Forum: Sport
Revierderby: BVB-Randalierer greifen gezielt Unbeteiligte an
DPA

Pyrotechnik, Sachbeschädigung, Gewalt - der Auftritt etlicher Fans von Borussia Dortmund überschattete das Revierderby. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigte harte Konsequenzen an, Schalkes Manager Horst Heldt sprach von "einer neuen Dimension".

Seite 1 von 40
twaddi 26.10.2013, 21:38
1.

Wenn Vollidioten am Bahnhof über Gleise laufen, dann sollte die Polizei sie festnehmen und nicht ins Stadion bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter_Wombel 26.10.2013, 21:44
2. Neue Dimension...

Zitat von sysop
Pyrotechnik, Sachbeschädigung, Gewalt - der Auftritt etlicher Fans von Borussia Dortmund überschattete das Revierderby. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigte harte Konsequenzen an, Schalkes Manager Horst Heldt sprach von "einer neuen Dimension".
Horst Held ist nicht nur klein, sondern auch einer der albernsten Manager in der Bundesliga. Die neue Dimension ist wohl auf seine Größe bezogen. I

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kruffikruff 26.10.2013, 21:45
3. hart durchgreifen

der DFB und die Staatsanwaltschaft muß hart durchgreifen.wer auf Familien mit Kindern zielt kann nicht ganz dicht sein.es muß sehr hohe Geldstrafen geben.Eintrittskarten müssen personenbezogen sein u.s.w. oder muß erst jemand sterben bevor etwas unternommen wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waldrabe 26.10.2013, 21:52
4. Konsequenz?

dann hoffe ich doch mal, das mit gleicher (ähnlicher) Elle gemessen wird wie im "Fall Dynamo Dresden".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 26.10.2013, 21:52
5.

Dortmund-Fans sind schon immer unsympathisch gewesen, teilweise auch kriminell. Der Verein hat noch nie etwas dagegen unternommen. Ändert sich jetzt wirklich etwas? Kaum zu glauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Equis 26.10.2013, 21:54
6.

Zitat von sysop
Pyrotechnik, Sachbeschädigung, Gewalt - der Auftritt etlicher Fans von Borussia Dortmund überschattete das Revierderby. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigte harte Konsequenzen an, Schalkes Manager Horst Heldt sprach von "einer neuen Dimension".
"Die Polizei kontrollierte die Personalausweise und brachte die Randalierer anschließend mit Sonderbussen ins Stadion"
Hätte man die nicht vielleicht besser irgendwoanders hingebracht...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wollebvb 26.10.2013, 21:58
7. ich war dabei....

und ich schäme mich. Rivalität hin oder her - aber das war heute eine Dimension, die ich noch nie erlebt habe. Über Pyro kann man diskutieren - aber wenn diese Dinge gezielt auf die in diesem Moment "gegenerischen" Fans gefüllte Tribüne geworfen werden, ist Schluß. FC Schalke 04 - auch wenns nur eine einzelne Stimme ist und ich selbst nicht beteiligt war: Ich entschuldige mich in aller Form für das, was heute in der Arena vor dem Spiel abgelaufen ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CobCom 26.10.2013, 21:59
8. Was?!?!?

"Die Polizei kontrollierte die Personalausweise und brachte die Randalierer anschließend mit Sonderbussen ins Stadion."
Bitte sagt mir, daß ich mich verlesen habe! Ist dieses Land jetzt tatsächlich schon derart grenzwertig bescheuert?
Eine Horde Prügelhorste wird mit Privattransporten zum Spiel chauffiert und hinterher wundert man sich, daß es Ärger gibt?

Auf freiem Feld, min. 10 km weg vom nächsten Ort, setzt man so eine Horde aus...
Beim Zündeln im Stadion einfach zwei, drei C-Rohre mit kaltem Wasser auf den Block...

Das macht man nur mal ein paarmal konsequent, dann ist Ruhe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-124335485025276 26.10.2013, 22:02
9. Hä?

Da kontrolliert die Polizei die Gruppe nachdem sie bereits den kompletten Bahnverkehr in Essen lahm gelegt haben und bringt sie dann in Sonderbussen zur Turnhalle, damit sie bloß noch pünktlich sind??? Dann wird der Sicherheitsdienst darauf hingewiesen, dass sie wohl Pyrotechnik bei sich tragen und nichts passiert??? Und dann wundert man sich, dass sich derartig widerliche Szenen abspielen??? Kurios, ich verstehe das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 40