Forum: Sport
SC Freiburg: Leider erfolgreich
DPA

Dem Bundesliga-Underdog SC Freiburg winkt die Qualifikation für die Europa League, doch die Freude über den überraschenden Erfolg ist getrübt: Die besten Profis verlassen den Club. Für die kommende Saison droht eine paradoxe Situation. Der SC könnte im Europacup spielen - und gegen den Abstieg.

Seite 2 von 7
bebolino 08.05.2013, 14:08
10. ein lachendes und ein weinendes Auge

Das bei Erfolg die besten Spieler abgeworben werden gehört zum Geschäft. Die Nahrungskette beginnt in den Regionalligen und endet beim FC Bayern (momentan). Ärgern tut mich als SC Fan vor allem, dass Spieler wie Kruse so unter Wert abgegeben werden müssen. Es glaubt doch keiner, dass der von St. Pauli nicht gekommen wäre, wenn man ihm 5 Mio. in den Vertrag geschrieben hätte. Nun ja, wir steigen auf wir steigen ab und zwischendurch Europacup! Allez SC Freiburg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jaidru 08.05.2013, 14:12
11. Nachtrag

Die "Recherche" zur UEFA-Pokal-Vergangenheit ist auch nur "halbwahr". Der SCF wurde in der Saison 2000/01 6. und erreichte den UEFA-Pokal. In der Saison 2001/02 schied er gegen Feyernoord aus, das ist soweit richtig. Aber: Freiburg stieg am Ende der Spielzeit 2001/02 als 16. ab, nicht "am Ende der folgenden Saison".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Callimero 08.05.2013, 14:26
12. Das geht schon...

...in der E-Jugend in allen Fußballklassen los. Sobald ein kleines Talent am Ball ist, schnappt sich der nächstgrößere Verein den Burschen. So sind nunmal die Regeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trivalent 08.05.2013, 14:28
13. Kein Gejammer

Der SCF hat den Fahrstuhleffekt immer in Sichtweite.Trainer wie Streich und Finke damals, können einiges ausgleichen, aber auf Dauer verhindern, wäre eher ein Wunder. Ob Streich in einem renomierten Verein, wie z. B. Schalke, so viel Erfolg hätte, darf bezweifelt werden. Er passt in seiner eher provinziellen Eigenart, bestens zum SCF. Wer hätte vor 1 1/2 Jahren mit Dienstantritt Streichs, dem SCF die eingetretenen Erfolge zugetraut? Wohl kaum Jemand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goethestrasse 08.05.2013, 14:29
14. So ...

"Ich wurde von Anfang an gut aufgenommen und habe vom Trainer, von den Spielern und vom gesamten Umfeld viel Vertrauen entgegengebracht bekommen. Doch jetzt möchte ich mich weiterentwickeln." Weiterentwickeln ...
...warum wäre das nach einem Jahr nicht auch beim SC möglich gewesen. Warum sagen sie nicht einfach nur "Kohle". Das wäre ehrlicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kwifte 08.05.2013, 14:29
15. Ja Donnerwetter,

wer holt da den Freiburgern die Spieler weg, nur um den unliebsamen Konkurrenten zu schwächen? Und ausgerechnet jetzt, unmittelbar vor den entscheidenden Spielen um die Euro League, kommt das an die Öffentlichkeit, um damit Unruhe in die Mannschaft zu tragen. Und warum stoppt niemand endlich diese stinkreichen Vereine, die den Kleinen die Spieler wegkaufen, um sie zu schwächen und dann auf die Bank setzen. Haben sich Watzke, Heidel und Bruchhagen schon zu Wort gemeldet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saba1 08.05.2013, 14:34
16. Viel Spass mit Duffner ...

... in Hannover: wenn sich die kleinen Clubs derart unprofessionel im vertragspoker verhalten, sollten sie sich nicht über die Dominanz der Größen beschweren. Eine ordentliche Ablöse für Kruse hätte vielleicht geholfen andere Leistungsträger zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gonratherhof 08.05.2013, 14:38
17. Diesen Artikel...

finde ich gut und informativ. Das mit dem "mäßigen" 12ten Platz verstehe ich in Relation zur deutlich besseren Plazierung dieser geraden ablaufenden Saison. Das Wörtchen ändert auch nichts am Inhalt des Artikels, der m.E. für Nicht-Profis zum einen das Los dieser "Provinz"-Vereine sehr gut veranschaulicht , zum anderen verdeutlicht, dass es den Spielern - aus guten Gründen - vorwiegend ums Geld geht und eher nicht um irgendeine Identifikation mit dem Verein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andr.e 08.05.2013, 14:38
18. Die eigene Aussage muss aber auch stimmen...

Zitat von jaidru
Die "Recherche" zur UEFA-Pokal-Vergangenheit ist auch nur "halbwahr". Der SCF wurde in der Saison 2000/01 6. und erreichte den UEFA-Pokal. In der Saison 2001/02 schied er gegen Feyernoord aus, das ist soweit richtig. Aber: Freiburg stieg am Ende der Spielzeit 2001/02 als 16. ab, nicht "am Ende der folgenden Saison".
Ich mag diese zusammengeschusterten Artikel jetzt auch nicht besonders, aber wo liegt der Unterschied zwischen...

a) Freiburg stieg am Ende der folgenden Saison ab.
UND
b) Freiburg stieg am Ende der Saison 2001/02 ab.

nachdem Freiburg in der Saison 2000/01 den UEFA-Cup erreichte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cpt.z 08.05.2013, 14:40
19. Nichts Neues

Ach echt wahr? Gab's doch vorletzte Saison auch bei den Mainzern. Im Europacup gelandet und am Ende der Saison waren dann Schürrle, Holtby & Fuchs weg. Szalai hat doch damals nur keiner gekauft, weil der sich die Bänder im Knie komplett weggehauen hatte und noch mindestens 1 Jahr ausgefallen ist. Dafür steht er ja jetzt, wo er wieder fit ist auf der Liste. Nicolai Müller und Niko Bungert (wenn er fit ist) sind dann die nächsten. Und bis vor ein paar Wochen sah es auch diese Saison für die Mainzer ganz gut aus mit dem Europacup. So ist das eben - daran ändert sich sobald in Mainz nichts und auch in Freiburg wird sich sobald nichts ändern. Aber ich hab es schonmal gesagt und sag es gern wieder - auch Dortmund und besonders Bayern bringen eigenen Nachwuchs in die Liga - es sind eben nicht nur die "Kleinen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7