Forum: Sport
Schwache Leistung gegen Mexiko: Müller müsste schießen
AFP

Eigentlich unglaublich: Es ist WM - und Thomas Müller ist nicht in Form. Nach zehn Treffern 2010 und 2014 schoss er gegen Mexiko nicht ein einziges Mal aufs Tor. Noch schlimmer ist aber sein Defensivverhalten.

Seite 4 von 13
Hank Hill 18.06.2018, 09:59
30. Wir

hatten gestern keine Abwehr. Kimmich und sein Kollege links machen Dampf nach vorn, wenn aber der Gegenangriff rollt schaffen sie es nicht zurück. Boateng und Hummels sind zu alt und zu langsam, auch Zweikämpfe stehen nicht wirklich auf ihrem Programm. Wenn unsere nächsten Gegner unsere Spiele auf Video analysieren werden sie uns noch viele Tore rein hauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GueMue 18.06.2018, 09:59
31. Der pomadige Özil

Mit seiner haltungslosen Attitüde war ein Totalausfall. Klar alle waren schlecht. Nach den letzten Spielen ist das Konzept der Erbhoefe ein Problem geworden. Aber Loew war immervein Feigling. Letztes mal Mustafi, zuvor Ballak. Warum diskutiert niemand das pomadige Spiel? Hatte den Eindruck den Seitenpass koennte auch ich spielen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Msc 18.06.2018, 10:00
32.

Wo ist Müller am denn am stärksten? Wenn er auch mal in die Mitte zieht. Löw hat ihn streng an die Seitenlinie gekettet, damit Özil viel Platz hat. Löws Besessenheit mit Özil wird immer mehr zum Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter M. Lublewski 18.06.2018, 10:00
33.

Zitat von zia-zaruba
hätte eigentlich 4:1 für Mexiko ausgehen können. Bei 3 x Fast Toren .
"Hätte, wenn und aber, alles nur Gelaber" - Hermann Gerland :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylkeheimlich 18.06.2018, 10:02
34.

Zitat von ichliebeeuchdochalle
Nicht nur Müller, auch die anderen Bayern Spieler Kimmich, Hummels, Boateng sind ausgelaugt. Dazu Khedira und Özil. Da hat Löw diesesmal die falschen zu Hause gelassen. Das sind nämlich die, die noch frisch sind und nicht einfach Fußball runterspielen wollen.
Hummels und Boateng wurden allerdings vom Rest der Mannschaft kaum unterstützt und waren in den Kontersituationen alleine. Denen würde ich jetzt nicht unterstellen, dass sie ausgelaugt sind. Die anderen Mannschaftsteile müssen nach hinten mitarbeiten, sonst wird das nichts. Toni Kross hatte auch nicht seinen allerbesten Tag gestern, der kann das auch besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000012354 18.06.2018, 10:02
35. „Die goldene Generation“

Die komplette Mannschaft wirkte erschöpft und ausgebrannt. Es gibt einige Ausnahmen, die aber die insgesamt schwache Mannschaft nicht stabilisieren konnten. Um fair zu sein muss man jedoch die Frage stellen, welche Spieler Löw eigentlich hätte aufbieten sollen. In der Bundesliga dominiert Bayern München und mehr Bayern-Spieler konnte er nicht mitnehmen, weil die eigentlichen Leistungsträger dort eben Lewandowski, Ribery, Thiago, Vidal, Robben usw. sind, d.h. bei einem hypothetischen Spiel Bayern München gegen die Deutsche Nationalmannschaft hätte die Nationalmannschaft keine Chancen. Die „neuen“ Spieler kommen zwar aus renommierten Vereinen, sind aber (eventuell mit Ausnahme von Kroos) nicht unbedingt als zentrale Spieler zu bezeichnen.
Toni Kroos hat viermal die Champions League gewonnen, zuletzt dreimal in Folge, der Mann gilt als Metronom im Mittelfeld. Und das ist er ja auch. Allerdings sollten vier Champions-League-Triumphe nicht vor Defensivarbeit schützen. Dass Kroos im Tandem mit Sami Khedira in Laufduellen unterlegen sein würde - erwartbar. Dass die beiden überhaupt zu Laufduellen gezwungen wurden, denen sie sich entweder verweigerten oder wie zum Alibi hinterher trabten, war das eigentliche Problem der deutschen Doppelsechs. Eines von zahlreichen.
Insgesamt hat Löw einfach zu wenig Alternativen, weil die zentralen Spieler der „Goldenen Generation“ abgetreten sind und die Spieler von Bayern München überspielt und ausgebrannt wirken.
https://www.eurosport.de/fussball/fifa-wm/2018/3-dinge-die-bei-deutschland-gegen-mexiko-auffielen-es-bricht-totales-chaos-aus_sto6812925/story.shtml

