Forum: Sport
Schiedsrichter-Ärger bei Dortmund-Hoffenheim: "Unfassbare Fehlentscheidungen"
imago

Es war ein spielerisches Highlight der Saison: Dortmund und Hoffenheim lieferten sich ein fantastisches 2:2. Wenn nur nicht der 27-jährige Schiedsrichter gewesen wäre.

Seite 1 von 13
Geissinger 17.12.2016, 12:05
1. Gibt es nur noch Luschen?

Mein Gott, was ist denn mit den Schiris los?
Hartmann: krasses Versagen im Gladbach-Spiel, letzte Woche.
Zitat aus BILD:
Die 89. Minute: De Blasis macht beim Stand von 1:0 per Abstauber den Ausgleich. Der zählt nicht, weil Gladbachs Sommer beim Schuss die Hand am Ball gehabt haben soll. Falsch! Kurios: Das Team jubelt lange an der Eckfahne, kriegt den Pfiff gar nicht mit.

Schon vorher hatte Gladbach Glück: In der 28. Minute geht Strobl mit dem rechten Arm zum Ball, aber es gibt keinen Elfmeter. In der ersten Hälfte schafft die Borussia magere drei Torschüsse – Negativ-Rekord für ein Heimspiel in dieser Saison! Nach dem Pausenpfiff gibt es ein gellendes Pfeifkonzert von den eigenen Fans.
Zitatende
Schiri Dingert im Klopper-Spiel SGE gegen TSG:
Den Falschen vom Platz gestellt und die üble Attacke gegen Wagner durch Abraham übersehen.
Schiri Brandt, ein echter "Benjamin":
Foul von Wagner an Bender übersehen!
Gelb-Rot für Reus ein Witz, gefoult durch Festhalten hatte Amiri.
Watzkes Ärger bei Sky verstädnlich.
Am schlimmsten aber der dümmliche Kommentar von Gagelmann
bei Sky über die Gelb-Rote Karte gegen Reus, obwohl klar zu erkennen war, wer wen am Ärmel riß, schützte er den Schiri und erst im Nachspann gestand er seinen Fehler ein.
Sky sollte sich von Gagelmann trennen, sofort.
Wenn ein Kommentator, dann Merk, der ist objektiv weil nicht abhängig vom DFB.
Fazit: Alles wird schelchter, selbst die Schirileistzungen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Muttimörkel 17.12.2016, 12:10
2. Fußballerischer Hochgenuss?

Ich weis nich welches Spiel der Autor gesehen hat, oder ob er, abgesehen von den großen Turnieren im Sommer, jemals ein Spiel gesehen hat, aber das gestern Abend war sicherlich kein fußballerischer Hochgenuss! Ein einziges übles Geholze, also genau das, was ich von Hoppenheim erwarte...schade nur, daß der BVB sich darauf ebenfalls hinablässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.burkard 17.12.2016, 12:14
3.

"Dembélé, der übrigens erst 19 Jahre alt ist, ist am Freitagabend gefühlte 20 Mal unfair vom Ball getrennt worden. Man mag das verurteilen. Man muss dann aber wissen, dass man ihm anders nicht den Ball abnehmen kann."

Das ist absoluter Quatsch. Spieler seiner Qualität muss man konsequent doppeln - aber dass man ihn nicht ohne Foul vom Ball trennen kann, ist eine dieser unglaublich dämlichen Formen von hochtrabender und geschwollener Behauptungen, die dem Schreiber letztlich nur Ahnungslosigkeit attestiert.

Heute kann man einfach keine sachlichen Berichte erwarten, erst recht nicht, wenn es um Fußball geht. Die gefühlten 20 Mal, die er unfair vom Ball getrennt wurde sind ein weiteres Musterbeispiel dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licht_und_schatten 17.12.2016, 12:20
4.

Dembélé, ...., ist am Freitagabend gefühlte 20 Mal unfair vom Ball getrennt worden. Man mag das verurteilen. Man muss dann aber wissen, dass man ihm anders nicht den Ball abnehmen kann.

