist kein Defensivmann, dass weiß jedes KInd von der Elbe bis zur Isar, nur Jogi nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 18.10.2012, 19:50
326.

Zitat von Tyrion Lannister
Ach so.. und wer Nationalspieler wird, bestimmen Sie oder es wird dann hier im Forum per Urwahl entschieden...?
Weder noch, aber sicher nicht wegen einer Tabelle aus einer Zeitung.

Zitat von
Wo und wann haben Badstuber und Lahm das gemacht - ausgenommen die letzten 30 Minuten des letzten Spiels?
Das reicht wohl noch nicht ?
Zitat von
siehe oben - das Leistungsprinzip gilt auch im Verein nicht alleine, sondern nur im Zusammenhang. Und auch für Sie noch 'mal - meist gilt, ein Spieler spielt bei den Bayern, weil er Nationalspieler ist, und nicht, der Spieler ist Nationalspieler, nur weil er bei den Bayern spielt. Beispiele hatte ich schon genannt.
Genau daran habe ich Zweifel.

Zitat von
Bringen Sie doch Ihre Meinung auf den Punkt - Sie wollen nicht so viele Bayern in der Nationalmannschaft, egal welche Leistung diese bringen.
Sie bringen doch eben keine Leistung oder war das normal in einer halben Stunde 4 Tore zu schlucken ?
Die Treffer vorn haben sie ja auch nicht mal geschossen, sondern 4 Legionäre.
Also was wäre jetzt die Konsequenz außer wie Lahm belangloses Zeug zu reden ?Wo war er denn der selbsternannte Kapitän als es ernst wurde ?


Zitat von
Vielleicht, weil Max seine Tore gegen Gott weiß wen in der Bundesliga machte und die Spieler der Bayern (aus Dortmund, Schalke, etc.) auch gegen europäische Mannschaften?
Da klingt schon wieder Cl- Überheblichkeit raus. Martin Max war Torschützenkönig und damit hat er gewisse Fertigkeiten und Können bewiesen das er sicher auch gegen Bate Borissow beweisen könnte.
Vieleicht hat er gegen die internationalen Bayern und Schalke auch Tore gemacht.


Zitat von
o.k. - point taken. Aber das ist höchstens eine indirekte Wirkungskette - oder meinen Sie, Audi würde Bayern nicht sponsern, wenn Herr Neuer nicht mehr im Tor der Nationalmannschaft stünde? Und der Fall, dass beim FCB keine Nationalspieler in der ersten Elf stehen, tritt höchstens für eine Saison ein - man würde sich halt den einen oder anderen holen (siehe Zusammenhang oben).
Diese Firmen sponsern ganz bestimmt nicht namenlose, aber gut spielende Vereine sondern internationale Werbeträger und somit schaukelt sich die Sache von selbst - solange Bayern erfolgreich ist - und genau deshalb liegen die Nerven dort blank.Deshalb können die auch gar nicht sagen, da verliern wir halt - wie Klopp es tut.
Die Gelder rollen nur solange wie die vorn mitspielen, wenn die in Mittelmaß abtauchen und sportlich nicht erfolgreich sind weil andere mal besser waren,springen die Sponsoren woanders hin.
Mit Verlierern und Namenlosen wirbt man halt nicht so gut.
Genau deshalb sind Bezeichnungen wie "Er ist Nationalspieler " Werbeträger, auch wenn die Nationalmannschaft davon nicht viel hat weil er außer Form ist.

Die Holländer sind da wählerischer und bringen schneller mal Talente und dann guckt eben ein Huntelaar oder auch Robben zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tyrion Lannister 18.10.2012, 23:35
327. Nö.

Zitat von Attila2009
Das reicht wohl noch nicht ?
Nö.
Zitat von Attila2009
Genau daran habe ich Zweifel.
Ist Ihr gutes Recht, aber die Fakten sagen etwas anderes.

Zitat von Attila2009
Sie bringen doch eben keine Leistung oder war das normal in einer halben Stunde 4 Tore zu schlucken ? Die Treffer vorn haben sie ja auch nicht mal geschossen, sondern 4 Legionäre.
War es nicht Ihr Argument, dass man auf die Leistung in der Bundesliga schauen sollte? Für Sie würde also jeder Fußballer - halt, ich vergaß, nur die von den Bayern - nach solchen 30 Minuten erst einmal aus der Mannschaft fliegen... dann würde aber gegen die Niederlande Khedira alleine auf dem Platz stehen.... bewerben Sie sich doch einmal bei irgendeinem Club, mit der Philosophie wird man bestimmt Bundesliga-Trainer.

