Forum: Sport
Schalke-Spektakel in Mailand: Rangnick profitiert von Magaths Händchen

Fünf Tore in Mailand, den Halbfinaleinzug in der Champions League so gut wie sicher, begeisternder Offensivfußball: Schalkes neuer Trainer Ralf Rangnick kann sich feiern lassen. Aber wie viel von Vorgänger Felix Magath steckte in dem Sensationsauftritt? Eine ganze Menge, wenn man genau hinsieht.

Seite 3 von 5
emmaP10 06.04.2011, 18:00
20. Genießt doch bitte!

Schalke ist als einziger Verein noch im int. Wettbewerb. Dahin hat sie Felix Magath gebracht, ohne Frage. Immerhin Vizemeister in der letzten Saison, jawoll!

Alle internen Querelen beiseite gelassen (weil ohne interne Kenntnis), ist es doch toll, dass noch ein deutscher Verein in der CL dabei ist, und zwar durch tolle Leistung und nicht durch Dusel.
Alle reden immer davon, dass nur der FC Bayern international was reißen kann, und ohne den… Ja, die sind jetzt raus, und Schalke hat eine tolle CL-Saison mit Magath und gestern mit Rangnick hingelegt. Freut Euch doch alle, die Ihr immer so auf dieser 5-Punkte-Wertung rumreitet. Mir ist die egal. Ich bin BVB-Fan und hab mich die ganze Zeit gefreut, dass Schalke so gut in der CL ist. Ich freu mich, dass sie so weit gekommen sind und hoffe, dass sie das Rückspiel auch so gut hinkriegen. Kann man nicht mal über den (Fan-)Tellerrand gucken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sapientia 06.04.2011, 18:17
21. Bravo Felix!

Zitat von sysop
Fünf Tore in Mailand, den Halbfinaleinzug in der Champions League so gut wie sicher, begeisternder Offensivfußball: Schalkes neuer Trainer Ralf Rangnick kann sich feiern lassen. Aber wie viel von Vorgänger Felix Magath steckte in dem Sensationsauftritt? Eine ganze Menge, wenn man genau hinsieht.
Gut gemacht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saddamatus 06.04.2011, 18:22
22. synerg

Zitat von Epistokrat
Ich habe keine Ahnung wer diese Typen in den weissen Trikots gestern überhaupt waren. Es wahren auf jeden Fall keine Schalker, denn die Jungs gestern haben um jeden Ball gekämpft und sind auch ohne Ball GERANNT. Sowas habe ich unter Magath nie gesehen egal um wie viel es ging.
Was kann Magath dafür, dass sie sich scheinbar nicht die Spiele gegen Valencia oder das Rückspiel gegen Lyon gesehen haben? Wie sind die überhaupt ganz ohne laufen und kämpfen ins Viertelfinale gekommen? Miraculös...

Abseits des schwarz-weißen Trivialgebrülls hier, sehe ich einen relativ typischen Synergie-Effekt:

- Physische Fitness und Kaderzusammenstellung gehen klar auf Magaths Konto (Wer von den Magathbashern hätte denn Ushida, Edu oder Papadopulos verpflichtet?)

- Psychische Stärke, Freude am mutigen und angstfreien Fußballspiel: Rangnick

Magaths positive Seiten wirken also noch nach, Rangnicks Plus kommen additiv hinzu.
Im Nachhinein erweist sich Tönnies's Entscheidung als weise...trotz aller berechtigten Kritik am Stil

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janeinistrichtig 06.04.2011, 18:24
23. Diese Saison ist trostlos...

und die Bayern bleiben blöd.
Trotzdem ist, quasi als Grussadresse an die süddeutsche Schickeria, gestern vorgeführt worden, was ein Neuer an der Linie ausmachen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das_Panikorchester 06.04.2011, 18:28
24. Danke, EmmaP10!

Sehe ich genauso. Und das sage ich ebenfalls als Dortmunder und BVB-Fan: Die Schalker haben international tolle Spiele abgeliefert, das sollte man einfach mal respektieren und gratulieren, auch wenn das Rückspiel noch aussteht, aber wie in München wird Inter nicht aufdrehen und das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden.
Und wer nun mehr Anteil am Schalker Erfolg hat - Magath oder Rangnick - , ist mir schnurz. Das soll die Truppe unter sich klären. Unzufriedenheit gab es selbst in dieser Saison unter Klopp, als Barrios mal nicht von Anfang an ran durfte. Das ist völlig normal.

