Forum: Sport
Rosbergs Sieg in Sotschi: Umgekehrte Vorzeichen
Getty Images

Lewis Hamilton galt in den vergangenen Jahren als die klare Nummer eins bei Mercedes. Die Zeiten scheinen vorbei. Nico Rosberg scheint gefestigt - und wild entschlossen, seinen ersten WM-Titel zu gewinnen.

Seite 3 von 4
Hagbard 02.05.2016, 06:04
20.

Zitat von KJB
Rosberg dominiert? Unter technisch gleichen umständen wäre er wieder nur das fünfte rad am Wagen. Formel 1 ist für mich schon lange gestorben, von einem spannenden Wettkampf hat sich dieser "sport" wo die techniker, ingenieure und informatiker die erste geige spielen schon lange entfernt.
Als Rosberg seine Pechsträne hatte hieß es: Schau, er hat das gleiche Auto und weniger Punkte.
Jetzt hat er einen Lauf und es heißt: Er ist nur vorne, weil er dass bessere/haltbarere Auto hat.

Ich glaube, dass Hamilton und Rosberg so nah beeinander liegen, dass jede Aussage, wer unter Nichtberücksichtigung technischer Faktoren vorne wäre, reine Spekulation ist.

Verzeihung, aber die Formel1 war immer in erster Line ein Konstrukteurs-Wettkampf. In der Ur-Version gab es noch nicht mal eine Fahrer-Wertung, wenn ich das richtig im Kopf habe.

Na ja, die Autos werden aber schon noch von den Fahrern gefahren. Und das ist ein durchaus anspruchsvoller Job, der seine Ansprüche an Körper und Geist stell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nr2016 02.05.2016, 06:12
21.

Ihnen ist die F1 zu langweilig weil Mercedes dominiert? Und Rosberg soll nicht stolz sein, WEIL er dominiert? Ihnen ist aber schon klar, dass es genau darum geht, der beste zu sein? Warum soll sich Mercedes dafür schämen, wenn Ferrari, Honda und Co. Keinen vernünftigen Motor hinbekommen. Und dass Rosberg mehr zur Dominanz beiträgt, als nur Gas zu geben, ist einem klar, wenn man sich mit dem Sport mehr als nur oberflächlich beschäftigt. Klar, die Zeiten der spektakulären Unfälle alle paar Runden sind vorbei, und das gefällt dem Michel nicht. Das war aber auch nie das, was diesen Sport ausmacht. Künstlich Wettkampf zu kreieren, indem man ein Dominantes Team schwächt ist genauso sinnvoll wie die Frauenquote. Meine Meinung? Es ist ein technischer Sport, genau das ist der Reiz und das Interessante . Jemand, der damit nichts anfangen kann, ist bei Motorsport so oder so falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holgiplo 02.05.2016, 06:26
22. Lieber SPON...

...was bitte ist ein "defektes Wasserleck???" :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BeatDaddy 02.05.2016, 07:03
23. Habe gestern

geschrieben, MB sei der einzige Großserienhersteller in der F1. Das stimmt natürlich nicht so ganz. Renault und Honda sind es natürlich auch, allerdings versuchen diese Teams nicht, die FIA monetär und ideologisch zu beeinflussen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leave_in_silence 02.05.2016, 07:16
24.

Nun darf halt der vorher leicht angesäuerte Nico auch mal Weltmeister werden und Lewis muß dieses Jahr stillhalten. Formel 1 ist ja noch langweiliger als Bundesliga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 02.05.2016, 07:38
25. Leider gibt es keine Daten....

....ich möchte nicht wissen, wie weit das Interesse bei den RTL-Übertragungen zusammengebrochen ist.
Früher bin ich um 5:00 aufgestanden, wenn in Melbourne die Saison begann. Gestern habe ich beiläufig im Radio mitbekommen, dass da in Russland etwas stattfand.
Davon unabhängig: Ich gönne es Rosberg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kira47 02.05.2016, 08:02
26. F1

Ich verstehe nicht wieso man sich mit Rosberg nicht feuen kann!Er ist zur Zeit Führenden und ein Deutscher noch dazu.Wo ist das Problem?
Zu Vettels Zeit bei Red Bull war doch auch nicht
so eine Diskussion aufgekommen.Was ich für
völlig absurd halte sind die Kommentare der
Kommentatoren bei RTL.Es wird überwiegend
über Vettel bzw.Ferrari gesprochen.Man könnte
den Eindruck gewinnen das Sie auf Ferraris Ge-
haltsliste stehen!?Ich drücke jedenfalls weiter
Rosberg die Daumen.Einem deutschen Fahrer
in mit einem deutschen Auto!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miss_moffett 02.05.2016, 11:01
27.

Zitat von BeatDaddy
dominiert nur, weil sein Auto viel schneller als die der anderen ist und Hamilton momentan strauchelt. Punkt. Ende. ...
Erstaunlich, dabei heisst es doch: Formel-1-RENNEN

So soll das nur enden, wenn auf einer RENNstrecke keiner mehr läuft sondern nur Autos fahren ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frittenbude 02.05.2016, 12:07
28.

Zitat von miss_moffett
Erstaunlich, dabei heisst es doch: Formel-1-RENNEN So soll das nur enden, wenn auf einer RENNstrecke keiner mehr läuft sondern nur Autos fahren ...
Ein vorheriger Blick in den Duden zur Bedeutung des Wortes "straucheln", und Ihr sinnbefreiter Beitrag hätte sich erledigt gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fgeiger 02.05.2016, 20:54
29.

Zitat von BeatDaddy
geschrieben, MB sei der einzige Großserienhersteller in der F1. Das stimmt natürlich nicht so ganz. Renault und Honda sind es natürlich auch, allerdings versuchen diese Teams nicht, die FIA monetär und ideologisch zu beeinflussen...
Wie genau versucht denn Mercedes die FIA zu "manipulieren" ? Die Hybrid-Formel, auf die alle die Mercedes-Überlegenheit schieben kann's jedenfalls nicht sein: die stammt originär (und das in noch extremerer Ausprägung) von Renault und - zumindest in abgemildeter Form - von Honda.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4