Forum: Sport
Revierderby: BVB-Randalierer greifen gezielt Unbeteiligte an
DPA

Pyrotechnik, Sachbeschädigung, Gewalt - der Auftritt etlicher Fans von Borussia Dortmund überschattete das Revierderby. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigte harte Konsequenzen an, Schalkes Manager Horst Heldt sprach von "einer neuen Dimension".

Seite 4 von 40
Hrothgaar 26.10.2013, 22:35
30. Hart durchgreifen?! LOL

Zitat von sysop
Pyrotechnik, Sachbeschädigung, Gewalt - der Auftritt etlicher Fans von Borussia Dortmund überschattete das Revierderby. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigte harte Konsequenzen an, Schalkes Manager Horst Heldt sprach von "einer neuen Dimension".
Der Fußball gehört ABGESCHAFFT!!!
Diesen Konflikt kann man genausowenig lösen wie den im Nahen Osten.

Mahlzeit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meistermeder 26.10.2013, 22:35
31.

Zitat von TS_Alien
Dortmund-Fans sind schon immer unsympathisch gewesen, teilweise auch kriminell.
Was für ein Schwachsinn. Ihnen sind Dortmund Fans vielleicht unsympathisch, mir nicht. Und kriminelle Fans hat auch jeder Verein. Leider ist mein Verein ein gutes Beispiel: am Donnerstag in Frankfurt wieder geile Choreo, im Stadion ist IMMER die Hölle los und Support von der ersten bis zur letzten Minute. Mit ein-zwei anderen die geilsten Fans der Liga. Trotzdem selbst ernannter Randalemeister, jede Woche wieder fünfstellige Strafen weil ein paar Affen sich nicht im Griff haben. Das ist aber wie bei jedem andern Verein die absolute Minderheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matze04 26.10.2013, 22:38
32. Rechtsstaat

In einem Rechtsstaat kann man Leute zum Glück nicht verhaften, wenn sie nur über Gleise laufen. Was wäre denn der Grund dafür gewesen? Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal nichts schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funnukem 26.10.2013, 22:38
33. Anderswo normal...

Zitat von sysop
Pyrotechnik, Sachbeschädigung, Gewalt - der Auftritt etlicher Fans von Borussia Dortmund überschattete das Revierderby. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigte harte Konsequenzen an, Schalkes Manager Horst Heldt sprach von "einer neuen Dimension".
Pyrotechnik gehört zum Fußball... wie Raketen zu Sylvester.

Was bei uns als Gefährlich gilt ist in Südamerika oder zum Beispiel auch in der Türkei völlig normal. Wer dort mal ein Fußballspiel gesehen hat, der weiß wie geil das kommt... die Teams begrüßen sich gegenseitig mit Pyros in den Vereinsfarben

Fußball ist nun mal kein Kindergarten und Pyrotechnik gehört zum feiern dazu. Da ist nix chaotisches dran... nur die Verbote machen es chaotisch und den Chaoten leicht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bembel01 26.10.2013, 22:41
34.

Wieder mal typisch Spiegel - macht die Polizei was gegen randalierende Fans gibts wieder Videos über das böse und überharte Einschreiten der Polizei, wie übrigens aktuell weiter unten bei den Videos zu sehen.
Es ist wohl die einzige Sprache, die solche Chaoten verstehen.
Da wird die Sache mal wieder so ausgelegt, wie es den lieben Redakteuren passt - Hauptsache dagegen. Langsam nervt es, Leute .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exeblue 26.10.2013, 22:41
35. Verhältnismäßigkeit beachten!

Sonst hat die Polizei wieder so ein mediales Echo auf SpOn wie gestern.
Ich habe einige Bekannte die gehen zum BVB, obwohl die sich gar nicht sonderlich für Fußball interessieren.
Sie mögen das gesamte Event.
Hier befürchte ich waren auch Leute unterwegs welche sich offensichtlich einen Scheiß für Fußball interessieren.
Hier leider nicht mit der Absicht passiv einen netten Nachmittag zu verbringen sondern aktiv Anderen den selbigen zu versauen.
BVB-Anhänger waren das definitiv nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinungsmann 26.10.2013, 22:42
36. Bei DEM Vorbild, wenn wundert's?

Ja da ist Klopp bei den "Fans" natürlich Vorbild. So wie er sich immer wieder aufführt sollte es nicht wundern, dass die "Fans" auch "aufbrausend" agieren. Hinterher wird sich aber dann entschuldigt und sie meinen alles ist wieder gut. Der Club gehört massiv bestraft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcbarby 26.10.2013, 22:42
37. Lösung ist ja nicht gewollt

Die Lösung ist so einfach: Bundesweite, Lebenslange Stadionverbote für diese Vollpfosten Aber nein, der DFB will ja die Kuscheltour mit diesen sogenannten Fans. Und solange der DFB sich nicht grundlegend ändert, wird diese unhaltbare Situation fortbestehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausiiiii 26.10.2013, 22:44
38. klausiii

Bin ja gespannt, wie der DFB jetzt reagiert. Bei Dynamo Dresden wurde bei solchen Vorgängen ein Pokalausschluss verhängt. Bei der armen Borussia wird es bestimmt nur eine Geldstrafe geben. Oder wollen die Herrn vom DFB dem Wessi wehtun und Dortmund aus der laufenden Saison aussperren? Es wird wohl so sein wie immer, die kleinen hängt man und die großen lässt man laufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rics 26.10.2013, 22:47
39. Im deutschen Fußball

wird immer noch mit zweierlei Maß gemessen. Wer die Aktionen der Polizei bei dem BezirksLigaspiel (!!!) von Chemie Leipzig gesehen hat und liest nun das, ist wirklich sprachlos. Aber das ist ja nur ein Derby, das gehört dazu. Wahnsinn!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 40