Forum: Sport
Revierderby: BVB-Randalierer greifen gezielt Unbeteiligte an
DPA

Pyrotechnik, Sachbeschädigung, Gewalt - der Auftritt etlicher Fans von Borussia Dortmund überschattete das Revierderby. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigte harte Konsequenzen an, Schalkes Manager Horst Heldt sprach von "einer neuen Dimension".

Seite 40 von 40
gegenpressing 30.10.2013, 21:51
390.

Zitat von austübingen
Auch wenn sie etwas nicht nachvollziehen können ... es bleibt ein Unterschied zwischen Sylvester im Freien und Pyros im Stadion. Abgesehen davon - auch zu Sylvester gibt es jedes Jahr Unfälle.
Äh ja klar gibts jedes Jahr Unfälle! Deshalb frage ich ja, warum das im Gegensatz zum Stadion dann so akzeptiert ist?
Ihre Antwort: Ist halt so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 30.10.2013, 22:23
391.

Zitat von austübingen
Es wurde nichts instrumentalisiert, nur darauf hingewiesen, dass dies vorher auch "ausgeschlossen" wurde. Es ist reines Glück und purer Zufall, dass bisher nichts passiert ist.
Was für ein Blödsinn... Glück... vielleicht mal dran gedacht, dass das Zeug in der Regel nicht so dramatisch ist, wie es allgemein in den Medien dargestellt wird? Mein Gott, wir fahren alle täglich mit einem 1000kg schweren Metallgefährt mit 50 km/h durch die Stadt. Schonmal daran gedacht, was da bei einem unsachgemäßen Gebrauch passieren kann?! Mein Physikunterricht ist schon eine Weile her, aber soweit ich weiß, ist das potentiell ein ziemlich deftiger Impuls. Trotzdem haben noch relativ wenige Leute daran gedacht, diese potentiell lebensgefährliche Form der Mobilität zu verbieten.
Wir täten alle gut daran, Dinge nicht von vornherein zu verurteilen, weil ein paar besoffene Vollidioten Unsinn damit anstellen könnten (und das leider auch tatsächlich tun).

Aber wenn Sie schon Heysel und Duisburg anführen, so sind diese zwei Ereignisse doch ausgesprochen interessant! Was haben denn die beiden Tragödien gemeinsam? In beiden Fällen kam es zur Massenpanik, die durch organisatorische Mängel zur Katastrophe wurde. Bsp. Heysel: die Leute die gestorben sind, waren maximal weit von den Hooligans entfernt! Klar, in Heysel waren die Hools der Auslöser und ich hoffe, jeder dieser Kreaturen schmort in der Hölle dafür, aber ein wesentlicher Teil des Problems war eben die extrem schlechte Organisation. Die Blocks waren hoffnungslos überfüllt, die Fanblocks waren NEBENEINANDER! Dass es bei solchen überfüllten Situationen nicht mal groß einen Auslöser braucht, zeigt ja Duisburg!

Jedoch hat NICHTS davon mit den Zuständen in den heutigen Stadien zu tun! Sorry, aber wenn Sie der Meinung sind, dass ne Rauchbombe so etwas wie Heysel in einem Bundesliga Stadion im Jahre 2013 auslösen kann... dann begeben Sie sich einfach mal öfter ins Stadion!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 30.10.2013, 22:31
392.

Zitat von austübingen
Ihr Outing ist daher niedlich, aber irrelevant. Wie sie ja schon sagten, Irlandfans machen Stimmung mit Gänsehautfeeling, aber eben ohne Klimbim drum herum.
Neee, Sie verstehen es offenbar nicht: Stimmung IST DAS KLIMBIM DRUM HERUM! Das können Sie drehen und wenden wie Sie wollen! Wenn's mir nur um das Spiel gehen würde (wie ja viele behaupten), was interessiert mich dann ne Horde Besoffener, die "fields of athenry" gröhlen um sich selbst zu feiern?!
Nein, die Jungs gehören ebenso "nur" zum Klimbim.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 30.10.2013, 22:38
393.

