Forum: Sport
Schwedens Erfolg gegen Südkorea: Leider stark
AFP

Deutschlands nächster Gegner ist mit einem Sieg in die WM gestartet. Vor allem defensiv zeigte Schweden gegen Südkorea eine überzeugende Leistung. Das sind schlechte Nachrichten für die DFB-Elf.

Seite 4 von 4
Sal.Paradies 19.06.2018, 22:56
30. Etwas vergessen

Zitat von carinanavis
ob Mexiko mehr kann als die 6 Monate ausgearbeitete und eingeübte Spezialtaktik, die alleine auf Deutschland zugeschnitten war. Ich habe große Zweifel daran, dass Mexiko mehr kann als über lange Phase mit allen Mann im Strafraum zu verteidigen. Auch eine 7er Abwehr und drei schnell Konterspieler werden gegen defensive Mannschaften wie Schweden nicht gewinnen können. Falls die Südkoreaner nicht ganz blöd sind werden Sie ebenfalls nur aus einer gesicherten Defensive gegen Mexiko spielen. Somit dürften es realistisch gesehen maximal zwei Punkte in den nächsten beiden Spielen für die jetzt überbewerteten Mexikaner werden. Warum Brasilien schlechtere Karten als Deutschland auf das Achtelfinale haben sollte, erschließt sich mir nicht. Die Schweiz war vermutlich der härteste Gegner, doch bei dieser WM kann man weniges gut vorhersagen. Ein weiteres Unentschieden gegen Serbien könnte allerdings Brasilien den Gruppensieg kosten, doch dann würde man vielleicht nicht auf Deutschland treffen, falls die jetzt noch die Kurve gegen Schweden und Südkorea kriegen und Gruppenzweiter werden ...
Ja, wenn Südkorea nicht blöd ist, werden sie kaum in`s offene Messer laufen. Das Problem dabei ist aber, dass die Koeraner 3 Punkte brauchen, damit sie im Rennen bleiben. Mit einem Punkt und das letzte Spiel gegen D wäre die Gemengenlage sehr..sehr..schwierig, da sie ja auch damit rechnen müssen, dass Schweden gegen die NM punktet. Da die Koreaner zuerst antreten, müssen sie auf Sieg spielen, alles andere wäre ein extremes Risiko. Und wer auf SIeg spielt, muss sich nach vorne bewegen, wo dann Räume entstehen, die von Mexico genutzt werden können. Also ganz so einfach ist diese Kiste nicht. Aber auch Mexico braucht jeden Punkt, weil sie eventuell davon ausgehen, dass Schweden gegen D verliert und sie dann in einem Endspiel gegen tief stehende Schweden agieren. Und die Schweden werden kein offenes Harakiri wie die NM betreiben, davon können wir ausgehen. Letztendlich werden wir wohl (hoffentlich) sehen, was eine WM ausmacht. Spanndende Spiele und eine Gruppenentscheidung am letzten Spieltag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joinme66 20.06.2018, 09:54
31.

Zitat von carinanavis
ob Mexiko mehr kann als die 6 Monate ausgearbeitete und eingeübte Spezialtaktik, die alleine auf Deutschland zugeschnitten war. Ich habe große Zweifel daran, dass Mexiko mehr kann als über lange Phase mit allen Mann im Strafraum zu verteidigen. Auch eine 7er Abwehr und drei schnell Konterspieler werden gegen defensive Mannschaften wie Schweden nicht gewinnen können. Falls die Südkoreaner nicht ganz blöd sind werden Sie ebenfalls nur aus einer gesicherten Defensive gegen Mexiko spielen. Somit dürften es realistisch gesehen maximal zwei Punkte in den nächsten beiden Spielen für die jetzt überbewerteten Mexikaner werden. Warum Brasilien schlechtere Karten als Deutschland auf das Achtelfinale haben sollte, erschließt sich mir nicht. Die Schweiz war vermutlich der härteste Gegner, doch bei dieser WM kann man weniges gut vorhersagen. Ein weiteres Unentschieden gegen Serbien könnte allerdings Brasilien den Gruppensieg kosten, doch dann würde man vielleicht nicht auf Deutschland treffen, falls die jetzt noch die Kurve gegen Schweden und Südkorea kriegen und Gruppenzweiter werden ...
Also wenn ich die Entwicklung von Mexiko anschaue dann kann ich die nicht so schlecht reden. Bis auf den Sturm.
2014 mehr als unglücklich ausgeschieden. Davor zwei Siege und ein Unentschieden gegen Brasilien.
Sie haben eine starke technisch sehr gute Abwehr und Mittelfeld. Und der Torwart ist auch ziemlich gut.
Im Sturm ist halt fast nur der kleine Floh und der hätte eigentlich das 2:0 machen müssen. Dazu noch einen 36 jährigen glaub ich.
Wenn die aber auch noch das Tore schießen lernen ist die Mannschaft der Mexikaner sehr schwer zu schlagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carinanavis 20.06.2018, 11:47
32. falls die mexikaner