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rösti 18.06.2018, 10:03
36.

Also Özil ist kein Torjäger und das wird er auch nicht! Aber seine Klasse ist dieses schnelle Kurzpass- Spiel, was Ronaldo so gelobt hat und auch in England entscheidet Özil das Spiel in dem er Spieler Blitzschnell frei spielt, nur gestern war kein Deutscher Spieler schnell und alle blieben unter ihren Leistungen, besonders Kimmich, der immer verkehrt stand und dadurch vernascht wurde. Die Innen-Vereidigung war der Horror beide zu langsam und standen auch manchmal neben den Schuhen...Gross und Kedhira , kein Power, die Verbindung nach hinten und vorne klappte nicht , sie Spielten weit
unter Ihren Möglichkeiten.....der Sturm, Werner braucht Platz um seine Schnelligkeit ausspielen zu können , ebenso ist es mit Draxler der braucht auch Platz um anlaufen zu können und Neuer der Spiel wie immer er ist da wenn man Ihn braucht!
Die obige Aufstellen könnte die richtige sein, aller dingst muss Werner in der Mitte bleiben und Ihm muss Platz verschafft werden, darum setzte ich auf Özil (mit einer Leistungssteigerung und Selbstvertrauen )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sir wilfried 18.06.2018, 10:06
37. Europafahne wäre korrekt

Zitat von coyote38
Ich hatte seit 2006 zum ersten Mal keine Deutschland-Fahne am Auto ... das wird vor dem nächsten Gruppenspiel gegen Schweden geändert. Entschuldigung bitte, "ich war's".
Die Deutschlandfahne ist doch eindeutig nationalistisch. Damit Europa nicht zerbricht, sollten alle Fußballfans nur noch die Europaflagge schwenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kirk_dougles 18.06.2018, 10:11
38. nach Müllers Ausfalls 2014 nun wieder am Boden angelangt...

Damals schnauzte er ihn plumpen Bayerisch (es gibt auch ein gesellschaftstaugliches ohne gleich den ganzen Dialekt wegzüchten zu müssen, als Bayer weis ich dass), eine asiatisch verdutze Reporterin an, die in höflich und sympatisch nach dem "goldenen Schuh" fragte, was irgendeine Sportauszeichnung darstellt die Müller erhalten hat. Sinngemäß: "deinen Schuh kannst du dir sonst wo hin stecken, wir sind jetzt Weltmeister!". Und beim Empfang in Berlin johlten alle: "so gehn die Kautschos, die Kautschos gehen so...so gehen die Deutschen usw.) Es schadet also keinesfalls wenn Deutschland nicht schon wieder Weltmeister wird, damit das Ego wieder wieder etwas auf dem Boden bleibt. Keine Ahnung, wer weis wass einer AFD einfällt sollte Deutschland erneut gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Torfstecher 18.06.2018, 10:14
39. Bitte oben lesen

Zitat von ichliebeeuchdochalle
Als Sie Torf stechen waren, hat Deutschland aber gegen Saudi-Arabien gewonnen.
Bitte oben lesen! Danke! Das Spiel gegen die Saudis war unterirdisch gemessen an den saudi-arabischen Fähigkeiten in direkter Linie mit der Leistung gestern. Schweden wird deshalb den Schlussstrich ziehen am 23.06. Und dann werden es auch nominell drei verlorene Spiele sein, nicht nur ideell. Ideell das werden es dann vier sein. Aber so ist das, wenn lauter satte alte Spieler aufstellt, von denen zwei auch noch in der öffentlichen Kritik stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 13