Zitat von austübingen
Irlands Fans brauchen weder Pyros noch Choreos für gute Stimmung.
Und um am Beispiel Irland vs. Spanien mal in den üblichen Ultra-Klischees zu sprechen:

Nerviger Dauergesang ohne Bezug zum Spielgeschehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austübingen 30.10.2013, 23:40
394. Klartext

Zitat von gegenpressing
Was für ein Blödsinn... Glück... vielleicht mal dran gedacht, dass das Zeug in der Regel nicht so dramatisch ist, wie es allgemein in den Medien dargestellt wird?
Sie können Pyros gerne verharmlosen. Sie mögen das und da kann man es sogar verstehen. Aber es ist nun mal so: die Dinger sind gefährlich, oder wollen sie das ernsthaft bestreiten? Und man braucht sie nicht, wie sie mit den angeführten Irlandfans so schön belegt haben. Warum sollte man sie also erlauben?

Zitat von gegenpressing
Mein Gott, wir fahren alle täglich mit einem 1000kg schweren Metallgefährt mit 50 km/h durch die Stadt. Schonmal daran gedacht, was da bei einem unsachgemäßen Gebrauch passieren kann?! ...
Sie vergleichen Äpfel mit Seegurken. Was da passieren kann steht jeden Tag in der Zeitung. Und man hat sehr wohl daran gedacht, diese Form der Mobilität so zu reglementieren, um die Gefährdung nicht noch fahrlässig zu vergrößern (Tempolimits, Fahrverbote, ...) Schlechtes Beispiel.

Zitat von gegenpressing
Wir täten alle gut daran, Dinge nicht von vornherein zu verurteilen, weil ein paar besoffene Vollidioten Unsinn damit anstellen könnten (und das leider auch tatsächlich tun).
Tu ich gar nicht. Ich will keine Pyros im Stadion, auch wenn sie BP Gauck persönlich hielte. Denn Murphys Law zeigt, dass es eben immer irgendwann schief gehen kann und schief gehen wird.

Zitat von gegenpressing
Aber wenn Sie schon Heysel und Duisburg anführen, ... In beiden Fällen ... !
Und genau dies (Murphys Law) meinte ich, als ich Heysel und Duisburg anführte. Alle weiteren diesbezüglichen Vergleiche stammen von ihnen. Mir reicht, wenn eines Tages eine dieser Pyros doch einmal dort landet, wo sie nicht hingehört. Und das würde kommen. Oder wollten sie den Kopf dafür hinhalten, dass dem nicht so sein wird? Nie?

Tepco, Japan und die internationale Atomlobby hatten ja auch so etwas wie Fukushima für "unmöglich" erklärt. Ooops.

Zitat von gegenpressing
Jedoch hat NICHTS davon mit den Zuständen in den heutigen Stadien zu tun! Sorry, aber wenn Sie der Meinung sind, dass ne Rauchbombe so etwas wie Heysel in einem Bundesliga Stadion im Jahre 2013 auslösen kann... dann begeben Sie sich einfach mal öfter ins Stadion!
1. Ich bin oooooft im Stadion. Dumm-dreiste Unterstellungen sind selten zielführend.
2. Das meinte ich gar nicht (s.o.). Aber wo sie es erwähnen - von der potentiellen Körperverletzung mittels Rauchbomben oder einer potentiellen Gefährdung von Atemwegserkrankten haben wir noch gar nicht gesprochen. Dürfen die dann nicht mehr ins Stadion oder nur noch auf eigene Gefahr oder mit Atemschutz?

