Forum: Sport
Schiedsspruch zu Tönnies: Die verlorene Ehre des FC Schalke 04
Guido Kirchner DPA

Clemens Tönnies lässt sein Amt als Aufsichtsratsboss beim FC Schalke 04 für drei Monate ruhen. Dieser Schiedsspruch ist ein Rückschlag für die Bemühungen, Rassismus aus dem Fußball zu entfernen.

Seite 2 von 20
grätscher 07.08.2019, 12:51
10.

Skandalös ist doch, dass Tönnies sich diese Auszeit selbst auferlegt hat und der Rat der alten Männer dies abnickt, anstatt ein Zeichen zu setzen. Tönnies will einfach warten bis Gras über seine verächtliche Äußerung gewachsen ist und danach weitermachen, wie wenn nix gewesen wäre. Da sieht man mal, wie Schalke 04 wirtschaftlich von dem Fleischfabrikanten mit zweifelhaftem Charakter abhängig ist. Bin echt auf die Reaktion der Fans gespannt, die das Vereinsleitbild gewiss strenger auslegen wie ihr Chef

Beitrag melden
zuckerfuchs 07.08.2019, 12:51
11. Wer sowas sagt...

... denkt auch so. Rücktritt ist die einzige ehrenhafte Option. Dieses Geklammere schadet sowohl dem Verein als auch dem Tünnes.
Gut, dass ich ein Dortmunder bin...

Beitrag melden
bejochin 07.08.2019, 12:52
12.

Das ist jetzt ernst gemeint: Ich habe lange gesucht, aber immer noch nicht den Verweis auf eine Rasse in den Zitaten des Herrn Tönnies gefunden. Würde die Aussage nicht auf jede geburtenstarke nicht-industrialisierte Bevölkerung zutreffen? In China gerade zu beobachten. Kapitalismus-gestresste Familien in der Industriegesellschaft bekommen nun mal weniger Kinder. Trotz Lockerung der Geburtenkontrolle. Und mit elektrischer Energie fängt es heutzutage nun mal an.

Beitrag melden
j-kla 07.08.2019, 12:53
13. bla bla bla

mein Gott wie kann man da von einer verlorenen Ehre sprechen.
Und wie kann man so viele Worte schreiben wegen dieser Sache.
typisch Deutsch kann ich da nur sagen.

Ich bin kein Fussballfan und auch keiner des Schalke 04.
Auch finde ich die Ausdrucksweise des Herrn Tonner, um die es geht auch nicht angemessen und fair.

Man muss aber auch mal die Kirche im Dorf lassen.

Welcher Politiker hat sich nicht mal im Ton oder Ausdruck vergriffen und das später eingesehen und sich entschuldigt.

Dabei gleich die Keule von Rassismus auszupacken halte ich für masslos übertrieben.

typisch Deutsch eben. :-(

Beitrag melden
MartinDet 07.08.2019, 12:54
14. Hysterie

Die Äußerung von Tönnies war falsch, rassistisch und gehört sanktioniert. Das ist meines Erachtens durch die 3monatige Amtsruhe geschehen. Wie genau was zu verstehen war, könnte zumindest diskutiert werden. Irgendetwas hat er sich ja dabei gedacht - und dabei bei seiner Wortwahl einen Griff ins Klo gelandet.
Was mich aber bei der Kritik an Tönnies wirklich stört, ist die Hysterie dieser Debatte. Es ist nicht immer gleich eine Verharmlosung, wenn man die Kirche einfach mal im Dorf lässt.

Beitrag melden
hausfeen 07.08.2019, 12:54
15. Was soll der Verein machen? Tönnies hat die Kohle.

Die war früher untertage und heute auf der Schlachtbank. Esst weniger Fleisch.

Beitrag melden
leja1900 07.08.2019, 12:55
16. Absolut unsachlich (wie immer)

Der BVB Fanjournalist Herr Ahrens mit dem Vergleich von Herrn Frahn und Herrn Tönnies ist ja aberwitzig. Herr Tönnies hat keine Nähe zu Rechten oder sympathisiert mit denen. Herr Tönnies hat sich absolut falsch geäußert. Aber lieber Herr Ahrens, Herr Tönnies ist ein Mensch und man darf auch mal Fehler machen. Er hat um Entschuldigung gebeten und die, die ihn kennen (u. a. Rehhagel, Asamoah, Stevens) haben eindeutig geäußert (Was ich auch glaube), dass Herr Tönnies kein Rassist ist. Warum kein Artikel zu Entgleisungen vom BVB oder zu dem dauerbeleidigenden Herrn Dickel? Geht das gegen ihre BVB Fanliebe? Sie tun mir leid.

Beitrag melden
hileute 07.08.2019, 12:56
17. Ein wunderbarer Kommentar,

das einzige was fehlt sind die Gänsefüßchen um den sogenannten "Ehrenrat", der mit Ehre herzlich wenig zu tun hat.

Beitrag melden
Freidenker10 07.08.2019, 12:56
18.

Meine Güte, was
Für ne Kampagne für so einen Spruch. Die ultra Linken sind intoleranter als der Rest zusammen!

Beitrag melden
jujo 07.08.2019, 12:56
19. ....

Wer das Geld hat, hat das Sagen. S04 kann sich es offensichtlich nicht leisten sich von Tönnies zu trennen. Jetzt ist der DFB am Zuge, mal abwarten.

Beitrag melden
Seite 2 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!