Forum: Sport
Schweinsteiger in der Krise: Führungsspieler außer Dienst

Bastian Schweinsteiger verkörpert derzeit die Probleme des FC Bayern. Der Nationalspieler, der über Monate überragend spielte,*wirkt plötzlich hektisch, macht dumme Fehler und rüde Fouls. Der 26-Jährige*kommt mit dem*Abgang seines Nebenmannes Mark van Bommel nicht zurecht.

Seite 1 von 3
Badibu 03.03.2011, 21:44
1. .

Schweini ist nach wie vor einer der ganz
Großen. Wer ihn kleinreden will, dem ist nicht zu helfen.
Jeder hat seine Höhen und Tiefen, Schweini kommt da sicher raus. Er ist für mich der Nachfolger Ballacks. Find ihn sogar noch kreativer als Ballack in jüngeren Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fpa 03.03.2011, 21:56
2. stimmt

Zitat von Badibu
Schweini ist nach wie vor einer der ganz Großen. Wer ihn kleinreden will, dem ist nicht zu helfen. Jeder hat seine Höhen und Tiefen, Schweini kommt da sicher raus. Er ist für mich der Nachfolger Ballacks. Find ihn sogar noch kreativer als Ballack in jüngeren Jahren.
aber der Artikel stimmt auch. Zumindest was die letzten beiden Spiele anbelangt: Schweinsteiger war jeweils der schlechteste Spieler der Bayern. Als Kroos gestern an der Außenlinie stand, hätte ich erwartet, dass van Gaal Schweinsteiger rausnimmt. Dass auch ein solcher Spieler mal eine Schwächeperiode hat, das ist nun einmal so. Darüber sollte man sich nicht groß den Kopf drüber zerbrechen. Mit den ganzen Spekulationen über die vermeintlichen Gründe macht man ihn doch nur noch unsicherer. Und wenn die Spiele in diesen Wochen nicht gerade die wegweisenden für die ganze Saison gewesen wären, hätte wahrscheinlich kein Hahn danach gekräht. So ist das extrem unglücklich. Jetzt noch eine Niederlage in Hannover und ein Ausscheiden gegen Inter, und Uli Hoeneß würde wohl wieder Hitzfeld für den Rest der Saison herrufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iosono3 03.03.2011, 22:29
3. vendeta

schweinsteiger spielt seit mindestens 2 jahren auf weltklasseniveau-der hat sogar ein anrecht auf ne krise.
ein spiel oder zwei pause wäre hilfreich-würde aber gleich als streit -''van Gaal -schweinsteiger''in den medien zerissen werden.
und alle bayern müssen dann brav auf diese komischen ''beziehungsfragen'' beantworten und bestätigen das dies keine degradierung ist und das verhältniss trainer-bastian vollkommen in ordnung ist.......


.......und dann kommt lothar matthäus,der zweifler-weil er bezweifelt das alles in ordnung ist.er war ja mal bei den bayern wird er öfters sagen und er weiss wie das geschäft läuft.......usw.---das reicht jedenfalls für den Titel ''experte'' oder sogar ''bayern experte'' in den medien.
und er ''rächt'' sich an einigen bayern bossen mit aussgen die dafür sorgen werden das gar nichts in ordnung ist.....

.....wie in einer telenovela taucht der böse lothar auf ,den man ja aus ganz anderen sendungen kennt und deshalb ihn viele vergessen haben.
deshalb stellt sich lothar auch so lange vor bzw. lässt sich vorstellen und warum er die qualifikation Experte verdient.
das er rekordnationalspieler ist,in italien war bei mailand-bösartige kommentatoren sagen dann ''in mailand zusammen mit klinsmann.............'' und bayern-kapitän mit vielen titeln war er auch,bösartige werden jetzt wieder das verlorene champions league finale einblenden..........

jedenfalls,mir fällt nicht ein mit was der lothar so eine vendeta starten könnte.
wo wird er ansetzen? den finger in die wunde llegen?
und wie sieht es überhaupt bei bayern mit der abwehr solcher angriffe und ähnlicher aus?
ein gewisser Sepp Maier sollte auch beobachtet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moby17 03.03.2011, 22:43
4. Es ist der Fluch der bösen Tat,

daß sie fortzeugend immer Böses muß gebären. Schweinsteigers Pechsträhne wird erst nach dem Spiel der Bayern beim Glubb beendet werden, falls er sich bei Pinola für seinen rüden Ellenbogencheck und sein lächerliches Anprangern Pinolas in den Medien, entschuldigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopfsache 03.03.2011, 22:44
5. Ich hoffe für ihn,

dass er sich bald wieder findet. Er ist Einer der Besten und verdient vereinsübergreifend unseren Respekt vor seiner Leistung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstma 03.03.2011, 23:17
6. Naja