Letztmals: tolle Stimmung im Stadion braucht weder Pyros noch Rauchbomben. Es ist in der heutigen Form eine recht neue Unart. Und der Sicherheit ist ohne diesen Quatsch auch noch gedient. Was wollte man mehr? Das dürfen sie natürlich nicht die fragen, die die Dinger in der Vagina ihrer Freundin ins Stadion schmuggeln lassen ;-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austübingen 30.10.2013, 23:43
395. Klartext

Zitat von gegenpressing
Was für ein Blödsinn... Glück... vielleicht mal dran gedacht, dass das Zeug in der Regel nicht so dramatisch ist, wie es allgemein in den Medien dargestellt wird?
Sie können Pyros gerne verharmlosen. Sie mögen das und da kann man es sogar verstehen. Aber es ist nun mal so: die Dinger sind gefährlich, oder wollen sie das ernsthaft bestreiten? Und man braucht sie nicht, wie sie mit den angeführten Irlandfans so schön belegt haben. Warum sollte man sie also erlauben?

Zitat von gegenpressing
Mein Gott, wir fahren alle täglich mit einem 1000kg schweren Metallgefährt mit 50 km/h durch die Stadt. Schonmal daran gedacht, was da bei einem unsachgemäßen Gebrauch passieren kann?! ...
Sie vergleichen Äpfel mit Seegurken. Was da passieren kann steht jeden Tag in der Zeitung. Und man hat sehr wohl daran gedacht, diese Form der Mobilität so zu reglementieren, um die Gefährdung nicht noch fahrlässig zu vergrößern (Tempolimits, Fahrverbote, ...) Schlechtes Beispiel.

Zitat von gegenpressing
Wir täten alle gut daran, Dinge nicht von vornherein zu verurteilen, weil ein paar besoffene Vollidioten Unsinn damit anstellen könnten (und das leider auch tatsächlich tun).
Tu ich gar nicht. Ich will keine Pyros im Stadion, auch wenn sie BP Gauck persönlich hielte. Denn Murphys Law zeigt, dass es eben immer irgendwann schief gehen kann und schief gehen wird.

Zitat von gegenpressing
Aber wenn Sie schon Heysel und Duisburg anführen, ... In beiden Fällen ... !
Und genau dies (Murphys Law) meinte ich, als ich Heysel und Duisburg anführte. Alle weiteren diesbezüglichen Vergleiche stammen von ihnen. Mir reicht, wenn eines Tages eine dieser Pyros doch einmal dort landet, wo sie nicht hingehört. Und das würde kommen. Oder wollten sie den Kopf dafür hinhalten, dass dem nicht so sein wird? Nie?

Tepco, Japan und die internationale Atomlobby hatten ja auch so etwas wie Fukushima für "unmöglich" erklärt. Ooops.

Zitat von gegenpressing
Jedoch hat NICHTS davon mit den Zuständen in den heutigen Stadien zu tun! Sorry, aber wenn Sie der Meinung sind, dass ne Rauchbombe so etwas wie Heysel in einem Bundesliga Stadion im Jahre 2013 auslösen kann... dann begeben Sie sich einfach mal öfter ins Stadion!
1. Ich bin oooooft im Stadion. Dumm-dreiste Unterstellungen sind selten zielführend.
2. Der Meinung bin ich gar nicht (s.o.). Aber wo sie es erwähnen - von der potentiellen Körperverletzung mittels Rauchbomben oder einer potentiellen Gefährdung von Atemwegserkrankten haben wir noch gar nicht gesprochen. Dürfen die dann nicht mehr ins Stadion oder nur noch auf eigene Gefahr oder mit Atemschutz?

Letztmals: tolle Stimmung im Stadion braucht weder Pyros noch Rauchbomben. Es ist in der heutigen Form eine recht neue Unart wie manch anderes aus der Ultraszene auch. Und der Sicherheit ist ohne diesen Quatsch auch noch gedient. Was wollte man mehr? Das dürfen sie natürlich nicht die fragen, die die Dinger im Slip ihrer Freundin ins Stadion schmuggeln lassen ;-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 31.10.2013, 08:57
396.

