Forum: Sport
Schalke-Angebot: Weinzierl bleibt beim FC Augsburg
DPA

Die Entscheidung steht: Markus Weinzierl hat dem FC Schalke 04 abgesagt. Das hat der Berater des Trainers SPIEGEL ONLINE bestätigt. Damit bleibt der Coach beim Überraschungsteam aus Augsburg.

Seite 1 von 5
ambergris 10.06.2015, 18:22
1.

Man kann Schalke nicht vorwerfen, dass sie es versucht haben. Man kann Weinzierl aber auch verstehen, warum er nicht angenommen hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaxe04 10.06.2015, 18:30
2. Weinzierl

wäre sicher eine gute Wahl gewesen aber ich denke das Wilmots die erste Wahl war ind noch bis Freitag bleibt. Natürlich muss Held aber verschiedene Kandidaten kontaktieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
svennzon 10.06.2015, 18:31
3. Gut so!

Einwandfrei Herr Weinzierl! Respekt. Bei S04 kann man nicht 'alt' werden, egal wer kommt. Ich frag mich immernoch weshalb man J. Keller entlassen hat. HORST Heldt: Bitte abhauen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfonsjohannes 10.06.2015, 18:34
4. seine entscheidung

schade für schalke gut für augsburg

blöd nur dass so etwas immer öffentlich werden muss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
braindead0815 10.06.2015, 18:37
5. was bringen schon millionen, wenn

er nach 3 monaten wieder gefeuert wird?

wer will mit soviel sportlicher inkompetenz (heldt) arbeiten, wenn er mit reuter wohl einen kongenialen partner hat.

in augsburg kann weinzierl etwas aufbauen, vielleicht ständig sich unter den besten 10 platzieren.
wird die nächste runde zeigen, wenn mit der EL die doppelbelastung kommt.

in schalke wird so schnell keiner mehr anheuern, der auch nur ein bißchen reputation zu verlieren hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fanasy 10.06.2015, 18:37
6. Familie

Eine gute Situation für Weinzierl. Attraktiv für Schalke, aber sich dann doch für die bessere Alternative für die Familie zu entscheiden. Bringt Bonuspunkte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kodu 10.06.2015, 18:37
7. Hm ...!

Seien wir mal ehrlich: Das ist eine sehr kluge Entscheidung des Augsburger Trainers. S04 schafft es seit Jahrzehnten nicht, vernünftige Strukturen zu entwickeln, um sein ungeheueres Potenzial in sportliche Erfolge umzumünzen. Trainer werden in diesem Millionengrab regelmäßig binnen kurzer Zeit zerrieben.
Der Größenwahn seiner Präsiden grenzt zuweilen an Schwachsinnigkeit ... Ein Trainer, wie Weinzierl, der etwas Nachhaltiges aufbauen möchte, muss um Gelsenkirchen - leider - immer noch einen großen Bogen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kodu 10.06.2015, 18:40
8. Hm ...!

Seien wir mal ehrlich: Das ist eine sehr kluge Entscheidung des Augsburger Trainers. S04 schafft es seit Jahrzehnten nicht, vernünftige Strukturen zu entwickeln, um sein ungeheueres Potenzial in sportliche Erfolge umzumünzen. Trainer werden in diesem Millionengrab regelmäßig binnen kurzer Zeit zerrieben.
Der Größenwahn seiner Präsiden grenzt zuweilen an Schwachsinnigkeit ... Ein Trainer, wie Weinzierl, der etwas Nachhaltiges aufbauen möchte, muss um Gelsenkirchen - leider - immer noch einen großen Bogen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xaka 10.06.2015, 18:44
9. Gut für Augsburg ...

Schlecht für Hörstchen Heldt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5