Forum: Sport
Russland droht das Olympia-Aus: Jetzt helfen nur noch Tricksereien
Getty Images

Die Olympischen Spiele finden ohne russische Leichtathleten statt. Noch härtere Sanktionen fordern 14 Nationale Anti-Doping-Agenturen. Doch es sieht nach einem Kompromiss zwischen IOC und Russland aus.

Seite 6 von 21
frankandreas 21.07.2016, 18:12
50. Glaube

ich glaube nicht an den Weihnachtsmann, daher gucke ich die Spiele in dem bewußtsein das ein Großteil der Sportler in der Leicht- bzw. Schwerathletik und nicht zu vergessen, die Schwimmwetbewerbe, gedopt sind.
Nur die russischen Leichtathleten zu sperren und Bekannte mehrfach Sünder wie Justin Gatlin an den Gehen zu lassen, ist scheinheilig und eher politisch motiviert.

Beitrag melden
patschel 21.07.2016, 18:13
51. Welcher Sportler ist heute sauber?

Sollte das IOC nicht sämtliche russischen Sportler von der Olympiade in Rio ausschließen, so wäre das ein Betrug an allen sauberen, nicht geflogen Sportlern. Aber welcher Sportler ist heute nicht gedopt?

Beitrag melden
Rathard 21.07.2016, 18:14
52. Das ist eine üble Trickserei im Rahmen des Kalten Krieges

Beschuldigte haben als unschuldig zu gelten, bis Ihnen die Tat vor einem ordentliches Gericht beweisen wurde und ein rechtskräftiges Urteil vorliegt.

Heute gibt es weder Rassenschande noch Sippenhaft. Es sei denn, man heisst Amerika.

Es gibt auch keine Kollektivurteile mehr. Es sei denn, man heisst CAS. In voller Missachtung aller Rechtsstandards.

Eine solche Schändung des Rechtsstaates gibt es z.Zt. nur noch in Guatanamo. Denn hier sind -wenn ich richtig informiert bin- weniger als 20 Athleten namentlich genannt und verdächtig. Der Rest (also über 300) wird einfach einCASsiert. Wie unter Stalin, Adolf oder Bush.

Beitrag melden
hans.rueckert 21.07.2016, 18:15
53. Der Krieg auf allen Ebenen

Herr Putin: Sie werden am Nasenring durch die vom Westen dominierte Arena geführt; nun auch sportpolitisch. Es gibt hierauf nur eine Antwort: Zusammen mit den chinesischen Sportverbänden und den Sportverbänden der anderen befreudeten Länder macht eine zweite internationale Vereinigung auf. Gründet die sozialistischen Weltspiele - und lasst die trickreicheren westlichen Dopingverbände ihren Kram allein machen!

Herr Putin: wollen Sie Jahr für Jahr mit Niedertracht umgehen?

Beitrag melden
lupenreinerdemokrat 21.07.2016, 18:16
54. Dass 90% der US-Athleten nur mit Tricksereien...

... an den Sportwettkämpfen teilnehmen, ist den korrupten Herren des CAS und IOC noch nicht bekannt?
Würde man nämlich dort den gleichen Elan bei Kontrollen und mutmaßlichen Verdächtigungen durch "Kronzeugen" an den Tag legen wie im Fall russischer Sportler, würde die USA mit maximal 20 Sportlerh, keinem davon bei der Leichtathtletik oder den Schwimmwettkämpfen, antreten.

So ist das ganze leider nur ein politisch motiviertes Kasperltheater, das die gesamten olympischen Spiele leider durch diese Herren von CAS; WADA und IOC zur unglaubwürdigen Lachnummer verkommen lässt.

Auf die paar russischen gedopten Sportler wäre es nämlich auch nicht mehr angekommen... ;-)

Beitrag melden
Schroekel 21.07.2016, 18:18
55. damit ...

... beendet das IOC die gegenwärtige Form der Olympiaden. Was in gewissem inne gut so ist, hat sich diese Veranstaltung doch in den letzten 50 Jahren zunehmend zu einem bloßen Geschäft degradieren lassen, dass höchstens noch Ärzte und Apotheker interessiert.

Beitrag melden
deviet 21.07.2016, 18:18
56. Da hilft nur eine starke Reaktion

Hat hier in diesem Forum auch nur einer erwartet, dass zu Gunsten Russland geurteilt werden könne? Doch wohl nicht. Die Russen werden auch vom Olympia ausgeschlossen. Das ist für mich sicher wie das Amen in der Kirche.
Der Westen hat eine Möglichkeit gefunden, Moskau und der Welt zu zeigen, wer das globale Sagen hat. Sie haben diese Chance genutzt.
Um so wichtiger ist es, dass Russland eine starke Reaktion zeigt. Da reicht kein lauer Protest.
Es muss eine Reaktion sein, die den Westen vor Wut aufheulen lässt. Eine solche Reaktion wäre beispielsweise ein Ausstieg aus dem Vertrag zur Begrenzung der Mittelstreckenraketen. Eine Ablehnung eines neuen START Vertrags. Oder, die Unterstützung von Nordkoreas Atomprogramm. Sprechen wir es ruhig aus, Russland muss sein Recht dem Westen abpressen.
Kommt das schnell genug, nimmt Russland vielleicht doch an der Olympiade teil.

Beitrag melden
vielflieger_1970 21.07.2016, 18:19
57.

Zitat von steingärtner
Selbst wenn die Russen sich in Zukunft im 24-Stundentakt testen lassen und das immer negativ, wird behauptet werden, dass das nichts beweise, da sie bestimmt Sachen nehmen die nicht entdeckbar sind. Man weiss das ja, Staatsdoping und so. Man man man !
Sie offenbaren in Ihren Kommentaren ein Ahnungslosigkeit, die sprachlos macht. Wenn sämtliche relevanten Verbände von Verbot und Staatsdoping reden, ist das natürlich Russenbashing. Schon mal daran gedacht, das es einfach genau das ist: Staatsdoping?

Beitrag melden
a.peanuts 21.07.2016, 18:22
58.

Der Schwarze Peter soll Russland zugeschoben werden,
Wer will sich schon mit der US Pharmamafia anlegen.
Verdächtig ist, dass Rodtschenkow
in die USA geflohen ist und nicht in eie anderes Land.

Beitrag melden
vielflieger_1970 21.07.2016, 18:22
59.

Zitat von LeonLanis
"Warum wird man da das Gefühl nicht los, daß dies alles politisch motiviert ist, und nicht wirklich um den Sport oder Fairness geht?" Weil das Gefühl hier nicht trügt. Diejenigen NOCs, die Russlands Ausschluß fordern, kommen aus NATO-Staaten sowie aus Japan und der Schweiz. Das ist selbstverständlich kein Zufall.
Wollen oder können Sie mit Fakten nicht vorurteilsfrei umgehen? Die Russen haben auf breiter Linie beschissen, dafür gibt's nun die gerechte Sperrung. Punkt. Da gibt's weder was zu meckern noch anzuzweifeln. Und wenn andere Sportler auffliegen, nehmen sie auch nicht an den Spielen teil. Sollte es auch dort zu kollektiven Doping kommen, werden selbstverständlich auch ganze Verbände, oder wie im Beispiel Russland, ganze Nationen gesperrt. So what?

Beitrag melden
Seite 6 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!