Forum: Sport
Remis gegen Werder Bremen: Götzes Treffer reicht Dortmund nicht zum Sieg
Bernd Thissen/DPA

Der BVB hat in der Bundesliga erneut Punkte verloren. Nach dem 2:2 gegen Werder Bremen liegen die Dortmunder in der Tabelle nur auf Rang sieben - zwei Punkte hinter dem FC Schalke.

Seite 6 von 9
Nonvaio01 29.09.2019, 09:45
50. genau wie ich sagte

der BVB wird gegen Bremen nicht gewinnen, das war nun wirklich keine ueberraschung.

Der BVB hat wohl 705 Ballbesitz, aber keine plan was damit zu machen ist. Nun raecht sie die schlechte einkaufspolitik, die nur auf schnelligkeit ausgelegt war. Der BVB hat keinen spielmacher, weder auf der 10 noch auf der 6.

Der BVB wird gut spielen gegen teams wie barca, gegen Teams die selber angreifen, nicht aber gegen Konter mannschaften, das sind in der Buli aber fast 15 teams die so gegen den BVB spielen werden.

In der CL koennte es aber klappen, da der BVB da kontern kann.

RBL hatte nun einen daempfer bekommen, das ist kein problem denke ich, panik wird es dort nicht geben. Den BVB hatte ich eh auf Platz 3-4 fuer diese saision.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bergbauernbua 29.09.2019, 09:59
51. Bewundernswert

Es ist schon bewundernswert wie ein Trainer Spitzenfußballer total
verunsichern kann. Inzwischen sind sogar Reus, Sancho und Alcacer
nur noch Durchschnitt. Die Taktik von Favre den Ball durch seine Mannschaft in das Tor tragen zu lassen ist absurd.
Und kämpfen? Mein Gott ein Fremdwort. Reus sollte sein Kapitänsamt abgeben, ein Effe wird der nie und auch kein Sahin oder Gündogan.
Man hat den Eindruck, viele Köche verderben den Brei.
Sicherlich die Bayern haben auch keine Gala in Paderborn hingelegt, aber sie haben gewonnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 29.09.2019, 10:05
52.

@41doppelnass: Doch das tue ich. Mir ist bewusst, dass das umgekehrt genauso ist und finde beides kindisch. Wenn A gegen B spielt, sollte man über A und B diskutieren und nicht über C. Es gab Zeiten, da war das hier möglich. Heute ist es doch so, dass sich hier diverse Leute mehr über Punktverluste des Konkurrenten als über eigene Siege freuen. Wenn es soweit ist, läuft da einiges falsch. Ein Spiegel der heutigen Zeit: Häme, Neid, Schadenfreude, Provokation. Wer es braucht, bitte. Ich jedenfalls nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GWT 29.09.2019, 10:25
53.

Zitat von Nonvaio01
der BVB wird gegen Bremen nicht gewinnen, das war nun wirklich keine ueberraschung. Der BVB hat wohl 705 Ballbesitz, aber keine plan was damit zu machen ist. Nun raecht sie die schlechte einkaufspolitik, die nur auf schnelligkeit ausgelegt war. Der BVB hat keinen spielmacher, weder auf der 10 noch auf der 6. Der BVB wird gut spielen gegen teams wie barca, gegen Teams die selber angreifen, nicht aber gegen Konter mannschaften, das sind in der Buli aber fast 15 teams die so gegen den BVB spielen werden. In der CL koennte es aber klappen, da der BVB da kontern kann. RBL hatte nun einen daempfer bekommen, das ist kein problem denke ich, panik wird es dort nicht geben. Den BVB hatte ich eh auf Platz 3-4 fuer diese saision.
Was daran sehr verwundert ist dass es keine neu Erkenntnis ist. Diese Probleme hat der BVB schon seit einigen Jahren. Deswegen kann mn auch mal das Managment kritisch begutachten.
Bei anderen Vereinen wird den Verantworlichen schon bei ner schlecht gebundenen Krawatte inkompetenz bescheinigt.
Beim BVB war die letzen 2 Wochen schonderbe Druck aufm Kessel, wie auch die ein oder andere PK ganz gut belegt.
Dazu wird , nicht nur hier, aber gerne geschwiegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mister Stone 29.09.2019, 10:51
54.