Respektlos finde ich es allerdings, Magath dauernd ans Bein zu pinkeln. Er ist persönlich nicht mein Fall (bzw. ich stelle mir vor, unter Kloppo mehr Spaß beim Training zu haben), aber was er mit Stuttgart und auch Wolfsburg erreicht hat, fand ich bemerkenswert. Klar hatte er wie zuvor bei Bayern auch bei Wolfsburg viel Geld zur Hand, aber damit allein gewinnt man keine Meisterschaft. Zudem hat Wolfsburg in der Meistersaison auch den attraktivsten Fußball gespielt. Und dass man zuvor bei Bayern geschasst wurde, trotz Doublegewinn, ist ein Problem, das schon ganz andere Trainer bei Bayern erlebt haben. Vergessen sollte man auch nicht, dass Magath mit Schalke die Vizemeisterschaft geholt hat (wenn Robben in besagter Saison verletzt gewesen wäre, hätte Schalke auch die Schale geholt, da bin ich mir sicher) und sie so erst in die Champions League eingezogen sind. Dass man über Magaths Alleinherrscheransprüche bei Schalke diskutieren kann, steht auf einem anderen Blatt.

Von daher: Viel Glück den Schlümpfen im Halbfinale und auf dass der BVB den Pillendrehern eine lange Nase zeigt und die Schale holt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spirit69 06.04.2011, 18:57
25. Stammtischtrainer

Zitat von tomkey
Die Spieler, die in dem Artikel genannt werden (wie Sarpei oder Baumjohann), hätten unter FM eine solche Leistung wie gestern wohl eher nicht gebracht. Sie wären nämlich gar nicht aufgeboten worden. Bei denen wars dann gestern ganz sicher eine Riesenportion "dem (FM) zeigen wir's"! Rangnick hat in den 3 Wochen durch "Handauflegen" das geschafft, was FM wohl durch "Medizinbälle-Schleppen" vergebens versuchte. Die Jungs hatten Feuer in den Augen wie seit 2 Jahren nicht mehr. Ich belasse es einfach dabei, dass FM wenigstens die konditionellen Grundlagen für den Erfolg von S04 geschaffen hat. Freu Dir, Quälix ;)
Es ist schon toll, mit welch tiefer Überzeugung man wilde Hypothesen vorbringen kann, als wären es anerkannte Fakten.

Der Sarpei hätte NIEEEE unter FM solch eine Leistung gebracht, weil der ja nix von ihm hielt. Der Felix hielt sooooo wenig vom Hans, das er ihn im DFB Pokalhalbfinale von Anfang an spielen liess. Natürlich gegen den schwächsten Bayern. Irgendso ein unbekannter Holländer namens Arjen Robben war sein Gegenspieler.

Iss klar, der Felix, der kann nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans.jo 06.04.2011, 19:18
26. .

Zitat von teekaysevenfive
Diese Analyse ist nun wirklich and en Haaren herbei gezogen. Magath im Nachhinein noch einen GUtteil des gestrigen Erfolges zuschreiben zu wollen ist ein Witz.
Nene. Der einzige Witz - ein trauriger aber - ist wie die Magath-Hasser sich die Realität zurechtlügen. Rangnick hatte bislang nur zwei Trainings mit der gesamten Mannschaft, was soll der da bitte für Wunder vollbracht haben. Eines ist klar geworden, nämlich dass die Mannschaft gegen Magath gespielt und ihn abgesägt hat.

Aber vermutlich zwecklos, Ihnen dergleichen darzulegen. Viel Spaß noch beim Verbreiten von dümmlichen Anti-Magath-Parolen. In Wolfsburg wird er nun (erneut) beweisen, was er für eine Qualität hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans.jo 06.04.2011, 19:21
27. .

