Forum: Sport
Rücktritt aus der Nationalmannschaft: Özil will nicht mehr für Deutschland spielen
DPA

Mesut Özil hat seinen Rücktritt aus der A-Nationalmannschaft des Deutschen Fußballbundes erklärt. In einem Statement begründete er diesen Schritt mit "Rassismus und Respektlosigkeit" ihm gegenüber.

Seite 28 von 58
saaman 22.07.2018, 21:59
270. Der Ausstieg ist gut

Ich habe für sein Verhalten Null Verständnis. Erdogan ist kein Demokrat, sondern ein Diktator in einem löchrigen Demokratengewand. Man kann nicht die Vorteile unserer Freiheit genießen und sich mit einem Herrscher identifizieren, der sein Volk nötigt, belügt und unterdrückt. Das hat nichts mit Rassismus zutun. Das hat etwas mit dem Unterschied eines Rechtsstaats zu einem Unrechtsstaat zu tun. Mir sind Türken sehr willkommen, aber solche, die hier auf der Wellen des Komforts von Freiheit und Demokratie schwimmen und dann Erdogan lobpreisen, bitte ich einfach, sich in der Türkei eine Bleibe zu suchen.

Beitrag melden
der Bulle 22.07.2018, 22:00
271. Ach Herrje

da nimmt sich ein Kicker eindeutig zu wichtig. Lieber Mesut, ob Du für „die Mannschaft“ Erdogan oder Gülem mit deinen Füßen gegen einen Plastikball trittst- Geschenkt. Freu Dich über dein formidables, Dir gegönntes Auskommen aber verschone uns Bitte von Statements jedweder Art. Das ist einfach nur Peinlich!

Beitrag melden
gibmichdiekirsche 22.07.2018, 22:00
272.

Zitat von McManaman
Mit Mesut Özil verliert das deutsche Team den besten Spielgestalter ihrer Geschichte. Sein Rücktritt war voraussehbar und ist vor dem Hintergrund der Ereignisse konsequent und nachvollziehbar. Mich macht die ganze Geschichte wahnsinnig traurig, auch wenn ich sein Treffen mit Erdogan nicht gut fand. Für die Integrationsbestrebungen des DFB ist dies ein in seinen Dimensionen noch nicht absehbar herber Rückschlag. Leider haben die Rassisten hier einen Punktsieg erringen können. Grindel, der - ob wissentlich oder nicht - deren Spiel spielte, sollte sofort zurücktreten.
Vielen Dank für diesen besonnenen und auch in der Wortwahl angenehmen Ausnahme-Kommentar.
Ich schließe mich jedem Wort an, würde allenfalls sagen "einer der besten Spielgestalter ihrer Geschichte", aber darauf kommt's nicht an.

Zu ergänzen wäre: Schon die vorgeblich "sportlich" motivierten Häme-Kommentare gegenüber MÖ10 seit langem stammen meist von Leuten, die Fußball "gucken" statt zu "sehen", welch überragenden Rollen Özil auch dann meist spielte, wenn er den "Guckern" auf der Galerie mal keine Kabinettstückchen servierte, sondern grundsolide und mannschaftsdienlich Räume eröffnete, Gegenspieler band, schlaue Pässe spielte und je länger je mehr auch defensiv arbeitete wie kaum ein anderer 8er/10er. So einen wird's so schnell nicht wieder geben.
Ja, wahnsinnig traurig, und vielen Dank MÖ10 für jede Menge großen Sport.

Beitrag melden
cornelia_lucia 22.07.2018, 22:00
273. Fotos

Macht doch mal eine Google Bildersuche nach:
Erdogan und Merkel
Erdogan und steinmeier
Erdogan und Gabriel
Erdogan und Infantino
Erdogan und Juncker
Erdogan und Schulz
Und dann erzählt mir nicht, dass sei alles was ganz Anderes.

Beitrag melden
keine Zensur nötig 22.07.2018, 22:01
274. Jämmerlich -

dieser Wunderknabe hat offenbar nicht realisiert, worum es geht.

Er ist und bleibt ein Söldner, der nur nach dem Geld schielt - nicht aber einen Funken Ehre im Leibe hat. Wieviel hat ihm der Sultan wohl für den Auftritt rübergeschoben - so direkt vor Wahlen?

