Forum: Sport
Ribéry-Doppelpack gegen Schalke: Der Wohlfühl-Spieler reißt es raus
Getty Images

Mit seinen zwei Toren gegen Schalke hat Franck Ribéry die Bayern vor dem Absturz im Meisterschafts-Rennen bewahrt und Jupp Heynckes die Trainerdebatte erspart. Der Franzose ist zurzeit der einzige Garant beim Rekordmeister für erfolgreichen Fußball.

Seite 1 von 3
smartiebartie 26.02.2012, 22:02
1. Gute Leistung

"Zunächst machten die Bayern allerdings dort weiter, wo sie in Freiburg und Basel aufgehört hatten: Sie wirkten nach gutem Beginn verunsichert und hatten im Spielaufbau große Probleme. Fehlpässe reihten sich im Dutzend aneinander und es schien sich schnell wieder das Bild der Ansammlung von Individualisten zusammenzufügen, die verzweifelt versuchen, ihre Form aus dem August und September wiederzufinden."

Ich glaube der Autor hat ein etwas anderes Spiel gesehen. Natürlich haben es die Schalker heute den Bayern mehr als leicht gemacht. Aber dutzende Fehlpässe, Probleme im Spielaufbau, Ansammlung von Individualisten? Wo konnte man denn das heute auf Seiten des FCB erkennen? Nun ja.. jeder sieht das was er möchte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefansaa 27.02.2012, 23:06
2.

immer wieder spannend zu lesen, wie die Bayern jetzt direkt nach einem Sieg wieder in den siebten Himmel gehoben werden. Ribery hatte halt einen guten Tag und hat durch zwei gute Einzelaktionen zwei Tore erzielt. Die Schalker wirkten die ganze Zeit über etwas Platt und bei den Bayern sah es eher danach aus: lasst es uns schnell hinter uns bringen.

Müller, Gomez und Robben versemmeln chance um chance und Ribery macht es halt rien. Seis drum. Wenn es nächste Woche bzw. übernächste Woche gegen basel wieder auf den sack gibt, dann ist das geschreie wieder groß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barimaan 27.02.2012, 23:14
3. Na ja

wenn man gute Fussballberichterstattung will, dann muss man anderswo gucken als bei SPON. Einfach alles auf Ribery zu schieben, das ist halt die Oberflächlichkeit der SPON Fussballreporter, die auch noch nie imstande waren, ein Spiel über das offensichtliche hinaus taktisch zu lesen.

Ich fand das Bayern-Spiel heute auch wirklich gut, weit weniger statisch, weit mehr gefährliche vertikale Pässe zwischen den Schnittstellen der Schalker Abwehr in die Tiefe als zuletzt, weit mehr Rotation zwischen Müller, Rib und Rob, was ich als ausdrückliche Anweisung von Heynckes vermute (weswegen er Kroos auch rausgenommen hat, um drei nominelle Außenstürmer mit drang zum Zentrum zu haben und eben diese Rotation zu ermöglichen). Das ist sehr gut gelungen, Müller hat ein sehr gutes Spiel gemacht, war immer anspielbar, und auch Robben hat viel mehr Gefahr ausgestrahlt als zuletzt. Er ist sicher immer noch nicht da, wo er war, aber es war deutlich besser als in Basel. Einzig Gomez war heute eine echt riesige Enttäuschung. Der war nie zur Stelle, hätte schon mehrmals abstauben können und immer den Ball verheddert. Er ist der einzige, der wirklich in einem Formtief steckt. Aber jetzt kommt ja die Löw'sche Reha-Station, da wird er am Donnerstag sicher wieder erstarkt nach Hause fahren.. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Münchner-Kindl 27.02.2012, 00:12
4.

Ich bin zwar Bayernfan aber ich denke ich kann einigermaßen objektiv urteilen. Dutzende Fehlpässe usw habe ich auch nicht erkennen können also keine Ahnung wann die gewesen sein sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mitch 27.02.2012, 00:29
5. Richtig

Zitat von smartiebartie
"Zunächst machten die Bayern allerdings dort weiter, wo sie in Freiburg und Basel aufgehört hatten: Sie wirkten nach gutem Beginn verunsichert und hatten im Spielaufbau große Probleme. Fehlpässe reihten sich im Dutzend aneinander und es schien sich schnell wieder das Bild der Ansammlung von Individualisten zusammenzufügen, die verzweifelt versuchen, ihre Form aus dem August und September wiederzufinden." Ich glaube der Autor hat ein etwas anderes Spiel gesehen. Natürlich haben es die Schalker heute den Bayern mehr als leicht gemacht. Aber dutzende Fehlpässe, Probleme im Spielaufbau, Ansammlung von Individualisten? Wo konnte man denn das heute auf Seiten des FCB erkennen? Nun ja.. jeder sieht das was er möchte
Genau das wollte ich auch gerade schreiben. Bis auf einige wenige Minuten Mitte der ersten Halbzeit war das spielerisch recht gut. Frappierend war eigentlich nur die schlechte Chancenverwertung. Müller und Gomez (und Badstuber) agierten vor dem Tor sehr unglücklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 27.02.2012, 01:42
6. ..

