Forum: Sport
Schwarze Kasse - Fußball-WM 2006 mutmaßlich gekauft
imago

Nach Informationen des SPIEGEL hatte das deutsche Bewerbungskomitee für die WM 2006 eine schwarze Kasse eingerichtet. Franz Beckenbauer, damals Chef des Organisationskomitees, soll davon gewusst haben - wie auch der heutige DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

Seite 56 von 85
helmutderschmidt 16.10.2015, 19:34
550. Das sind die Erfolgreichen!

Das sind die Erfolgreichen!

Franz Beckenbauer und Wolfgang Niersbach.
An ihnen sollen wir uns doch ein Beispiel nehmen.

Typisch Deutsch, strebsam und erfolgreich...
wie der VW-Konzern und seine Führung. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PerIngwar 16.10.2015, 19:34
551. Ha!

Zitat von doppelgriff
Ich finde es erschreckend mit welcher Selbstverständlichkeit das hingenommen wird, wie im Sportgeschäft bestrochen wird. Ich wünsche mir starke US-Behörden die nicht nur bei VW aufräumen sondern auch bei Fifa und Uefa. Jemand anderes traut sich ja offensichtlich nicht dran.
Das sind genau die Richtigen!
:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johdef 16.10.2015, 19:34
552.

Verbrecher!
Mehr muss man nicht dazu sagen ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edelsenf 16.10.2015, 19:35
553. Links wie rechts ...

Jooo der Fronzz. Der konn olles .... linnnks wie räächs ... räächs wie linnks ...der konn praaktisch oolles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bullermännchen 16.10.2015, 19:35
554. Viel schlimmer

als die Sache an sich, finde ich die Tatsache das irgendwie 80% der Bevölkerung das ja anscheinend laaange gewußt hat, aber nicht auf die Straße geht, sich nicht wehrt, den Beckenbauers dieser Welt nach wie vor den roten Teppich ausrollt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_deutsche 16.10.2015, 19:36
555. Wer hätte das gedacht?

Gute Freunde kann niemand trennen, ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludwighuber1 16.10.2015, 19:38
556. Unsere Angela hat im Stadion dem Michel zugebatscht

und weil die ein Herz für Steuerbetrüger, Schwarzgeldverstecker sowie Bankster und Gangster hat, scheint es mir bewiesen. Ob unsere Fatma Merkel wegen der vielen Ausländer damals jetzt alle willkommen heisst, weiss ich aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olste52 16.10.2015, 19:39
557. Kein Wunder!

Das Problem für Deutschland besteht nicht in dieser - sollte sie sich denn bestätigen - Bestechungsaffäre. Das Problem liegt darin, dass Deutschlands Medien, und eine Mehrzahl der Deutschen, sofort mit der Moralkeule schwingen, wenn Ausländer in ähnliche Fälle verstrickt sind. Da müsst ihr euch nicht wundern, wenn die Häme in geballter Form zurückkommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hakenohr 16.10.2015, 19:39
558. Das das so...

...herauskommt, ist angesichts der Zustände bei FIFA und Uefa nicht wirklich eine Überraschung. Dass das allerdings jetzt herauskommt, geht sicher auf einen gewissen Blatter, Sepp zurück. Sozusagen der finale Versuch sein korruptes Lebenswerk zu retten. Wie auch immer, die offenbar komplett korrupten nationalen und internationalen Fußballverbände gehören sämtlich per audits geprüft und anschliessend ohne Ausnahme zerschlagen, Katar wie auch die russische WM müssen abgesagt werden. Danach kann man die Verbände einen nach dem anderen über die Vereine vor ort wieder aufbauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paddel2 16.10.2015, 19:41
559. Hochgradig naiv

Wie naiv sich Deutschland und seine Medien präsentieren. Wer hat denn ernsthaft geglaubt, dass man sich eine WM von der korrupten FIFA ohne finanzielle Zuwendungen sichern könnte? Ich bin eher überrascht, dass wohl eine kleinere Millionensumme ausreichend war.
Mich juckt das nicht: die WM war der Hammer und das lasse ich mir nicht nehmen. Das die FIFA ein Drecksloch ist, wissen wir mittlerweile und der Verein gehört reformiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 56 von 85