Forum: Sport
Report der Welt-Antidoping-Agentur: Rio ohne Russland!
AFP

Nach den Ergebnissen des McLaren-Reports zum Doping im russischen Sport kann es nur eine Konsequenz geben: Die Olympischen Spiele müssen ohne das Land stattfinden.

Seite 1 von 10
jeze 18.07.2016, 16:19
1. Flächendeckendes Doping...

...gibt es im gesamten Leistungssport. Was mich mal interessieren würde: entspricht es nicht dem Tatbestand der Sippenhaft, wenn man sämtliche Sportler eines ganzen Landes ausschließt? Müsste das nach rechtsstaatlichen Prinzipien nicht jedem individuell nachgewiesen werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kolybri 18.07.2016, 16:22
2. endlich handeln

Wenn dem wirklich so ist, muss das IOC handeln, sonst werden die Spiele ad absurdum geführt - was sie ja eigentlich schon sind..
Aber was ist mit den Dopingkontrollen in Jamaika? angeblich lässt das Land diese nicht vor Wettkämpfen ins Land. Wenn das Thema Doping ernst genommen werden soll, dann bitte mit gleichem Recht für alle

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 18.07.2016, 16:28
3.

Zitat von jeze
...gibt es im gesamten Leistungssport. Was mich mal interessieren würde: entspricht es nicht dem Tatbestand der Sippenhaft, wenn man sämtliche Sportler eines ganzen Landes ausschließt? Müsste das nach rechtsstaatlichen Prinzipien nicht jedem individuell nachgewiesen werden?
Der Verband hat Doping systematisch gefördert und Kontrollen bekämpft/verhindert, also wird der Verband gesperrt. Einzelne Athleten könnten dennoch als Einzelathleten ohne Verband starten, aber eben nicht unter russischer Flagge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 18.07.2016, 16:35
4.

Zitat von jeze
...gibt es im gesamten Leistungssport. Was mich mal interessieren würde: entspricht es nicht dem Tatbestand der Sippenhaft, wenn man sämtliche Sportler eines ganzen Landes ausschließt? Müsste das nach rechtsstaatlichen Prinzipien nicht jedem individuell nachgewiesen werden?
Vielleicht hast du es ja nicht mitgekriegt (schwer vorstellbar..) aber hier wurde mit staatlicher Hilfe vertuscht. Wie soll man da im Einzelfall entscheiden?

Die einzig richtige Antwort darauf: Das ganze Land sperren bis der Staat nachweisen kann, dass dieses staatliche Dopingsystem ausgemerzt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex_Kamikaze 18.07.2016, 16:37
5. Eine Gruppenstrafe

ist formaljuritisch nicht haltbar und würde immer den Makel des Politikums in sich tragen.
Denn auch andere dopen oder kontrollieren weder regelmäßig noch transparent.
Ich kann mich noch gut an den BRD-Sportler Baumann erinnern der einen öffentlichen Doping-Feldzug gegen alle ex DDR-Sportler führte und sich dabei als Vorbild aufspielte.
Bis er selbst erwischt wurde als Doper!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atavist 18.07.2016, 16:43
6.

Aus moralischer Sicht halte ich es für völlig legitim, ein System auch als solches zu bestrafen.

Und gerade in diesem Fall hält sich mein Mitleid in engsten Grenzen - die Zahl der Sportler, die in der Vergangenheit durch den Betrug russischer Athleten um bessere Platzierungen gebracht wurden, dürfte x-fach höher sein als die wahrscheinlich kleine Gruppe Unschuldiger, die jetzt möglicherweise in Sippenhaft genommen werden.

In diesem Zusammenhang geht mir z. B. immer durch den Kopf, wie sich die deutsche Geherin Melanie Seeger nach einem Wettbewerb mal so richtig über das ausgekotzt hat, was eh schon viele wussten - aber öffentlich nur selten so deutlich ausgesprochen wird.

http://www.welt.de/sport/olympia/article2335316/Deutsche-Geherin-wirft-Konkurrentin-Doping-vor.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000256771 18.07.2016, 16:53
7.

Zitat von ex_Kamikaze
Denn auch andere dopen oder kontrollieren weder regelmäßig noch transparent.
Macht es das in irgendeiner Form besser???
Sollte man dann nicht bei einem anfangen und dann alle anderen auch überführen und ausschließen??? Oder möchten sie, das des einfach nur mal so gesagt wird, ohne Konsequenzen zu haben?

Doping von sich aus hat auch noch eine etwas andere Qualität als die hier vorliegende `staatlich verordnete und gedeckte Doping

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeze 18.07.2016, 17:01
8.

Zitat von muellerthomas
Der Verband hat Doping systematisch gefördert und Kontrollen bekämpft/verhindert, also wird der Verband gesperrt. Einzelne Athleten könnten dennoch als Einzelathleten ohne Verband starten, aber eben nicht unter russischer Flagge.
Danke, das ist eine gute Erklärung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
singlebunch 18.07.2016, 17:11
9.

Zitat von jeze
...gibt es im gesamten Leistungssport. Was mich mal interessieren würde: entspricht es nicht dem Tatbestand der Sippenhaft, wenn man sämtliche Sportler eines ganzen Landes ausschließt? Müsste das nach rechtsstaatlichen Prinzipien nicht jedem individuell nachgewiesen werden?
Olympische Spiele sind eine reine Einladungsveranstaltung, es gibt kein Anrecht auf eine Teilnahme, für niemanden. Daher sind juristische Winkelzüge auch vollkommen irrelevant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10