Zitat von smartiebartie
"Zunächst machten die Bayern allerdings dort weiter, wo sie in Freiburg und Basel aufgehört hatten: Sie wirkten nach gutem Beginn verunsichert und hatten im Spielaufbau große Probleme. Fehlpässe reihten sich im Dutzend aneinander und es schien sich schnell wieder das Bild der Ansammlung von Individualisten zusammenzufügen, die verzweifelt versuchen, ihre Form aus dem August und September wiederzufinden." Ich glaube der Autor hat ein etwas anderes Spiel gesehen. Natürlich haben es die Schalker heute den Bayern mehr als leicht gemacht. Aber dutzende Fehlpässe, Probleme im Spielaufbau, Ansammlung von Individualisten? Wo konnte man denn das heute auf Seiten des FCB erkennen? Nun ja.. jeder sieht das was er möchte
Es ist fast schon regelmässig haarsträubend was im Spon an Spielberichten steht, dabei geht dann auch noch völlig unter was an in diesem Spiel das eigentlich Wichtigste war:

Nach mittlerweile schon unzählbaren Desaster Spielen, und auch in diesem Spiel wieder fünf 100%e auf peinlichste Art versiebte Torchancen, in der 71. Minute endlich die ERLÖSUNG für Fussball Fans: Heynckes nimmt Gomez raus....

Trotz des fantastischen Ribery Tores DER Höhepunkt des Spiels für mich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bulleblau 27.02.2012, 07:07
7.

Zitat von smartiebartie
Ich glaube der Autor hat ein etwas anderes Spiel gesehen. Natürlich haben es die Schalker heute den Bayern mehr als leicht gemacht. Aber dutzende Fehlpässe, Probleme im Spielaufbau, Ansammlung von Individualisten? Wo konnte man denn das heute auf Seiten des FCB erkennen? Nun ja.. jeder sieht das was er möchte
Der Autor des Artikels hat die erste halbe Stunde des Spiels entweder die Catering-Räume von innen oder seine Augenlider von hinten gesehen, scheint mir. Vielleicht war er es ja, der durch Lahms Händeklatschen aufgeweckt wurde.

Ich zitiere mal aus dem anderen SPON-Artikel zum Spiel:
"(Thomas Müller) hatte auch gleich nach fünf Minuten die Führung auf dem Fuß. Doch Hildebrand parierte seinen Schuss und wischte auch noch den Nachschuss von Arjen Robben von der Linie.

Auch danach war der FC Bayern feldüberlegen, beinahe war sogar das alte Bayern-Wort dominant angebracht. Robben bewegte sich viel auf seiner rechten Seite und schien die Balance zwischen Einzelaktionen und mannschaftsdienlichen Pässen wiedergefunden zu haben."

Das deckt sich eher mit dem, was ich im Stadion erlebt habe.

Es ist gefährlich, Artikel schon vor dem Spiel zu schreiben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nukkkay 27.02.2012, 08:28
8.

Zitat von bulleblau
Der Autor des Artikels hat die erste halbe Stunde des Spiels entweder die Catering-Räume von innen oder seine Augenlider von hinten gesehen, scheint mir. Vielleicht war er es ja, der durch Lahms Händeklatschen aufgeweckt wurde. Ich zitiere mal aus dem anderen SPON-Artikel .......
Danke!
Sehe ich genauso. Habe das Spiel per Sky verfolgt und kann mich der Meinung meines Vorredners nur anschließen. Das Schalke so harmlos war lag wohl u.a. auch an der sehr guten Defensivarbeit. Jeder aus der Offensive hat nach hinten mitgearbeitet, und Lahm sowie Badstuber haben einen grandioses Spiel abgeliefert. Badstuber hatte sogar noch Pech, 2 Dinger hätten bei Ihm sitzen können.

Dass Ribery der alleinige Erfolgsgarant ist, kann so nicht stimmen, denn zu einer Mannschaft gehören immer noch 11 Mann. Der ganze FCB hat an diesem Spieltag überzeugt. Einzig und allein die Chancenverwertung kann man bemängeln. Ein 5:0 oder 6:0 hätte locker drin sein müssen.
Bevor der nächste Artikel verfasst wird, vielleicht lieber mal SKY abonnieren oder ins Stadion gehen, aber nicht irgendwelche Live Ticker lesen, die nur von Fehlern strotzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 27.02.2012, 08:48
9. Hast das

Zitat von stefansaa
immer wieder spannend zu lesen, wie die Bayern jetzt direkt nach einem Sieg wieder in den siebten Himmel gehoben werden. Ribery hatte halt einen guten Tag und hat durch zwei gute Einzelaktionen zwei Tore erzielt. Die Schalker wirkten die ganze Zeit über etwas Platt und bei den Bayern sah es eher danach aus: lasst es uns schnell hinter uns bringen. Müller, Gomez und Robben versemmeln chance um chance und Ribery macht es halt rien. Seis drum. Wenn es nächste Woche bzw. übernächste Woche gegen basel wieder auf den sack gibt, dann ist das geschreie wieder groß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3