Der BVB hat mit Brandt und Hazard gehobenes Mittelmaß eingekauft. Mehr Qualität (zu einem Preis unterhalb der 50 Millionen) war nicht auf dem Markt. Brandt ist schnell und felißig, aber unsicher am Ball, und zu hektisch für ein flüssiges Kombinationsspiel. Hazard ist... ein guter Bundesligaspieler, hat aber keine Leader-Qualität und auch kein internationales Format. Die Abwehr der Dortmunder ist immer noch "nur" gehobenes Mittelmaß, trotz Hummels, mehr leider nicht. Der BVB wird um Platz 2 bis 6 mitspielen. Schreibt ein BVB-Fan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tafka_neowave 29.09.2019, 10:54
55. Nun ja

Nun ja, zugegeben, gestern hatte ich mich schon gedanklich auf 3 Punkte eingestellt.. galt auch noch in der 70. Min.... die dann mit am wenigsten geliebten Punkte in einer Saison, da gegen Bremen. Leider bekommen Sie, wie es ein anderer Forist hier gleichermaßen treffend wie pointiert formulierte, ihre "PS nicht auf den Boden". Lü Lü ist nun mehr in der wichtigsten und schwierigsten Phase seines BVB-Engagements angekommen. Man wird sehen... Mindestens wäre mal einzusehen, das nicht jeder Ball erst nach dem 17. Kurzpass im 16ner und dann noch am Fuss hinter der Torlinie abgeliefert werden muss.( Auch wenn manche (selbstverliebte) Ball-Stafette schön anzuschauen war) Ansonsten ...durchaus bemerkenswert, zum einen, die Aussagen im Sportstudio seitens Werderaner zum Spiel des BVBs. Zum anderen, wie sich hier die Hanseln des Südsterns am BVB abarbeiten. Solange dies so ist... kann der BVB so viel nicht falsch machen/gemacht haben - insoweit..alles gut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mister Stone 29.09.2019, 10:55
56.

Zitat von derhatschongelb
....hang fire! Ich bin Werder-Fan und muss von einem absolut glücklichen Punktgewinn sprechen. Dortmund war klar besser. 3 Punkte Rückstand nach 6 Spielen! Das ist doch kein Drama, da geht doch noch was. Oder haben die Foristen hier ein Mentalitätsproblem?
Wenn man aber gegen Union und Werder zusammen nur 1 Punkt holt dann frag ich mich, wieviele Punkte sie gegen Bayern, Schalke und Leipzig holen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zuversicht7 29.09.2019, 11:03
57. Sehe

Zitat von Bergbauernbua
Es ist schon bewundernswert wie ein Trainer Spitzenfußballer total verunsichern kann. Inzwischen sind sogar Reus, Sancho und Alcacer nur noch Durchschnitt. Die Taktik von Favre den Ball durch seine Mannschaft in das Tor tragen zu lassen ist absurd. Und kämpfen? Mein Gott ein Fremdwort. Reus sollte sein Kapitänsamt abgeben, ein Effe wird der nie und auch kein Sahin oder Gündogan. Man hat den Eindruck, viele Köche verderben den Brei. Sicherlich die Bayern haben auch keine Gala in Paderborn hingelegt, aber sie haben gewonnen.
Zitat
Bergbauernbua Heute, 09:59
51. Bewundernswert
Es ist schon bewundernswert wie ein Trainer Spitzenfußballer total
verunsichern kann. Inzwischen sind sogar Reus, Sancho und Alcacer
nur noch Durchschnitt. Die Taktik von Favre den Ball durch seine Mannschaft in das Tor tragen zu lassen ist absurd.
Und kämpfen? Mein Gott ein Fremdwort. Reus sollte sein Kapitänsamt abgeben, ein Effe wird der nie und auch kein Sahin oder Gündogan.
Man hat den Eindruck, viele Köche verderben den Brei.
Sicherlich die Bayern haben auch keine Gala in Paderborn hingelegt, aber sie haben gewonnen.

