Forum: Sport
Schwergewichts-Boxen: Klitschko verliert WM-Titel an Fury
REUTERS

Sensation im Schwergewicht: Wladimir Klitschko hat seine WM-Titel im Schwergewicht an Tyson Fury verloren. Der Ukrainer blieb über zwölf Runden viel zu passiv und unterlag nach Punkten - unter ständiger Begleitung von Furys Psychospielchen.

Seite 1 von 9
mimija 29.11.2015, 00:15
1. Das wurde

auch langsam Zeit, dass Klitschko verliert! Nachdem die letzten Kämpfe schon mit Fallobstgegnern bestritten wurden, war der heutige Gegner einfach zu stark! Ich hoffe mal, dass die zukünftige Kämpfe wieder ehrlich entschieden werden! Klitschko hat heute zu recht verloren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torpedo-of-truth 29.11.2015, 00:17
2. Endlich

Endlich ist diese Klitschko Show vorbei. Ich verstehe bis heute nicht was die deutschen an denen finden. Hoffe er hängt die Boxhandschuhe jetzt an den Nagel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blattmann 29.11.2015, 00:23
3. Endlich...

...ist diese Klitschko Ära vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Malte Hedenkamp 29.11.2015, 00:24
4. Sauber.

Endlich hat mal jemand gezeigt, dass der Klitschko gar nicht boxen kann, sondern sich immer nur auf seinem Reichweitenvorteil ausgeruht hat. Vorteil weg. Verloren. Schön.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasnulos 29.11.2015, 00:32
5. Psychospielchen?

Das war "rumhampeln" aber keine Psychospielchen.

Dies passt eher in den Kindergarten.

Ich hoffe im Rückkampf bekommt dieser "Glaubenskämpfer" ein paar Beulen und ein erneuter WM Klitschko tritt danach in den wohlverdienten Ruhestand.

Liebe Grüße und Kopf hoch

wasnu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iStone 29.11.2015, 00:34
6. Ein großer Boxer

Mein Respekt, dass Klitschko mit 39 Jahren und allen Titeln überhaupt noch antritt. Er hätte auch sagen könne, ich hab alles, tschüss. Für mich ein wahrer Sportsmann, der auch den heute besseren Gegner anerkennt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erstdenken.... 29.11.2015, 00:35
7. Einmal kein Fallobst

und schon sind die Titel weg. Mal sehen ob Boxen je wieder ein Sport mit echten Kämpfen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nabob 29.11.2015, 00:38
8. Schwergewichts-Berufsboxen auf dem Tiefststand

Beide Boxer im Grunde schlecht: Klitschko ohne gute Vorbereitung, nicht zielgerichtet, konzentriert und hart nach vorn, der andere boxt schlecht, war aber wach und frech. Eine Weltmeisterschaftskampf hatte bislang boxerische Qualität, dieser nicht.

Die Qualität nimmt ab, gegen Boxer der Vergangenheit mit Namen wären sie nicht 3 Runden weit gekommen.

Aber RTL katapultiert sich wieder um sich selbst und schwärmt - weil sich das Geldverdienen in den Werbepausen endlich mal gelohnt hat. Florian König, wechsele Deinen Job, Du kannst es immer noch nicht.
Von dem MRTL-Mäuschen, welches den Kampf kommentierte, ganz zu schweigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patzrochel 29.11.2015, 00:39
9. Den Gegner völlig

unterschätzt! Das geht dann nicht nur beim Boxen schief...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9