Und ein Statement auf englisch an Deutsche zeigt, was dieser so gut integrierte Büger von uns hält. Ab nach Hause - an den Bosporus. Intergration fehlgeschlagen.

Beitrag melden
ROBIN7 22.07.2018, 22:01
275. Verstehe

Zitat von sametime
Respektlos war Özil und ist es immer noch. Mit dem hochpolitischen Foto hat er für Erdogan bei den in Deutschland lebenden Türken geworben, für einen Despoten, der sicher auch dank Özil und Gündogan in Deutschland ein gutes Ergebnis eingefahren hat.
Und wenn er sich mit Putin oder Orban hätte ablichten lassen, dann wär nichts dabei ?
Nein: Genau so geht Rassismus, das habt ihr nicht kapiert. !
Und ihr habt nicht kapiert, dass der DFB ohne die Migrantenkinder, die noch Fußball spielen, ein unbedeutender "Vogelschiss" wäre, der zusammen mit Liechtenstein und Italien in der Seniorenkreisklasse spielen würde.

Beitrag melden
M. Michaelis 22.07.2018, 22:01
276.

Zitat von gruenerwaldgeist
Auch wenn sein Ergogan-Bild sicherlich nicht die klügste Idee
Das ist eine grobe Untertreibung. Es war schlichtweg zumal zu diesem Zeitpunkt völlig inakzeptabel und völlig überflüssig. So dumm kann man garnicht sein.

Und es ist ja auch nicht die einzige Auffälligkeit.

Man sollte Özil nicht noch ein seiner ungerechtfertigten Opferrolle bestärken. Wenn er wenigstens irgendeinen Hauch einer Einsicht gezeigt hätte.

Beitrag melden
frenchhornplayer85 22.07.2018, 22:01
277. Liebe Heuchler

Ihr habt es nicht verstanden und seid nicht konsequent. Mercedes ist Hauptsponsor und verarscht uns alle seit Jahren. Das juckt keinen. Der DFB vertritt Deutschland und sagt nix zu Putin usw. Ein Matthäus flirtet mit Putin, keinen interessiert es. Özil ist wie Matthäus deutscher, und nur deutscher, er hat den türkischen Pass nicht. Weder der DFB noch Mercedes oder die Industrie leben deutsche Werte. Alle machen Geschäfte mit erdogan und Putin. Aber auf Özil wird herum gehackt... Das ist heuchlerei ohne wenn und aber.

Beitrag melden
mucschwabe 22.07.2018, 22:02
278. Sündenbock

Özil war doch schon immer der Sündenbock wenn es nicht lief. Objektiv ist er ein sehr guter Fussballer. Stell mir gerade vor, was passiert wäre, wenn Podolski und Klose sich mit dem polnischen Präsidenten fotografieren hätten lassen. Wären die auch so kritisiert worden? Und was ist mit Gündogan? Wird der jetzt rausgeworfen aus dem Team? Was erwartet ihr alle von unsren Bürgern mit Migrationshintergrund? Sollen alle Helene Fischer mögen, jeden Samstag ihren Mercedes waschen und jeden Sonntag ihren Schweinsbraten mit Knödel und Weisskraut essen? Bleibt mal auf dem Teppich! Özil hat wahrscheinlich bei der WM 2014, die er gut gespielt hat, mehr für Deutschland getan, als diejenigen, die ihn jetzt so kritisieren.

Beitrag melden
optimist66 22.07.2018, 22:02
279. Lieber Mesut, danke im Namen....

... aller reflektierten Deutschen für die grossartigen Leistungen als Spieler der deutschen Nationalmannschaft jetzt und in aller Zukunft. Niemand ist perfekt und egal was man macht, es gibt immer wieder Nörgler, egal wo man ist. Du bist ein grosser Fussballspieler mit einem grossen Herzen für Deutschland und die Türkei. Schade, dass Du aufhörst, eine mutige Entscheidung dennoch, die nach einer Weile dir sicher Ruhe bringt. Alles, alles Gute. Wir - meine Tochter und ich - werden deine tollen Einsätze nie vergessen und unser deutsches Nationaltrikot mit deiner Nummer weiter gerne tragen.

Beitrag melden
Seite 28 von 58
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!