Forum: Sport
Revierderby: BVB-Randalierer greifen gezielt Unbeteiligte an
DPA

Pyrotechnik, Sachbeschädigung, Gewalt - der Auftritt etlicher Fans von Borussia Dortmund überschattete das Revierderby. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigte harte Konsequenzen an, Schalkes Manager Horst Heldt sprach von "einer neuen Dimension".

Seite 3 von 40
susi_123 26.10.2013, 22:24
20. Unverständlich, warum diese

nicht eingesperrt wurden.
Aber die Polizei, dein "Freund und Helfer" fährt diese Vollpfosten noch ins Stadion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woswoistndu 26.10.2013, 22:24
21. dieses land

braucht erst wieder schwerverletzte oder tote, bis es aufwacht. oder eine regierungschefin, der ein böller auf ihrem handy hochgeht. ich fasse es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kascnik 26.10.2013, 22:24
22. ...

Rechte Schläger in Duisburg,prügelnde Polizisten in der sächsischen Provinz und nun "klein-Terroristen" auf Schalke. Fußball ist hierfür lediglich die Bühne, der Schrei nach noch größerer Stadionsicherheit haltlos denn die wirklichen Ursachen hierfür liegen ganz woanders und ich werde das Gefühl nicht los, die Politik, unsere Einstellung zu soizal Schwächeren (Einkommensrassismus) sowie das "nur noch an sich denken" spielen hier eine ganz entscheidende Rolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meistermeder 26.10.2013, 22:25
23. Image säubern

Zitat von Equis
"Die Polizei kontrollierte die Personalausweise und brachte die Randalierer anschließend mit Sonderbussen ins Stadion" Hätte man die nicht vielleicht besser irgendwoanders hingebracht...?
Die Polizei ist ja auch nicht blöd. Nachdem sich die Vorwürfe (z.B. der unbeteiligte Fußballfan, der einen Polizeieinsatz vollkommen legal filmen wollte und misshandelt wurde, sein Handy zerstört bekam und dann wegen Widerstand gg Staatsgewalt angezeigt wurde) gegen sie selbst häufen, haben die Herren Polizisten vielleicht beschlossen, das Problem weiterzugeben. Daher dann auch der Kommentar, man habe Schalke darauf hingewiesen, dass möglicherweise Pyrotechnik im Spiel ist. Jetzt ist die Lage im Stadion eskaliert und die Herren Polizisten stehen wieder besser da. Es tut mir leid, dass ich mittlerweile so denke aber kein Mensch mit einem Funken Verstand karrt Vermummte als Dank für Randale am Bahnhof mit Sonderbussen ins Stadion. Da muss doch was faul sein.

Davon abgesehen, diese Hooligans wegen versuchter schwerer Körperverletzung vor Gericht bringen und sobald die sich zukünftig einem Sportplatz auf 500m nähern, einkassieren und sofort und kompromisslos eine Woche einsperren. Mal sehen was der Chef dazu sagt, wenn sein Arbeiter eine Woche sitzt weil er ein polizeibekannter Hooligan ist. Ich bin kein strikter Pyrogegner aber wer auf Menschen damit wirft kann nur so blöd wie ein Meter Kanalrohr sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ren_hoek 26.10.2013, 22:26
24. optional

Alleine der Absatz
"Die knapp 400 Dortmunder versuchten bereits Stunden vor dem Spiel außerhalb der angebotenen Sonderzüge auf eigene Faust über einen Bahnhof in Essen zum Schalker Stadion zu gelangen. Sie liefen dabei über Gleise, zwangen einen Zug ohne ersichtlichen Grund zum Nothalt. Die Polizei kontrollierte die Personalausweise und brachte die Randalierer anschließend mit Sonderbussen ins Stadion. Für ein dauerhaftes Festhalten der Gruppe über das Spiel hinaus habe es laut Schäfers keinen "ausreichenden und personell klar zuzuordnenden Tatgrund" gegeben.

Die Polizei informierte den Schalker Ordnungsdienst darüber, dass die Gruppe möglicherweise Pyrotechnik bei sich trage, "aber unsere Appelle sind nicht erhört worden", sagte Schäfers. Stattdessen durfte die Gruppe sich im Stadion vermummen und ihr verqueres Pyrotechnikfestival offen zur Schau tragen."
ist ja schon ein schlechter Witz an sich!
Was mich allerdings fast noch mehr aufregt ist die Tatsache, dass das unsägliche Leverkusener Phantomtor in derselben Zeitspanne weitaus mehr "empörte" Kommentare in den einschlägigen Foren ausgelöst hat als diese Schweinerei. Ich finds so dermaßen zum kotzen, dass das heute, nur weils halt Dortmund und nicht Leverkusen ist im Vergleich nur am Rande erwähnt wird. Ganz im Ernst: wenn sowas bei Leverkusener Fans passiert brennt das Netz, weil absolut JEDER gleich schreit, dass Leverkusen aus der Liga ausgeschlossen werden MUSS! So nennt sich das ganze (unter höflichem murren): "Fankultur".
Bin ich eigentlich der einzige, der gerne Fußball schaut aber sich nicht berufen fühlt vermeintliche "feindliche Teams" niederzumachen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_w._abagnale 26.10.2013, 22:27
25. Klopp ist schlechtes Vorbild für Fans

Der BVB sollte sich nicht wundern. Erst wurde der aggressive Trainer für zwei CL-Spiele gesperrt und jetzt fallen die Fans mal wieder negativ auf. Wer zwischen dem Trainerverhalten und dem Verhalten der Fans keinen Zusammenhang sieht, ist wohl betriebsblind.
Einzig logische Konsequenz für den BVB sind jetzt wohl Punktabzug, Geldstrafe und "Geister"spiele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fredddyy 26.10.2013, 22:28
26. VIP-Behandlung

"Anschließend brachte die Polizei die Randalierer in Sonderbussen zum Stadion". Unglaublich...Polizei in NRW.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paul.oberste-frielinghaus 26.10.2013, 22:32
27.

Ich bin selbst Dauerkartenbesitzer auf der Süd und kenne einige der "Problemfans". An sich nette Typen, aber sehr reizbar, verstehen nicht sehr viel Spaß. Würde mich nicht wundern, wenn die unter diesen Deppen waren.
Eine Problemlösung wird allerdings von beiden Seiten, von Funktionären und Ultras, nicht mehr angestrebt. mMn ist Pyrotechnick ein schönen, aber vorallem gefährliches Stilmittel und gehört deshalb nicht in den Block. Ein abgetrennter Bereich wäre das höchste der Gefühle! Und Unbeteiligte anzugreifen ist unter aller Sau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ANDIEFUZZICH 26.10.2013, 22:33
28. Einsatzkosten

Zitat von Equis
"Die Polizei kontrollierte die Personalausweise und brachte die Randalierer anschließend mit Sonderbussen ins Stadion" Hätte man die nicht vielleicht besser irgendwoanders hingebracht...?
Nein, dass wäre unklug gewesen, da die Kosten des Einsatzes dann nicht dem BVB aufgebürdet werden konnten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mika CDU 26.10.2013, 22:34
29.

Und wo ist jetzt das Problem? Ist was passiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 40