Forum: Sport
Schalke 04: Keller muss gehen - Di Matteo übernimmt
Getty Images

Der FC Schalke 04 hat Konsequenzen aus dem durchwachsenen Saisonstart gezogen und sich von Trainer Jens Keller getrennt. Der Verein hat einen entsprechenden Medienbericht bestätigt. Kellers Nachfolger heißt Roberto Di Matteo.

Seite 1 von 10
peter.stein 07.10.2014, 09:53
1. Gott sei Dank

gibt es Schalke. Dann kommt mein HSV wenigstens ab und an mal aus den Schlagzeilen, weil es einen Verein gibt der sich teilweise noch konsequenter selbst blamiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
butlerking 07.10.2014, 09:56
2. Danke Jens.

Nicht alles war schlecht.

Willkommen Roberto.

Dann zeig uns mal was du aus unserer Mannschaft machen kannst.

Gruß
butlerking

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waldbaer 07.10.2014, 09:57
3. Anspruch und Wirklichkeit

Das passt bei dem großen Verein und dem Zwergen-Manager selten überein. Di Matteo wird also jetzt das nächste Luftschloss, 7 Spieltage nach Saisonstart. Clever.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hors-ansgar 07.10.2014, 09:59
4. Tönnies im Doppelpass

Ich erinnere mich noch an den Auftritt von Clemens "Slaughterhouse" Tönnies im Doppelpass als er sich ganz eindeutig hinter Jens Keller gestellt hat... Nun haben WAZ und die Springer-Hetz-Presse (Bild, Sprt Bild) doch soviel Druck ausgeübt, dass Tönnies und "´s Horschtle" Held eingeknickt sind. Glückwunsch an Jens Keller: Die Mannschaft 2 x in die CL geführt und eine Rekord-Rückrunde gespielt. Dazu den Mut aufgebracht eine junge Truppe mit Perspektive aufzubauen. In dieser Saison hat man großes Verletzungspech und wirklich viel ist auch noch nicht passiert. Nun also di Matteo...bis 2017... na denn mal "Glück auf", willkommen im Irrenhaus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marten-j-bruns 07.10.2014, 10:04
5. Schade..

..denn statt einer Entlassung hätte es lieber zwei Rücktritte geben sollen. Chance verpasst und das über Jahre hinaus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pfeiffffer 07.10.2014, 10:05
6. Verständlich

Schließlich hat Keller dies Jahr noch nicht vorzeitig die Championsleague gewonnen, da ist ein Rausschmiß schon gerechtfertigt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 07.10.2014, 10:07
7. Mann kann nur sagen:

Schalke ist immer wieder für eine Überraschung gut! Meistens sind die allerdings ziemlich gaga! Dieser "sogenannte"Traditionsverein zeigt immer wieder, noch "beknacktere" Wendungen. Inzwischen wundert man sich warum S04 immer noch trotz ständigen Trainerwechsels in der BL spielt. An der Führungsriege kann es eigentlich nicht liegen, die kann man sowieso nicht mehr ernst nehmen. Ich wünsche den Herren von Herzen eine grandiose "Bauchlandung" und Keller alles Gute. Eine solche Behandlung hat er nicht verdient!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MichaelZetti 07.10.2014, 10:08
8. Mein Respekt gehört Jens Keller,

der es mit einer durchschnittlichen Belegschaft und permanenten Anfeindungen aus der Führungsriege trotzdem geschaft hat, eine für Schalke erfolgreiche Mannschaft zu formen.

Mein Beileid gehört dem Nachfolger Di Matteo, der sich künftig mit diesem Schlangennest rumärgern darf.

Ein Bayernfan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lorhinger 07.10.2014, 10:09
9. Glückauf Jens Keller,

und danke für gute Arbeit. Herr Heldt schiebt damit seine Transferfehler dem Trainer in die Schuhe, in 10 Monaten wird es eine solche Meldung wieder geben, nur daß dann di Matteo in der Schlagzeile stehen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10