Zitat von austübingen
P.S.: Gibt es bei ihren Konzertbesuchen Pyros im Zuschauerraum? Bei meinen, egal ob bei den Stones, bei Grönemeyer oder bei den Toten Hosen, gab es das nicht - berechtigterweise.
Äh, bei welchem Hosen Konzert waren Sie denn bitte?!?!?! Bei denen brennt nun wirklich fast jedes Mal irgendwo nen bengalisches Feuer.
Aber mal ganz davon abgesehen, haben Sie nicht verstanden, worum es ging. Auch egal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 31.10.2013, 09:39
397.

Zitat von austübingen
Sie können Pyros gerne verharmlosen. Sie mögen das und da kann man es sogar verstehen. Aber es ist nun mal so: die Dinger sind gefährlich, oder wollen sie das ernsthaft bestreiten? Und man braucht sie nicht, wie sie mit den angeführten Irlandfans so schön belegt haben. Warum sollte man sie also erlauben?
Nochmal: Böller und Raketen sind auch sehr gefährlich! Silvester macht auch ohne Feuerwerk Spaß. Warum kann ich das gegen Jahresende problemlos im Baumarkt kaufen und an Silverster hochjagen? WO IST DER UNTERSCHIED? Warum wird das eine toleriert, das andere verteufelt?

Zitat von austübingen
Sie vergleichen Äpfel mit Seegurken. Was da passieren kann steht jeden Tag in der Zeitung. Und man hat sehr wohl daran gedacht, diese Form der Mobilität so zu reglementieren, um die Gefährdung nicht noch fahrlässig zu vergrößern (Tempolimits, Fahrverbote, ...) Schlechtes Beispiel.
Wo habe ich geschrieben, dass man den Straßenverkehr nicht reglementiert hat? Lesen hilft manchmal durchaus weiter.

Zitat von austübingen
Und genau dies (Murphys Law) meinte ich, als ich Heysel und Duisburg anführte. Alle weiteren diesbezüglichen Vergleiche stammen von ihnen. Mir reicht, wenn eines Tages eine dieser Pyros doch einmal dort landet, wo sie nicht hingehört. Und das würde kommen. Oder wollten sie den Kopf dafür hinhalten, dass dem nicht so sein wird? Nie?
Nein, das werde ich nicht! Genauso wie ich sicherlich nicht den Kopf dafür hinhalte, wenn irgendjemand mit dem Auto ein Kind überfährt, nur weil ich Autofahren mag!

Zitat von austübingen
Tepco, Japan und die internationale Atomlobby hatten ja auch so etwas wie Fukushima für "unmöglich" erklärt. Ooops.
Und trotzdem haben wir noch nicht alle Meiler abgeschaltet. Ooops.
Wollen Sie jetzt alles verbieten, was potentiell gefährlich werden kann? Dann kommen Sie bitte nicht mit Äpfeln und Seegurken um die Ecke... Verstehe gar nicht, wie Sie sich noch vor dei Tür trauen, wenn Sie immer davon ausgehen, dass der worst case mit 100% Wahrscheinlichkeit eintritt!


Zitat von austübingen
1. Ich bin oooooft im Stadion. Dumm-dreiste Unterstellungen sind selten zielführend. 2. Das meinte ich gar nicht (s.o.). Aber wo sie es erwähnen - von der potentiellen Körperverletzung mittels Rauchbomben oder einer potentiellen Gefährdung von Atemwegserkrankten haben wir noch gar nicht gesprochen. Dürfen die dann nicht mehr ins Stadion oder nur noch auf eigene Gefahr oder mit Atemschutz?
Die potentielle Gefährdung meiner Atemwege interessiert meinen rauchenden Sitznachbarn in der Regel nicht. Wollen Sie Rauchen im Stadion auch verbieten? Von der potentiellen Gefahr von fettem Essen haben wir noch gar nicht angefangen. Ich wäre dafür, Cola, Bier, Pommes und Bratwurst aus dem Stadion zu verbannen! Stimmung geht doch auch ohne! Zu lauter Gesang stört übrigens meinen Tinitus - von der potentiellen Gefahr fang ich lieber gar nicht an! Warum darf man im Stadion laut schreien und singen? Gehört auch verboten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austübingen 31.10.2013, 16:20
398. ausweichen-verharmlosen-verallgemeinern

