Forum: Sport
Schalkes Weiterkommen in Gladbach: Die Maulwurf-Affäre
DPA

0:2 zurückgelegen, dann brachte ein Platzfehler Schalke in Gladbach zurück. Nun träumt der Klub vom Coup der "Eurofighter", sogar der einstige S04-Schreck Patrik Andersson konnte dem Team nichts anhaben.

Seite 1 von 3
gibmichdiekirsche 17.03.2017, 02:43
1.

Vor genau 20 Jahren duselten sich die Gelsenkirchener schon einmal ins Finale des UEFA-Cups/der EL gegen Inter. Und hatten ein Mordsschwein, dass Ivan Zamorano und Aron Winter ihre Elfer im Final-Rückspiel vergaben.

Vielleicht ein gutes Omen für den BVB, denn in eben diesem Jahr gewann der die CL und den Weltpokal, und das Ruhrgebiet war einen Sommer lang von Herne-West bis Lüdenscheid-Nord so was wie der Nabel der Fußballwelt.

Hätte nix dagegen, wenn sich das anno 2017 wiederholte, obwohl es mir für Gladbach leid tut, denn die waren in meinen Augen die aufs Ganze gesehen bessere Mannschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joke61 17.03.2017, 06:20
2. Leider konnte man in den letzten 3 Spielen sehen,

dass MG wieder auf den Weg in die Lethargie ist. Beim 1:1 in Schalke, beim 2:1 für Hamburg und leider auch gestern bis auf die letzten 15 Minuten fehlt einfach der Wille, der Kampfgeist. Ja, das Schalker Tor war kurios, der Elfer ungerecht. Aber die Schalker haben im MG Stadion das Spiel gemacht und letztendlich auch verdient gewonnen. Nach meiner Einschätzung wird MG jetzt in den Abstiegs Strudel gezogen. Sind ja nur 6 Punkte bis zum Relegation Platz. Nach dem nächsten Spiel gegen Bayern könnten es nur noch 3 sein. Danach nach Frankfurt. Die nächsten Jahre wird MG wohl nicht mehr international Spielen! Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erwin_koslowski 17.03.2017, 07:17
3. Oh man

Junge da fällt dich nix mehr ein...Verdient ist anders. Freue mich natürlich trotzdem für die Knappen! Glück Auf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roithamer 17.03.2017, 07:48
4. Schalke-Dusel

Da fällt mir nichts mehr zu ein. Außer, dass Schalke absteigen und sich für die CL qualifizieren könnte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dhanz 17.03.2017, 07:48
5.

Über beide Spiele gesehen ist das Weiterkommen von S04 sicherlich verdient, obwohl der Elfmeterpfiff eine Fehlentscheidung war.
Schon das Hinspiel hätte Schalke mit zwei Toren Unterschied gewinnen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naeggha 17.03.2017, 07:58
6. Titel?

Mal ganz ehrlich SPON. Der Titel ist noch ein paar Spiele entfernt und da spielen noch ein par andere hochkaräter mit, denen ich aktuell sogar als Knappe eine höhere Wahrscheinlichkeit und auch Hochkaräter-Potential unterstelle. Ajax, Lyon und Celta Vigo musst du neben ManU auch erstmal beiseite räumen. Auch Anderlecht war in der Vergangenheit immer ein zäher Gegner. Bis zum Titel ist es noch ein ziemlich steiniger Weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charly2708 17.03.2017, 08:12
7. Nicht ganz so pessimistisch...

Das Ausscheiden liegt natürlich letzten Endes an den Spielern. Sie hätten ja ein Tor mehr schießen können oder eins weniger zu lassen.... Dennoch war´s natürlich sehr, sehr schade für Gladbach und - nun ja - auch unglücklich. Der Elfer war definitiv keiner, aber wenn der nicht gegebenen worden wäre, hätte Schalke natürlich weiter gedrückt und dafür eine andere Gelegenheit genutzt. Also hätte, hätte, Fahrradkette. Das es jetzt aber ganz so pessimistisch wird, wie joke61 es sieht, glaube ich nicht. Gladbach wird weiter kämpfen. Und wer weiß, es gibt ja noch den Pokal und in der Liga reicht jetzt Platz 7, um nächstes Jahr europäisch dabei zu sein und da beträgt der Abstand nur 2 Punkte... Nichtsdestotrotz wäre das weiterkommen in der EL und vielleicht auch sogar die Möglichkeit auf den Cup sehr wichtig gewesen. Das jetzige Ausscheiden könnte Eberl vielleicht doch dazu tendieren lassen, Richtung Bayern zu wechseln... Die größte Gefahr wieder ins Mittelmaß abzurutschen, sehe ich nicht in der derzeitigen Saisonsituation, sondern wenn Eberl Gladbach verlässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mantrid 17.03.2017, 08:13
8. Schiedrichter entscheidet Spiel

Die Delle im Rasen war Pech für Gladbach und Glück für Schalke. Damit muss/ kann man Leben. Der Elfmeter war nicht umstritten, sondern eine krasse Fehlentscheidung. Keine aktive Bewegung zum Ball, keine Vergrößerung der Körperfläche, keine unnatürliche Bewegung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zett 17.03.2017, 08:31
9. Man of the Match

Zitat von mantrid
Die Delle im Rasen war Pech für Gladbach und Glück für Schalke. Damit muss/ kann man Leben. Der Elfmeter war nicht umstritten, sondern eine krasse Fehlentscheidung. Keine aktive Bewegung zum Ball, keine Vergrößerung der Körperfläche, keine unnatürliche Bewegung.
Der entscheidende Mann in diesem Spiel war der Unparteiische, der wohl nach bestem Wissen und Gewissen leider diese Fehlentscheidung traf.
Ohne ins endlos Lamento zu verfallen ist diese Szene wieder ein Argument für den offiziellen Videobeweis den jetzt schon im TV alle Beteiligten anwenden können, nur der Entscheider nicht, was für eine abstruse Situation.
So mutiert das Spiel "Fußball" zum Spiel "Schiedsrichterball" aber Hauptsache die angebliche Tradition bleibt gewahrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3