Zuversicht7:
Sehe ich als BVB-Sympathiesant auch so!
Es soll Trainer geben, welche die einzelnen Spieler verbessern.
Dieses kann ich beim jetzigen BVB-Trainer nicht erkennen.
Über Goetze habe ich mich sehr gefreut, der kann wenigstens den Ball HALTEN!
Sonst- BVB Ballgewinn-Ballverlust!!
Glückwunsch an Werder!!
Schade, daß Wagner bei Schalke Trainer ist!
Das wird wohl ein sehr einseitiges Derby werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
in_ihm_sein_tor 29.09.2019, 11:03
58.

Zitat von Nonvaio01
der BVB wird gegen Bremen nicht gewinnen, das war nun wirklich keine ueberraschung. Der BVB hat wohl 705 Ballbesitz, aber keine plan was damit zu machen ist. Nun raecht sie die schlechte einkaufspolitik, die nur auf schnelligkeit ausgelegt war. Der BVB hat keinen spielmacher, weder auf der 10 noch auf der 6. Der BVB wird gut spielen gegen teams wie barca, gegen Teams die selber angreifen, nicht aber gegen Konter mannschaften, das sind in der Buli aber fast 15 teams die so gegen den BVB spielen werden. In der CL koennte es aber klappen, da der BVB da kontern kann. RBL hatte nun einen daempfer bekommen, das ist kein problem denke ich, panik wird es dort nicht geben. Den BVB hatte ich eh auf Platz 3-4 fuer diese saision.
Wir sollten bei der Wahrheit bleiben, Nonvaio01. Konkret sagten Sie einen Bremer Sieg voraus. Auch wenn ich den Dortmunder Punktverlust ebenfalls gutheiße, sollten wir nicht übermütig werden. Die Saison ist noch verdammt lang und - off-topic - das Spiel des FCB war gestern auch nicht zum "Zungeschnalzen". Und ob Dortmund wirklich keinen Spielmacher hat, wie Sie schreiben, na ja.... Ich kann dem FCB und seinen Anhängern (mich eingeschlossen) nur raten, den sportlichen Rivalen aus Dortmund (und RB Leipzig) weiterhin sehr ernst zu nehmen.
Ansonsten ist die Überschrift fragwürdig: Warum wird Götzes Treffer so herausgehoben und warum hätte es der Sieg sein sollen? Er hat (lediglich) den Ausgleich markiert. Nicht mehr und nicht weniger.
Interessant wird indes die weitere Entwicklung in Dortmund zu beobachten sein. Konkret: Wird der nicht selten zur Schau getragene Hang nach eigener Selbstzufriedenheit (und bisweilen dem Unterdrücken unbequemer Meinungen unter den Schwarz-Gelben auch im Forum) einen verhängnisvollen Ausgang nehmen oder werden es vor allem die im letzten Herbst noch so hochgelobten Sammer und Kehl schaffen, den Finger in die Wunde zu legen? Wann wird es bei weiteren Punktverlusten notwendig sein, dem sog. "Taktikfuchs" Favre öffentlich den Rücken zu stärken? Wie wird dieser mit dem zunehmenden medialen Druck umgehen?
Klar, nach ein paar Siegen am Stück sieht die Welt in Dortmund ganz schnell wieder anders aus. Und dass es nach ein paar Niederlagen (oder gar Unentschieden) in München ebenfalls ganz schnell wieder um die Causa Kovac gehen kann, weiß ich natürlich auch. Warten wir es ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GWT 29.09.2019, 11:03
59.

Zitat von tafka_neowave
. Zum anderen, wie sich hier die Hanseln des Südsterns am BVB abarbeiten. Solange dies so ist... kann der BVB so viel nicht falsch machen/gemacht haben - insoweit..alles gut!
Wie schön muss die Welt sein wenn man sich einreden kann, jede Kritik ist abarbeiten und jeder der dem BVB nicht Weltklasse bescheinigt ist Fans des SdS...

Auch dies ist ei der Teil der Realitätsferne mit der sich der BVB teils selbst im Weg steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9