Zitat von Joinme66
Also wenn ich die Entwicklung von Mexiko anschaue dann kann ich die nicht so schlecht reden. Bis auf den Sturm. 2014 mehr als unglücklich ausgeschieden. Davor zwei Siege und ein Unentschieden gegen Brasilien. Sie haben eine starke technisch sehr gute Abwehr und Mittelfeld. Und der Torwart ist auch ziemlich gut. Im Sturm ist halt fast nur der kleine Floh und der hätte eigentlich das 2:0 machen müssen. Dazu noch einen 36 jährigen glaub ich. Wenn die aber auch noch das Tore schießen lernen ist die Mannschaft der Mexikaner sehr schwer zu schlagen.
nicht absichtlich gegen Dänemark am 9. Juni 0:2 verloren haben, um Löw & sein Team zu täuschen, waren die Leistungen in der Vorbereitung eher schwach. Man spielte gegen kleine bis mittelmäßige Gegner nicht gut und verlor gegen die besseren Teams Kroatien und Dänemark. Alle Spiele 2018 von Mexico: Bosnien und Herzegowina 1:0, Island 3:0, Kroatien 0:1, Wales 0:0, Schottland 1:0.

Auch wenn es kaum jemand glauben mag, rein statistisch gesehen war Deutschland gegen Mexiko die bessere Mannschaft:
D - Mex
Torschüsse (aufs Tor) 25(9) - 12(6)
Alutreffer 2 - 0
Ballbesitz 60% - 40%
Passgenauigkeit 88% - 82%
Ecken 8 - 1
Fouls 10 - 15
Chancen (laut Kicker) 4 - 4

Deutschland zeigte wahrscheinlich die schlechteste Leistung seit 2010 bei einer WM (0:1 gegen Serbien) und Mexiko die maximale Leistung. Die Behauptung Osorios, dass die Mexikaner erkältet gewesen sind, dürfte in die Abteilung Psychokrieg gehören, um die NM vor dem Schwedenspiel weiter zu verunsichern.

Die Leistungen Mexikos beim letztjährigen Confedcup und CONCACAF Gold-Cup waren nicht besonders gut. man verlor gegen Dutschlan 1:4 und gegen Jamaika 0:1 jeweils im Halbfinale.

Nimmt man alles zusammen, ist es äußerst unwahscheinlich, dass Mexico nun plötzlich eine Übermannschaft hat, die um den WM-Titel mitspielen. Viel eher ist dieses Team eine Eintagsfliege, die singulär ein einziges Mal Deutschland überrumpeln konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joinme66 20.06.2018, 20:20
33.

Zitat von carinanavis
nicht absichtlich gegen Dänemark am 9. Juni 0:2 verloren haben, um Löw & sein Team zu täuschen, waren die Leistungen in der Vorbereitung eher schwach. Man spielte gegen kleine bis mittelmäßige Gegner nicht gut und verlor gegen die besseren Teams Kroatien und Dänemark. Alle Spiele 2018 von Mexico: Bosnien und Herzegowina 1:0, Island 3:0, Kroatien 0:1, Wales 0:0, Schottland 1:0. Auch wenn es kaum jemand glauben mag, rein statistisch gesehen war Deutschland gegen Mexiko die bessere Mannschaft: D - Mex Torschüsse (aufs Tor) 25(9) - 12(6) Alutreffer 2 - 0 Ballbesitz 60% - 40% Passgenauigkeit 88% - 82% Ecken 8 - 1 Fouls 10 - 15 Chancen (laut Kicker) 4 - 4 Deutschland zeigte wahrscheinlich die schlechteste Leistung seit 2010 bei einer WM (0:1 gegen Serbien) und Mexiko die maximale Leistung. Die Behauptung Osorios, dass die Mexikaner erkältet gewesen sind, dürfte in die Abteilung Psychokrieg gehören, um die NM vor dem Schwedenspiel weiter zu verunsichern. Die Leistungen Mexikos beim letztjährigen Confedcup und CONCACAF Gold-Cup waren nicht besonders gut. man verlor gegen Dutschlan 1:4 und gegen Jamaika 0:1 jeweils im Halbfinale. Nimmt man alles zusammen, ist es äußerst unwahscheinlich, dass Mexico nun plötzlich eine Übermannschaft hat, die um den WM-Titel mitspielen. Viel eher ist dieses Team eine Eintagsfliege, die singulär ein einziges Mal Deutschland überrumpeln konnte.
Die Testspiele hab ich so nicht auf dem Schirm, ok.
Klar hatten wir auch gute Chancen. Aber ich bin nicht so der Wenn- Typ im Nachhinein.

Zum Rest: ich hab per WhatsApp was ziemlich lustiges empfangen...die Mexikaner waren während der Vorbereitung im Bordell unterwegs und die Deutschen mit Angela. Mit dem Versprechen das nach einem Sieg, sie ganz alleine dem Jogi gehört.
Somit hatten die Deutschen viel mehr Druck und waren schlechter vorbereitet. Deshalb haben’s verloren. Also ich musste ziemlich lachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4