Forum: Sport
Rundumschlag gegen Medien und Experten: Bayern-Bosse kritisieren Kritik an Bayern-Spi
MARC MUELLER/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Abteilung Attacke: Die Bosse des FC Bayern München haben zum verbalen Rundumschlag gegen Medien und Experten angesetzt. Man werde sich "herabwürdigende Berichterstattung" nicht mehr bieten lassen.

Seite 6 von 14
k.u.m. 19.10.2018, 13:14
50. Was soll das?

Ausgerechnet Herr Hoeneß regt sich über mediale Kritik an seinen Spielern auf? Darf daran erinnert werden, wie wenig respektvoll er über die fussballerischen Fähigkeiten von Herrn Özil hergezogen ist? Darf man das, sofern der Spieler keiner des FCB ist?
Fest steht, dass sich Fussballspieler - zumindest der 1. Bundesliga - nun mal besonderer medialen Beachtung ihres Wirkens ausgesetzt sehen; denn wer mit Festgehältern in Millionenhöhe für das Fussballspielen entlohnt wird, dessen Leistungen darf man in der Berichterstattung durchaus ins Verhältnis zu den gezeigten Fähigkeiten setzen. Das ist übrigens auch z. B. in der Musik nicht anders: Wer bei mehreren Konzerten nur Mist zusammenspielt, muss mit einer entsprechend harschen Kritik rechnen, erst recht, wenn man weiß, dass es der Musiker prinzipiell besser kann. (Und dabei sind Profi-Musiker i.d.R. weit von der Bezahlung der Profi-Fussballer entfernt).

Beitrag melden
ghdh 19.10.2018, 13:14
51. Toll

Tolle Idee, Hoeneß und Rummenigge schaffen die Meinungsfreiheit ab. Kritik an ihren Spielern ist Majestätsbeleidigung und wird bestraft.

Beitrag melden
Papazaca 19.10.2018, 13:14
52. Selbst von "Scheißdreck" sprechen, bei Kritik aber juristisch agieren!

Gegen relevante falsche Behauptungen kann man juristisch vorgehen. Aber in der PK ging es ja gegen ein Mangel an Respekt der Medien für die Bayern. Wie will man den da vorgehen? Es gibt bei uns die Meinungsfreiheit. Besonders, wenn man wie Hoeneß selbst gerne eine deftige Sprache benutzt.

Man muß sich nach dieser offensichtlichen Dünnhäutigkeit doch Sorgen um die Bayern machen, Vielleicht weniger um die Mannschaft aber um die Führung. Diese Pressekonferenz ist schon erstaunlich, sehr erstaunlich!

Beitrag melden
mark e. ting 19.10.2018, 13:14
53. noch alle Tassen im Schrank?

als Journalist vor Ort hätte ich ja gefragt ob die Bayern Bosse noch alle Tassen im Schrank haben.
unglaublich ist das, die Medien anzugreifen. die haben doch recht. Hummels und Boateng sind außer Form, Müller läuft nur noch mit, Neuer strahlt auch nicht mehr die Ruhe und Unüberwindbarkeit aus, wie noch vor 2 Jahren und der Rest ist auch keine Weltklasse. hier das GG zu zitieren und rechtliche Schritte ob der Berichterstattung anzukündigen ist doch weltfremd und Kindergarten-Theater...
soviel Blödsinn auf einen Haufen ist schon krass. dafür soll der FCB in dieser Saison gegen den Abstieg spielen. ich wünsche es ihnen... :)

Beitrag melden
grueneroimel 19.10.2018, 13:14
54. Heuchelei der Bayern-Bosse aufzeigen!

So liebe Medien. Dann nehmt jetzt bitte auch Eure Verantwortung war und schießt Herrn Hoeneß all seine respektlosen Äußerungen der letzten 25 Jahre im Dauerfeuer um die Ohren.

Alleine, dass Hoeneß während seiner Ausführungen gegen einen ehemaligen Spieler so nachtritt ist die pure Heuchelei.
Und ganz nebenbei. In der Champions League ist man zwei Jahre nacheinander als bessere Mannschaft gegen Real ausgeschieden, weil ein Lewandowski auf der ganz großen Bühne immer abtaucht.

Beitrag melden
Casparcash 19.10.2018, 13:16
55.

ist das jetzt die trumpisierung des fußballs?
sieht so aus.

Beitrag melden
grueneroimel 19.10.2018, 13:17
56. Heuchelei der Bayern-Bosse aufzeigen!

So liebe Medien. Dann nehmt jetzt bitte auch Eure Verantwortung war und schießt Herrn Hoeneß all seine respektlosen Äußerungen der letzten 25 Jahre im Dauerfeuer um die Ohren.

Alleine, dass Hoeneß während seiner Ausführungen gegen einen ehemaligen Spieler so nachtritt ist die pure Heuchelei.
Und ganz nebenbei. In der Champions League ist man zwei Jahre nacheinander als bessere Mannschaft gegen Real ausgeschieden, weil ein Lewandowski auf der ganz großen Bühne immer abtaucht.

Beitrag melden
YoRequerrosATorres 19.10.2018, 13:17
57. Altherrenfußball?

Stimmt ja eigentlich nur für Hummels und Boateng. Robben ist immer noch ziemlich gut und Ribery besser als viele auf seiner Position, aber eben auch weit von der eigenen Bestform entfernt. Womit wir wieder bei "Alter" wären. Kimmich ist ein Witz im Mittelfeld und ganz gut rechts hinten. Da fehlt schlicht der Spirit. Rummenigge und Hoeneß könnten ja mal zur Motivation den Kader zusammensch...en. Das brächte vielleicht 'was.

Beitrag melden
stefanbodensee 19.10.2018, 13:17
58. Sagt gerade der Richtige ...

Gerade uli Hoeneß, der sich ja nie zu schade war und ist, zu alles und jedem seinen Senf abzugeben - und das definitiv nicht immer auf die feine englische Art - beschwert sich jetzt über 'böse' Berichterstattung. Das mit dem Geheule über 'Altherrenfußball' tue ich mal als Real-Satire ab, anders kann man das nicht bezeichnen. Man merkt halt, daß bei den erfolgsverwöhnten Bayern die Nerven blank liegen, wenns mal nicht so gut läuft - und das ist gut so. Wieso sollen immer nur die anderen Vereine bangen, jetzt ist eben der FCB dran - aber bitte mit etwas mehr dicker Haut - und nicht so einem megapeinlichen Weichei-Geflenne...

Beitrag melden
eisfuchs 19.10.2018, 13:18
59. Unnötig aber nicht unwahr

Die PK war nicht nötig, aber nciht inhaltlich unwahr. Die Berichterstattung ist doch teilweise lächerlich geworden. Heute zum Star hochgejubelt, morgen als Versager verdammt. Und am liebsten würden manche Pressevertreter entscheiden, wer wo Trainer ist, wer Meister wird und wer wo spielen soll. Eben wurde noch der FCB zum meister mit 40 Punkten Abstand am Ende der Saison vorhergesagt, jetzt schreibt man, dass sie womöglich nicht mehr international spielen...gerade die Springer-Presse mischt da vorne mit.

Beitrag melden
Seite 6 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!