Zitat von Attila2009
Also was wäre jetzt die Konsequenz außer wie Lahm belangloses Zeug zu reden ?Wo war er denn der selbsternannte Kapitän als es ernst wurde ?
Lernen. Es beim nächsten Mal besser machen. Gilt für alle, auch für den Trainer.

Zitat von Attila2009
Da klingt schon wieder Cl- Überheblichkeit raus. Martin Max war Torschützenkönig und damit hat er gewisse Fertigkeiten und Können bewiesen das er sicher auch gegen Bate Borissow beweisen könnte. Vieleicht hat er gegen die internationalen Bayern und Schalke auch Tore gemacht.
Ach, hören Sie doch mit Herrn Max auf - der hat mal eine (oder ggfs. auch zwei) Saison(s) ganz gut getroffen, aber das wars doch auch im Großen und Ganzen schon wieder... mit dem wären wir bestimmt Weltmeister geworden, oder?

Und was genau ist "CL-Überheblichkeit"?

Zitat von Attila2009
Diese Firmen sponsern ganz bestimmt nicht namenlose, aber gut spielende Vereine sondern internationale Werbeträger und somit schaukelt sich die Sache von selbst - solange Bayern erfolgreich ist - und genau deshalb liegen die Nerven dort blank.Deshalb können die auch gar nicht sagen, da verliern wir halt - wie Klopp es tut.
Was Klopp wirklich denkt, können Sie während fast jeden Spiels der Dortmunder in seinem Gesicht bzw. an den Interviews nach dem Spiel ablesen - "da verliern wir halt" ist doch nur Show und Understatement im Vorfeld.

Zitat von Attila2009
Die Gelder rollen nur solange wie die vorn mitspielen, wenn die in Mittelmaß abtauchen und sportlich nicht erfolgreich sind weil andere mal besser waren,springen die Sponsoren woanders hin.
Wusste gar nicht, dass Adidas und Audi jetzt Dortmund sponsern... wissen Sie da mehr als ich?

Zitat von Attila2009
Die Holländer sind da wählerischer und bringen schneller mal Talente und dann guckt eben ein Huntelaar oder auch Robben zu.
Deshalb waren sie z.B. bei der letzten EM auch so erfolgreich und liegen in Weltrangliste vor uns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 19.10.2012, 11:20
328.

Zitat von Tyrion Lannister
Nö. War es nicht Ihr Argument, dass man auf die Leistung in der Bundesliga schauen sollte? Für Sie würde also jeder Fußballer - halt, ich vergaß, nur die von den Bayern - nach solchen 30 Minuten erst einmal aus der Mannschaft fliegen... dann würde aber gegen die Niederlande Khedira alleine auf dem Platz stehen.... bewerben Sie sich doch einmal bei irgendeinem Club, mit der Philosophie wird man bestimmt Bundesliga-Trainer.
Es sind nicht nur "solche " 30 Minuten. Die Abwehr der Nationalmannschaft hat noch nie Souveränität ausgestrahlt, ausgenommen die Zeit als Mertesacker noch in guter Verfassung war.
Badstuber ist und bleibt nur Mittelklasse und ist ein Risikofaktor und Neuer wird total überbewertet und bringt nur Unsicherheiten rein.
Zitat von
Lernen. Es beim nächsten Mal besser machen. Gilt für alle, auch für den Trainer.
Lahm ist ein guter Verteidiger und er hat auch für mich einen Stammplatz.Aber er ist kein Kapitän, er wollte ja unbedingt mehr sein und diesen Anspruch genügt er nicht.
Das kann man nicht lernen, entweder man hat es oder nicht.
Löw? Wie lange soll der noch lernen noch 10 Jahre ??


Zitat von
Ach, hören Sie doch mit Herrn Max auf - der hat mal eine (oder ggfs. auch zwei) Saison(s) ganz gut getroffen, aber das wars doch auch im Großen und Ganzen schon wieder... mit dem wären wir bestimmt Weltmeister geworden, oder?
Der hat dann seine Karriere beendet,und das mit dem Weltmeister können wir stecken lassen. Auszuschließen wäre es nicht, denn Tore entscheiden, nicht schön kombinieren auf dem Torwart zurück....
Gomez wurde ja auch reingebrüllt nachdem er paar mal getroffen hat sich ansonsten bewegt wie ein Stehgeiger ?
Zitat von
Und was genau ist "CL-Überheblichkeit"?
der ständige Hinweis sie würden CL -Liga spielen und die anderen nicht und sind deshalb minderwertig. Dortmund hats ja schön gezeigt was CL -Liga wert ist.

