Forum: Sport
Schalke-Angebot: Weinzierl bleibt beim FC Augsburg
DPA

Die Entscheidung steht: Markus Weinzierl hat dem FC Schalke 04 abgesagt. Das hat der Berater des Trainers SPIEGEL ONLINE bestätigt. Damit bleibt der Coach beim Überraschungsteam aus Augsburg.

Seite 5 von 5
ruhrie 11.06.2015, 09:02
40. Weinzierl bleibt in Augsburg

Die Presse bringt irgendwelche Namen ins Spiel und versucht Schalke anschließend unter Druck zu setzen. Es scheint schier unerträglich für manche Leute von der Presse zu sein, dass kaum etwas durchdringt. Hier meine ich nicht den Spiegel!! Deshalb muss mal wieder von außen Unruhe in den Verein hereingetragen werden.
2 Jahre lang war J. Keller Trainer auf Schalke und die Presse wurde nicht müde ihn aufzureiben. "Du hast keine Chance, nutze sie"... Am Ende war es wohl so, dass sich die Mannschaft nicht weiterentwickelt hat. Daher musste er gehen. ok..Leider...
P. S.: Auch Frankfurt hat bislang keinen Trainer anheuern können. Davon spricht jedoch keiner. Die Entscheidung auf Schalke fällt spätestens am Wochenende, denke ich.
Ich glaube außerdem auch nicht, dass es eine Entscheidung von Weinzierl gegen Schalke war. (wie es so manche einer hier auffssen möchte). Das Angebot kam einfach zu spät. So viel hat H. Weinzierl ja durchblicken lassen. Und Schalke wollte auch ganz sicher keine "astronomisch Summe" zahlen, um ihn aus dem Vertrag (ohne Ausstiegsklausel) herauszukaufen.
Weinzierl ist ganz sicher ein guter Trainer, aber ich weiß auch nicht, ob das gepasst hätte. Es wird oder wurde mit mehreren mehreren Trainer verhandelt. Alles weitere ist Spekulation seitens der Presse. Ein paar Nebelkerzen, die nicht einmal von HH geworfen wurden. Obwohl er - so glaube ich - nie wirklich ein Gespür für die Mentalität hier im Ruhrgebiet entwickelt hat... Und das, was in den letzten Monaten beim S 04 abgegangen ist, war die Folge davon..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BSC 11.06.2015, 09:40
41. Schalke

Holt endlich den Peter Neururer zurück, dann wird der S04 auch Meister!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xaka 11.06.2015, 14:40
42. Wieso schämen?

Zitat von kruderico
schämen Sie sich nicht, vor zwei Monaten einen Vertrag unterschrieben zu haben, um nur wenigen Wochen später mit Schalke zu verhandeln? In meinem Ansehen sind Sie damit ganz nach unten gesunken! Sie werden nur noch von Herrn Hecking übertroffen.
Der Legende nach, soll der Vertrag sogar ausdrücklich eine Wechselmodlität enthalten haben ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-su- 11.06.2015, 17:07
43.

Zitat von kruderico
schämen Sie sich nicht, vor zwei Monaten einen Vertrag unterschrieben zu haben, um nur wenigen Wochen später mit Schalke zu verhandeln? In meinem Ansehen sind Sie damit ganz nach unten gesunken! Sie werden nur noch von Herrn Hecking übertroffen.
Solche Kommentare finde ich immer besonders albern.
Die Trainer werden ständig entlassen, wenn man einen Schuldigen für die Arbeitsverweigerung der Spieler braucht. Auch sind Sie im Grunde der Prellbock für die Fans. Denn in deren Augen haben die Spieler keine Verantwortung, wenn sie Grotten schlecht spielen.

Wenn ein Spieler einen Vertrag unterschreibt und ein paar Tage Später dann mit einen neuen Verein verhandeln, auch da liest man selten Kommentare wie den Ihrigen. Da ist ein solches Verhalten normal und akzeptiert.

Aus meiner Sicht hatte Hecking recht, als er den Club für Wolfsburg verlassen hat und auch Weinzirl hat recht, wenn er schaut, ob es was besseres gibt. Wobei für mich ist Schalke zur Zeit keine gute Adresse für Trainer. Deren Entlassungsquote ist ja auch nicht zu verachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterPaulPius 12.06.2015, 18:27
44. Wilmots

Wenn das so stimmt, wird Wilmots schon beschädigt anfangen. Quasi als zweitbeste Lösung. Ich habe Zweifel, ob er sich das antut. Am Ende wird er seine aufgebaute Mannschaft auch noch in die EM führen wollen. Alles andere wäre nicht nachzuvollziehen. Die Belgier sind Zweiter der Weltrangliste. Die lasse ich doch nicht 1 Jahr vor der Krönung (EM) im Stich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5