Forum: Sport
Rituale an Handball-Nachwuchsakademie: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Rohrzangen-
foto2press/ imago images

Im Handball-Nachwuchsleistungszentrum der SG Flensburg-Handewitt sollen Jugendliche mit einer Rohrzange gequält worden sein. Der Vorfall beschäftigt nun die Behörden.

Seite 1 von 2
yoda56 14.05.2019, 11:12
1. Na hoffentlich...

...beinhaltet die "gründliche Aufarbeitung" auch die sofortige Suspendierung aller Verantwortlichen (einschließlich der minderjährigen Täter) aus der Nachwuchsakademie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ultras 14.05.2019, 11:16
2. Gründlich aufgearbeitet?

Gründlich aufgearbeitet würde bedeuten, daß man die Verantwortlichen angezeigt hätte. Das hat ähnlichen Charakter wie die INTERNE Meldepflicht für Mißbrauch in der Katholischen Kirche. Nichts als Augenwischerei also. Es ist beschämend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yoda56 14.05.2019, 11:38
3. Grundsätzlich teile ich Ihre Ansicht, was...

Zitat von Ultras
Gründlich aufgearbeitet würde bedeuten, daß man die Verantwortlichen angezeigt hätte. Das hat ähnlichen Charakter wie die INTERNE Meldepflicht für Mißbrauch in der Katholischen Kirche. Nichts als Augenwischerei also. Es ist beschämend.
...die Aufarbeitung der Mißbrauchsfälle in der katholischen Kirche betrifft. Bei der weltweit geltenden internen Meldepflicht muss man m.E. aber berücksichtigen, dass es Länder gibt, in denen die Pädophilie unter Todesstrafe steht und man diese sicherlich kriminellen Priester dann quasi ans Messer liefern würde - das kann von einer Kirche nicht verlangt werden. In einem Rechtsstaat stellt sich diese Frage nicht, so dass ich z.Bsp. in Deutschland eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft für geboten halte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 14.05.2019, 11:42
4. Nichts gewußt ?

Zitat : "Die Akademieleitung erklärte, von diesen Ritualen erst im März 2016 erfahren zu haben..."

Das liest und hört man in ähnlichen Fällen immer wieder. Ich vermute, das man meist vielmehr nichts gewußt haben will, aus falsch verstandenem Korpsgeist, Angst vor einem Imageschaden der Institution, etc.

Bundeswehr , Polizeiausbildung, katholische Kirche, Springreiternachwuchs, etc. - ist doch immer das gleiche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sokrates1939 14.05.2019, 12:09
5. Mannbarkeit

Völkerkundler werden wissen, daß in vielen Kulturen schmerzhafte Mannbarkeitsrituale vollzogen wurden vor Aufnahme in die Gemeinschaft. Ich gehe davon aus, daß Aufnahmekandidaten diese Praxis des Handball-Vereins bekannt war und daß sie das Ritual durch Verzicht auf die Vereinsmitgliedschaft hätten vermeiden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sophiedo 14.05.2019, 12:15
6. Vorsicht

Man sollte erst nach Prüfung irgendwas glauben, was ein physisch gestörter Menschen von sich gibt. Zu spektakelnden Schlagzeilen ist es für seriösen Journalismus viel zu früh.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hape2412 14.05.2019, 12:23
7. Die Art und Weise,

in der in den letzten Tagen dieses - wie es in Beitrag 5 genannt wurde - "Mannbarkeitsritual" von Seiten der Akademieleitung verharmlost wurde, ist unerträglich. Wenn die Akademieleitung schon im März 2016 von diesem Aufnahmeritual erfahren hat, stellt sich für mich die Frage, warum die Handballer, die das Ritual an Neulingen verbrachen, nicht sofort gefeuert wurden. Es handelt sich hierbei um schwere Körperverletzung und insoweit eine strafbare Handlung. Die Akademieleitung hat sich zumindest unterlassener Hilfeleistung schuldig gemacht. Es wäre am Handballverein SG Flensburg-Handewitt, sich sofort von allen Beteiligten und auch von der gesamten Akademieleitung fristlos zu trennen.

Aber: wahrscheinlich müsste man sich von einigen talentierten, aber menschlich vollkommen ungeeigneten Handballern trennen, in die man schon einiges Geld gesteckt hat. Von daher vermute ich, dass seitens des Vereins keine Konsequenzen eingeleitet werden.

So vermag ich nur zu hoffen, dass die zuständige Staatsanwaltschaft alle notwendigen Maßnahmen zur Verfolgung und Ahndung dieser Straftaten ergreift.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lisa_can_do 14.05.2019, 12:27
8. Gab es so etwas schon bei Frauen?

Nein. Und wenn es mal Ausnahmen gibt, Dich weniger brachial, feiner, nicht weniger schlimm. Aber wie so oft ist eine Struktur, ein System dahinter, welches so etwas ermöglicht. Zu diesem System gehören Verantwortliche, Eltern und eine Gesellschaft, die „so etwas“ nicht schlimm findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
treime 14.05.2019, 12:46
9. "Mannbarkeit" != Hirn

Zitat von Sokrates1939
Völkerkundler werden wissen, daß in vielen Kulturen schmerzhafte Mannbarkeitsrituale vollzogen wurden vor Aufnahme in die Gemeinschaft. Ich gehe davon aus, daß Aufnahmekandidaten diese Praxis des Handball-Vereins bekannt war und daß sie das Ritual durch Verzicht auf die Vereinsmitgliedschaft hätten vermeiden können.
Lieber Kommentator... Thema verfehlt, setzen, 6.

Hier wurden Minderjährige unter körperliche und auch geistige Qual gesetzt. Betonung: MINDERJÄHRIGE.

Ist ja nicht so, das hier irgendwelche Studenten in eine "Kaste" aufgenommen werden wollen und dafür Bierpong spielen müssen...

Manche Leute treiben Vergleiche heran, das einem die Haare zu Berge stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2