Zitat von
Was Klopp wirklich denkt, können Sie während fast jeden Spiels der Dortmunder in seinem Gesicht bzw. an den Interviews nach dem Spiel ablesen - "da verliern wir halt" ist doch nur Show und Understatement im Vorfeld.
nein ,natürlich ärgert der sich auch, aber in Dortmund können die auch sagen " der HSV war heute besser". bei Bayern heißt das " wir waren die bessere Mannschaft (Lahm)" , "wir haben nicht gut gespielt " " der Schiedsrichter war schuld " ," der Rasen war holprig" und die Bayern kriegen nach 3 Niederlagen die Krise und feuern meist den Trainer.
Nicht Dortmund... und genau das macht sie menschlich und sympatisch denn Verlieren gehört im Fußball dazu, das muss man können und akzeptieren.

Zitat von
Deshalb waren sie z.B. bei der letzten EM auch so erfolgreich und liegen in Weltrangliste vor uns.
Sie wissen doch: Hochmut kommt vor dem Fall.
Hat man gegen Schweden gesehen als bayerntypische Arroganz auf einen angeschlagenen Gegner getroffen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tyrion Lannister 19.10.2012, 12:33
329. Nö!

Zitat von Attila2009
Badstuber ist und bleibt nur Mittelklasse und ist ein Risikofaktor und Neuer wird total überbewertet und bringt nur Unsicherheiten rein.
Das ist Ihre Meinung und die haben sie nahezu für sich alleine.

Zitat von Attila2009
Lahm ist ein guter Verteidiger und er hat auch für mich einen Stammplatz.Aber er ist kein Kapitän, er wollte ja unbedingt mehr sein und diesen Anspruch genügt er nicht.
Da stimme ich Ihnen (ausnahmsweise) zu, Lahm wäre auch nicht mein Kapitän.
Zitat von Attila2009
Das kann man nicht lernen, entweder man hat es oder nicht. Löw? Wie lange soll der noch lernen noch 10 Jahre ??
Noch 2 Jahre, dann ist's ohnehin vorbei. Natürlich hat Löw hier Fehler gemacht, insbesondere die Auswechslungen waren, positiv ausgedrückt, ungeschickt. Aber besser jetzt als in Brasilien... einen solchen Vorsprung wird eine Mannschaft unter Löw nie mehr abgeben.
Zitat von Attila2009
Gomez wurde ja auch reingebrüllt nachdem er paar mal getroffen hat sich ansonsten bewegt wie ein Stehgeiger ?
Gomez passt doch genau in Ihre Argumentation - er ist der beste deutsche Stürmer in der Bundesliga der vergangenen Jahre. Der sollte doch dann auch in der NM spielen, oder?

Zitat von Attila2009
der ständige Hinweis sie würden CL -Liga spielen und die anderen nicht und sind deshalb minderwertig. Dortmund hats ja schön gezeigt was CL -Liga wert ist.
Nö - die CL hat (letztes Jahr) gezeigt, was Dortmund wert ist. Das mantra-artige Wiederholen der Dortmund-Fans, dass nur die Bundesliga zählt, wird sich spätestens im Frühjahr 2013 überholt haben, denn dann wird ggfs. Dortmund noch in der CL, aber nicht mehr Meisterschaftskandidat in der Bundesliga sein.


Zitat von Attila2009
nein ,natürlich ärgert der sich auch, aber in Dortmund können die auch sagen " der HSV war heute besser". bei Bayern heißt das " wir waren die bessere Mannschaft (Lahm)" , "wir haben nicht gut gespielt " " der Schiedsrichter war schuld " ," der Rasen war holprig" und die Bayern kriegen nach 3 Niederlagen die Krise und feuern meist den Trainer. Nicht Dortmund... und genau das macht sie menschlich und sympatisch denn Verlieren gehört im Fußball dazu, das muss man können und akzeptieren.
Die Kommentare von Lahm sind nicht immer toll, da gebe ich Ihnen recht - daher halte ich ihn auch nicht für einen guten Kapitän.
Aber Klopp kennt die obigen Parolen doch genau so gut - ich erinnere nur an seine Auslassungen nach dem Pokalspiel in Kiel vor zwei Jahren, als die nicht vorhandene Rasenheizung ja fast zum Ausscheiden der Dortmunder Sympathieträger führte. Und bei "Kloppo" ist ja natürlich nie der Schiedsrichter schuld.. die Beispiele dagegen würden hier den Rahmen sprengen.

Zitat von Attila2009
Hat man gegen Schweden gesehen als bayerntypische Arroganz auf einen angeschlagenen Gegner getroffen ist.
Das war keine Arroganz (ob die bayerntypisch ist, weiß ich auch nicht), sondern schlicht und ergreifend Überraschung, Überforderung in Tateinheit mit einem ebenso überraschten und überforderten Trainer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 33 von 33