Zitat von teekaysevenfive
Edu hat nicht gespielt, weil er so toll ist und Rangnick von ihm überzegugt ist, sondern lediglich, weil Huntelaar und Gavranovic beide verletzungsbedingt ausfallen. EBenso hat Sarpei aufgrund von Verletzungen gespielt und auch Papadopoulus nur, weil Metzelder im Abwehrzentrum ausgefallen ist und damit Matip in die Abwehr gerückt ist und der junge Grieche sich aufd er Sechserposition bewähren durfte. Es ist also rein dem Zufall geschuldet, dass die genannten Spieler gespielt haben.
Das kann so sein, muß aber nicht so sein. Fakt ist jedenfalls, daß diese Spieler bewiesen haben, daß sie keine Fehleinkäufe sind. Völlig egal, warum sie nun gespielt haben und völlig egal ob Rangnick das schon kapiert hat oder nicht.

Aber Magath-Hassern wie Ihnen ist wohl jede lächerliche Begründung recht. Erst wird Magath vorgeworfen, daß er unsinnige Einkäufe getätigt hat. Jetzt wo diese Einkäufe sich als keineswegs unsinnig gezeigt haben ist das auch nicht Recht, sondern man "musste" mit diesen Spielern spielen.

Sie sollten sich im übrigen dafür schämen, wie Sie hier über Spieler reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ganimedhh 06.04.2011, 19:25
28. Ein Schwalbe macht noch keinen Sommer...

Unglaublich, wie nach einem Spiel 'erkannt' wird, wie stark der Einfluss schon von Rangnick auf die Mannschaft ist, und wie wenig Anteil Magath daran hat.
Und...wenn ich lese, das ein Sarpei zB nur deshalb gespielt hat, weil sich ein anderer verletzt hat, kann ich nur noch mehr den Kopf schütteln. Genau dafür sind auch solche Spieler geholt worden, als gute Zweitbesetzung, die sich nahtlos einfügen.
Und zu guter Letzt...schauen wir uns doch auch mal die nächsten Spiele an, am Besten bis zum Ende der nächsten Saison, ob wirklich ein Ruck durch die Mannschaft gegangen ist, und ob Rangnick den Haufen Individualisten besser in den Griff bekommt, als es Magath schaffte(bzw. wohl eher: als man ihn ließ).

PS: Magath baut sich immer eine Mannschaft auf, die als Kollektiv Erfolge feiern können, und wo die individuellen Interessen des Einzelnen zurückstehen müssen. Bei Schalke hätten noch ein paar gehen und kommen müssen, bis es so weit gewesen wäre...und wohl auch die Chance auf eine Meisterschaft groß gewesen wäre. Jetzt sehe ich eher eine Rolle rückwärts, zurück zu 'alten Schalker Tugenden' ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jordan Sokoł 06.04.2011, 20:02
29. Vorarbeit

Zitat von Enderlin
nach dem gestrigen Spiel gegen Inter Mailand bin ich mehr als je zuvor der Meinung, dass Felix Magaths Trainer-Qualitäten maßlos überschätzt werden. Magath hat seit seinem Dienstantritt auf Schalke vor über einem Jahr 40 Spieler gekauft, es aber nicht geschafft, auf die individuellen Qualitäten der Spieler einzugehen bzw. sie richtig ein- und umzusetzen. Rangnick hat dafür keine 3 Wochen gebraucht...

Rangnick hat keine drei Wochen gebraucht, weil Magath nachhaltige Vorarbeit geleistet hat und er nun durch die vorzeitige Auflösung seines Vertrages mit Schalke um die Früchte seiner Arbeit gebracht worden ist. - Dies soll die taktischen Vorgaben Rangnicks nicht schmälern. Solche Sturmläufe sind aber nur möglich, wenn alle Schalke zur Verfügung stehenden Spieler sowohl ein strenges Konditions-
als auch taktisches Training durchlaufen haben. - In drei Wochen ist so etwas nicht zu bewerkstelligen; es ist und bleibt Magaths Verdienst, Schalke ein nachhaltig wirkendes Ergebnis hinterlassen zu
haben. - Vielleicht wird Rangnick sich eines fernen Tages - gegenwärtig kann er sich aus Loylitätsgründen nicht äußern - die Katze aus dem Sack lassen und dem Ehre zukommen lassen, dem Ehre gebührt, nämlich Magath!

Jordan Sokoł

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5