Forum: Sport
Remis im Nordderby: Gefährlicher Minimalismus
Getty Images

Der Hamburger SV versucht, sich das 2:2 im Nordderby schön zu reden. Doch gegen wen will der Tabellenletzte gewinnen, wenn nicht gegen diesen SV Werder?

Seite 1 von 3
doktor_schreyne-mayr 27.11.2016, 23:04
1. #nurderhsv

...wird immer erstklassig bleiben. Werder gehört in die 2. Liga, das Unentschieden heute war eine Frechheit, der HSV hatte die drei Punkte verdient und Werder keinen Punkt verdient gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe.micoud 27.11.2016, 23:30
2.

So steigt Werder ab. Gegen die mit Abstand blindeste Truppe der Liga nicht zu gewinnen geht gar nicht. Dieses Spiel gibt es nächste Saison am Montag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papa Baer 27.11.2016, 01:00
3. Sehr sicher...

... werden diese beiden Klubs bis zum letzten Spieltag zittern müssen. Und das völlig zu Recht. Alles, wirklich alles, wird bei diesen beiden Vereinen absolut dilettantisch angegangen. Man fragt sich gerade bei Werder, was da eigentlich an Defensivarbeit seit Jahren trainiert wird. Der Gang in Liga 2 scheint unausweichlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jomo3 27.11.2016, 02:16
4. Wird Zeit,

dass der HSV mal für eine Weile aus der 1. BL verschwindet.

Er wird wiederkommen. Keine Sorge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltetdendieb 27.11.2016, 07:52
5. Gegen wen will dieser HSV gewinnen?

Zum Beispiel am nächsten Wochenende gegen Darmstadt 98 und danach gegen den FC Augsburg!

Das reichte fürs Erste. Danach sehen wir weiter.

Ich denke bis zur Halbzeit wird der HSV die Rote Laterne abgeben.

Und am Ende geht es wieder in die Relegation, mit Glück erreicht der
Hasv sogar Platz 15...!

Redet doch nicht immer alles so schlecht. Der HSV hätte einfach Drobny
behalten müssen, dann stände er schon jetzt besser da.

Hätte hätte Etikette!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nadja_romanowa 27.11.2016, 08:58
6.

Zitat von haltetdendieb
Zum Beispiel am nächsten Wochenende gegen Darmstadt 98 und danach gegen den FC Augsburg! Das reichte fürs Erste. Danach sehen wir weiter. Ich denke bis zur Halbzeit wird der HSV die Rote Laterne abgeben. Und am Ende geht es wieder in die Relegation, mit Glück erreicht der Hasv sogar Platz 15...! Redet doch nicht immer alles so schlecht. Der HSV hätte einfach Drobny behalten müssen, dann stände er schon jetzt besser da. Hätte hätte Etikette!
Das ist doch wie pfeifen im Walde. Der HSV hat nach einem drittel der Spielzeit nicht eine Partie gewonnen. Rechnen wir mal richtig günstig füe den HSV: Die gewinnen die Hälfte der noch 22 austehenden Partien. Da haben die 33 Punkte - ergo abgestiegen. Nix Relegation und so weiter. Die Gurkentruppe sollte sich ein Beispiel an Stuttgart nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inihnseintor 27.11.2016, 08:58
7. Und schon wieder...

... ein negstiver Beitrag über den HSV. Es sind noch 66 Punkte zu verteilen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clausbremen 27.11.2016, 09:01
8. Auch ...

... dieser desolate HSV wird noch ein paar Punkte sammeln können. Ob es am Ende für den Relegationsplatz reichen wird, sei dahin gestellt. Wichtig ist, dass WERDER sich weiter stabilisiert und in der Tabelle stets vor dem HSV bleibt. So wie Leipzig vor den Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
squaregrouper 27.11.2016, 09:40
9. Ich habe mich...

... bei dem Spiel köstlich amüsiert. Das war Not gegen Elend - Schlecht gegen noch Schlechter. Spannung auf A-Jugendniveau. Ein Rumgebolze ohne System. Die Unfähigkeit beider Mannschaften war schlicht und ergreifend lächerlich. Eigentlich schade das die beiden Vereine so unglaublich schlecht spielen , dass man froh war als endlich abgepfiffen wurde. Willen konnte man beiden Teams nicht absprechen - wohl aber jegliches Können. Die Frage die Bremen und Hamburg spaltet ist wohl eher: Wer war von den beiden war nur schlecht und welche sehr schlecht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3