Forum: Sport
Schach-WM: Carlsen triumphiert im Turmendspiel

Der Herausforderer baut seine Führung aus: Nachdem Magnus Carlsen bereits die fünfte Partie bei der Schach-WM für sich entscheiden konnte, siegte der Norweger auch im sechsten Duell. Titelverteidiger Viswanathan Anand steht vor den kommenden Spielen nun unter Druck.

Seite 1 von 4
c218605 16.11.2013, 15:47
1. Die Seele des Schachspiels

sind die Bauern (Philidor, Analyze des Echecs, 1749).

Anand ging schon wieder zu mies mit den Seinen um.

Anfaengern im Positionsspiel mit diesem "Kanonenfutter"
sei diese kurze und informative Webseite empfohlen:
DWZ Plus von Patrick Karcher

Beitrag melden Antworten / Zitieren
legurp 16.11.2013, 16:00
2. Das ist doch ein Unentschieden ?

Turm von a8 auf f8 und danach immer wieder den König in Schach setzten. Dann wird der Schwarze König die Weißen Bauern links abräumen, aber immer im Schach stehen bis er sich auf f1 rettet und dann bildet sich daraus ein Reime !!! Kann mir jemand das erklären ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bratherigjan 16.11.2013, 16:08
3. Bauern und Seele......

Zitat von c218605
sind die Bauern (Philidor, Analyze des Echecs, 1749). Anand ging schon wieder zu mies mit den Seinen um. Anfaengern im Positionsspiel mit diesem "Kanonenfutter" sei diese kurze und informative Webseite empfohlen:
Kann ich keinen Zusammenhang zur heutigen Partie erkennen.
Zudem: Carlsen hatte zwei Mehrbauern und opferte dann drei Bauern für Aktivität, so dass er eine weniger hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bratherigjan 16.11.2013, 16:16
4. 58. ... Ke3

Zitat von legurp
Turm von a8 auf f8 und danach immer wieder den König in Schach setzten. Dann wird der Schwarze König die Weißen Bauern links abräumen, aber immer im Schach stehen bis er sich auf f1 rettet und dann bildet sich daraus ein Reime !!! Kann mir jemand das erklären ?
Der Turm stand nie auf a8....

Meinen Sie statt von g8 nach c8 besser auf f8 im 58. Zug?
Der Spiegel-Kommentator verstand ja nicht, warum Carlsen Tc8 zulässt. Anand wohl auch nicht.

Carlsen meinte auf der PK, es sei eine Falle gewesen, in die Anand tapste. Nach Ke3 hielt er die Partie für gewonnen, davor für remis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nevadaachtdrei8083 16.11.2013, 16:20
5. Kein Remis durch Tf8+

Tf8+ führt zu Ke3, wodurch der f-Bauer gedeckt bleibt, mit Erwiederung Te8+ Kd4, Td8+ Ke5...Kd6...Ke7 und Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c218605 16.11.2013, 16:22
6. Kein Schlagzwang

Zitat von legurp
Turm von a8 auf f8 und danach immer wieder den König in Schach setzten. Dann wird der Schwarze König die Weißen Bauern links abräumen, aber immer im Schach stehen bis er sich auf f1 rettet und dann bildet sich daraus ein Remis !!! Kann mir jemand das erklären ?
Ke3, Ff3, Ke2 etc und dann schlaegt er spaeter nicht die
Bauern sondern versteckt sich dahinter.

Wundere mich aber schon, warum Sie dafuer heute eine neue ID
erstellt haben. Ich schaeme mich auch nicht voll daneben zuliegen.
Ist doch letzlich nur ein unwichtiges Forum...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AverageXY 16.11.2013, 16:23
7.

Zitat von legurp
Turm von a8 auf f8 und danach immer wieder den König in Schach setzten. Dann wird der Schwarze König die Weißen Bauern links abräumen, aber immer im Schach stehen bis er sich auf f1 rettet und dann bildet sich daraus ein Reime !!! Kann mir jemand das erklären ?
Als jemand der nicht sehr häufig spielt:

Der König würde halt eben nicht die Bauern abräumen, sondern sich hinter den Bauern 'verstecken' zum Beispiel auf C3. Dann müsste der Turm auf a8 und dann auf a3 um den König Schach zu setzen. Aber in dem Zug in dem Turm auf a8 geht würde der Bauer auf f1 gehen und zur Dame umgewandelt werden. Ab dem Zeitpunkt hätte Anand keine Chance mehr chance gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WhereIsMyMoney 16.11.2013, 16:23
8.

Wow, Anands Fehler in den letzten Zügen waren so schlecht dass sogar ich das mitgekriegt habe.
Es war doch eigentlich klar was Carlsen vorhatte, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolandofurioso 16.11.2013, 16:25
9.

Zitat von legurp
Turm von a8 auf f8 und danach immer wieder den König in Schach setzten. Dann wird der Schwarze König die Weißen Bauern links abräumen, aber immer im Schach stehen bis er sich auf f1 rettet und dann bildet sich daraus ein Reime !!! Kann mir jemand das erklären ?
Gerne!
A) Ist Carlsens König ja nicht gezwungen, die weißen Bauern auf der d- und der c-Linie zu schlagen, sondern kann sich genauso gut hinter diesen verstecken.
B) Der König nähert sich über die d- und e-Linie zicksackpfadig dem schachgebenden Turm an und droht schließlich damit, diesen zu schlagen.
Schlussendlich wird Anand dann seinen Turm gegen den gerade umgewandelten Bauern hergeben müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4