Tolles Argument. Alles klar. Dann sind die technisch begabten Spieler Freiwild. Es war klar zu erkennen, dass die Fouls gegen Dembélé System hatten und letztendlich erfolgreich waren. Das ist die neue Strategie. Einen Spieler so lange umzuhauen, bis er einfach nicht mehr weitermachen kann. Es ist ja schließlich ein Männersport.
Wenn es so weitergeht werden wir in den nächsten Jahren nur noch "Holzfäller" auf dem Spielfeld bewundern können. Wenn euch das Spaß macht, dann bitte....
Abgesehen davon hat Amiri dieselbe Strategie, die er Erfolgreich bei Reus angewandt hat auch bei anderen versucht. Dabei hat er teilweise Hollywoodreife Szenen hingelegt und die Schiris haben ihm das alles durchgehen lassen.
Fußball wandelt sich vom Sport in was ganz anderes.
Wenn es so weiter geht, wird der BVB demnächst mit den Junioren spielen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wutbürger2010 17.12.2016, 12:24
5. Ärgerliche Entscheidungen und Kommentare

Zunächst einmal: Es war ein tolles und spannendes Fußballspiel, keine Frage.

Jedoch waren etliche Entscheidungen des Schiedsrichters nicht nachvollziehbar bzw. auch viele Nicht-Entscheidungen.

Gerade Dembele wurde viel zu häufig ungestraft gefoult. Eigenartigerweise übernahm der Kommentator von SKY oft die Schiedsrichtermeinung, musste sich aber öfter den "wahren" Sachverhalt durch einen zugeschalteten Schiedsrichter erläutern lassen.

So kann man Fußballspiele auch kaputt pfeifen und kommentieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldlindi 17.12.2016, 12:25
6. Ohne Schiedsrichter...

...keine Spiele, keine Unterhaltung, keine überbezahlten und steuerhinterziehenden Multimillionäre...
Wie hieß es früher unter der Sprecherlegende Dieter Bierbaum immer: Seid fair zum 12.ten Mann.

Lasst uns einfach die sog. "spielentscheidenden Fehlleistungen" der Schiedsrichter in Relation zu den Fehlleistungen fast aller Spieler (Stellungsfehler, Spieler aus den Augen verloren, Fehlpass gespielt, über den Ball getreten, besseren freien Mitspieler übersehen, Elfmeter verschossen, neben das Tor geschossen, Torwart angeschossen) oder Manager (falschen Trainer verpflichtet, falsche Spieler verpflichtet, Verträge nicht rechtzeitig verlängert, und, und, und...) und anderen Fußball-Protagonisten setzen und wir sehen: Der mediale Hype um die Referees ist mehr als aufgeblasen.

Fordert einfach unnachgiebig TV-Beweise wie sie wohltuend z.B. in der höchstprofessionellen NHL an der Tagesordnung sind und dann gebt Ruhe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
registrierter2.0 17.12.2016, 12:32
7. Wirklich?

Ich denke nicht, dass man dem Schiedsrichter so viele Fehler vorwerfen kann. Das von Reus war ein klares taktisches Foul und auch sonst hat der Schiedsrichter konsequent gepfiffen... Spieler wie Dembele werden einfach immer konsequent gedoppelt, um ihnen den Spaß am Spiel zu nehmen, das ist im Fussball ganz normal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatman67 17.12.2016, 12:35
8. Schiedsrichterleistungen

leider sind die Schiedsrichterleistungen in dieser Saison deprimierend und führen - in der Masse gesehen - zu einer direkten Einflussnahme auf die Tabelle.
Es ist schon schlimm genug, wenn ein Spieler wie Reus für mehr als eine Halbzeit unberechtigt vom Platz gestellt wird und darüber hinaus in der Folge auch noch mit einer Strafe von mind. 1 Sperre für das nächste Spiel zu rechnen hat.
Vielleicht sollte man die neuen, jungen Schiedsrichter etwas besser ausbilden und dabei auch die Linienrichter mit einbeziehen.
Auch sollte man im nachhinein Schwalben und gröbere Fouls viel härter bestrafen ( meiner Ktn. nach geht das auch nach Ablauf eines Spiels durch den DFB)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuffgong 17.12.2016, 12:37
9. Schönes Spiel?

Kann mich der Nr. 2 nur anschließen. Zwar kein Getrete, aber viele versteckte, bösartige Fouls, die das Spiel immer wieder unterbrechen ließen. Nicht schön anzuschauen. Außerdem würde ich vorschlagen, die Zeitlupen und Standbilder bei strittigen Entscheidungen abzuschaffen. Während der Schiri in Echtzeit entscheiden muss, kann der Klugscheißer zu Hause schön in Ruhe aus zwölf Kameraperspektiven sich das Foul nochmal ansehen und den Schiri dann als blinde Nuss beschimpfen. Tolle Leistung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13