Leute, es iss halt so: Der Schweini iss halt der Schweini, und Vonchal wird da nix ändern, er haut druff oder nich, und er trifft oder halt nich, nä. Einen Bommel auf der Bommelmütze brauch man nur im Winter, wenns ganz Kalt iss, nä, aber die Zeit is abgelauhfen, heut war schon die ganze Zeit Sonne. Grössten Problem vom VanChal iss dass der Klose aufm Bank hockt, Potolsky nich mehr da iss, nä, und da klappt die Löw-Strategie halt auf Bayern nich. Und Bayern is eh bescheuert: Ziel von dem Spiel is, Tore schiessen. Ball Rein. Dass runde Leder. Bayern lässt 10 Spieler laufen, aber nur einer soll die tore schiessen. Warum dann denn dass denn? Neun Spieler dämeln rum, nur einer soll Tore schiessen? Warum schiessen nich 2 Tore Spieler, ähm, 2 Spieler Tore, oder 4, wie beim Löw? Beim Löw schiessen so gar die Verteidiger Tore, beim Bayern nich mal der eine, der das machen soll? Ja, wo kommen wir denn da hin? Wer hat dass denn bestellt? Wenn ich anner Bude Fritten mit Majo bestelle, will ich die Majo ja auch auf den Fritten, un nich umgekehrt! Un wenn ich ne Flasche Bier oben aufmache, will ich ja auch, daß das Bier oben rausplätschert, un-nich unten. Voll auf die Hose drauf. Nä. Der Klose muß rein, der Potolowsky wieder gekauft werden, und dann steht's wie gegen Argentinien! 4:0, und den Vanchal braucht man dann garnich mehr, die machen das so, wie sie das beim Löw gelernt haben. So muß dass laufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnMurdoch 03.03.2011, 23:37
7. my 2 cent

Mir gefällt Schweinsteiger's Spielweise überhaupt nicht und finde Ihn fussballerisch überbewertet.

Was er kann:
Den Ball vom Gegner fernhalten und grob faulen (meist ohne Ahndung). Ersteres ist lobenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.link 03.03.2011, 23:44
8. Kapitän

Man sollte auch nicht unterschätzen, was die Ernennung von Lahm zum Kapitän bei Schweinsteiger ausgelöst haben konnte.
Immer heißt es, dass er auf dem Platz der Führungsspieler ist, aber schon zum zweiten Mal wird im Lahm als Kapitän vorgezogen. Sowas kann die Motivation durchaus beeinträchtigen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr. Bergstrom 04.03.2011, 00:13
9. Van Bommel war der Schlüsselspieler

Die "Krise" von Bastian Schweinsteiger zeigt doch eines:
Unverzichtbar ist nicht er, sondern der von van Gaal aussortierte Mark van Bommel.

Ich konnte sowieso nie verstehen, warum er das "Weltklasse"-Attribut jemals verdient gehabt hätte. In großen Spielen hatte er sich noch nie besonders hervorgehoben.
Genauso wie Badstuber, der - zu Unrecht - zu einem guten Spieler von den Medien gemacht wurde, wurde Schweinsteiger zum Superstar hochgejubelt.

Weltklassespieler sind aber ganz andere Kaliber wie Messi, Ronaldo, Iniesta, Xavi aber auch Spieler wie Robben und Neuer.
Van Bommel ist ein gestandener Spieler, der was erreicht hat.
Ohne ihn ist der Blendschein verschwunden und Schweinsteiger ist wieder das, was er vorher auch ohne ihn war:
Ein überdurchschnittlich talentierter Bundesligaspieler. Mehr aber auch nicht. Und das beweist er zurzeit am Besten.

Man sollte eher den Blick auf Kroos, Neuer und Müller richten. Vor allem Thomas Müller ist auch erfrischend sympathisch. Ihn muss man auch nicht ausschließlich mit vielen Euros - wie bei Schweinsteiger - zu seiner Liebe zum FC Bayern erinnern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3