Zitat von gegenpressing
Nochmal: Böller und Raketen sind auch sehr gefährlich! Silvester macht auch ohne Feuerwerk Spaß. Warum kann ich das gegen Jahresende problemlos im Baumarkt kaufen und an Silverster hochjagen? WO IST DER UNTERSCHIED? Warum wird das eine toleriert, das andere verteufelt?
Wenn man ihnen diesen Unterschied noch erklären muss ... dann ist es eh zu spät. Sie verharmlosen.

Zitat von gegenpressing
Wo habe ich geschrieben, dass man den Straßenverkehr nicht reglementiert hat? Lesen hilft manchmal durchaus weiter.
So wie der Verkehr reglementiert wird, um größtmögliche Sicherheit zu erreichen, so wird es im Stadion auch gemacht - indem man Pyros verbietet. Sie weichen aus.

Zitat von gegenpressing
Nein, das werde ich nicht! Genauso wie ich sicherlich nicht den Kopf dafür hinhalte, wenn irgendjemand mit dem Auto ein Kind überfährt, nur weil ich Autofahren mag!
Sie verallgemeinern und verharmlosen.

Zitat von gegenpressing
Und trotzdem haben wir noch nicht alle Meiler abgeschaltet. Ooops. Wollen Sie jetzt alles verbieten, was potentiell gefährlich werden kann? Dann kommen Sie bitte nicht mit Äpfeln und Seegurken um die Ecke... Verstehe gar nicht, wie Sie sich noch vor dei Tür trauen, wenn Sie immer davon ausgehen, dass der worst case mit 100% Wahrscheinlichkeit eintritt!
Anspruchsvolleres Denken scheint im Gespräch mit ihnen nicht angebracht. Es gab ausreichend Hinweise auf die potentielle Gefahr für japanische AKWs. Das ist der Punkt. So wie es nun ausreichende Indizien gibt, dass Pyros in Stadien gefährlich sind. Sie warten lieber darauf, bis es "bewiesen ist? Sie verharmlosen.

Zitat von gegenpressing
Die potentielle Gefährdung meiner Atemwege interessiert meinen rauchenden Sitznachbarn in der Regel nicht. Wollen Sie Rauchen im Stadion auch verbieten? Von der potentiellen Gefahr von fettem Essen haben wir noch gar nicht angefangen. Ich wäre dafür, Cola, Bier, Pommes und Bratwurst aus dem Stadion zu verbannen! Stimmung geht doch auch ohne! Zu lauter Gesang stört übrigens meinen Tinitus - von der potentiellen Gefahr fang ich lieber gar nicht an! Warum darf man im Stadion laut schreien und singen? Gehört auch verboten!
Der Unterschied von rauchenden Nachbarn im offenen Stadion und dem Zünden von Rauchbomben in demselben scheint ihnen nicht erkennbar - beides scheint bei ihnen die gleiche Qualität zu haben. Dann brauchen wir von den anderen hanebüchen absurden Vergleichen lieber nicht reden. Sie weichen aus und verharmlosen.

Sie wollen Pyros und stricken sich ihre Welt um das zu begründen. Werden sie glücklich damit. Over and out.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 03.11.2013, 22:51
399.

Zitat von austübingen
Wenn man ihnen diesen Unterschied noch erklären muss ... dann ist es eh zu spät. Sie verharmlosen.
War ka klar, dass da nichts kommt. Also, erhellen Sie mich doch über den Unterschied zwischen Silvesterraketen?! Helfen Sie mir mal, verharmlose ich jetzt Bengalos im Vergleich zu Silvesterraketen, die man abschießen kann? Ist das Ihr ernst? So schnell sind Sie mit Argumenten am Ende?!?

Arm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 40 von 40