Forum: Sport
Schwergewichts-Boxen: Klitschko verliert WM-Titel an Fury
REUTERS

Sensation im Schwergewicht: Wladimir Klitschko hat seine WM-Titel im Schwergewicht an Tyson Fury verloren. Der Ukrainer blieb über zwölf Runden viel zu passiv und unterlag nach Punkten - unter ständiger Begleitung von Furys Psychospielchen.

Seite 4 von 9
whazzup 29.11.2015, 08:19
30.

Klitschko durfte mit diesem Kampf die Titel nicht behalten und Fury sie nicht bekommen. Eigentlich müssten alle Gürtel vakant erklärt werden. Ein übelst schwacher Kampf, in dem Klitschko nichts, aber auch gar nichts und Fury auch nicht viel mehr gemacht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulpaulus 29.11.2015, 08:20
31. So wie sich Klitschko

jetzt fühlt, müssen sich all seine Gegner der letzten 9,5 Jahre gefühlt haben. Klitschko hatte immer Gegner die deutlich kleiner waren und die er mit seinen langen Armen auf Distanz halten konnte, schönes Boxen hat er nie gezeigt, ganz im Gegenteil. Auf Distanz halten und klammern, wenn ihm jemand doch zu nah kam, hat diesmal nicht funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinerkarin 29.11.2015, 08:29
32. Rückkampf

In ein paar Monaten gibt es einen Rückkampf, der von den Medien als Jahrhundertkampf gepuscht wird. Die Gagen werden noch viel höher sein, ebenso wie die Werbeeinnahmen. Der Kampf geht natürlich über 12 Runden, die Werbemillionen müssen ja schließlich reinkommen. Und am Ende gewinnt...wer wohl? Profiboxen ist doch schon lange nur Lug und Trug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 29.11.2015, 08:36
33. Klitschko - wollte er überhaupt siegen?

Klitschko hat doch nie Druck aufgebaut. Elegant herumgetänzelt, etwas geklammert und das wars.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nabob 29.11.2015, 08:56
34. Schwergewichtsboxen war einmal

heute sieht man nur noch medial aufgepeppte Kirmesveranstaltungen. Jeder der gestrigen Kontrahenten würde noch vor 20 Jahren nicht den Hauch einer Chance gehabt haben, über mehr als 2 Runden zu kommen.

Heute wird uns dieses Kirmesboxen von RTL verkauft, als handele es sich um ein boxerisches Großereignis, finanziell vielleicht, boxerisch bestimmt nicht.

Es sitzen eben zu viele Affen bei den Medien und so geht eine Sportart nach der anderen qualitativ vor die Hunde, weil das Geld die wesentliche Rolle spielt und der unkritische Zuschauer - dann kann das Mittelmaß immer schwächer werden, ohne dass sich jemand rührt.

Kirmesboxen, allenfalls.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman260 29.11.2015, 09:08
35. es wäre wohl deutlicher für

fury ausgegangen, wenn dessen hose nicht immer wieder runtergerutscht wäre.oder war das teil der psychospiele? wurde zeit, dass klitschko verschwindet!es ging schon viel zu lange mit den beiden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
icke0816 29.11.2015, 09:13
36. das war rummelboxen

mit Sport hatte das wenig zu tun. Um Sport behandelt man seine Gegner mit Respekt und schlägt sie durch Leistung. Da schau ich mir lieber Thaiboxen oder Kickboxen an als so ein Rumgehampel im Ring.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1namberguan 29.11.2015, 09:29
37. freiwillig

es steht jedem frei, diese "boxkämpfe" anzuschauen. schade dass es seit langen nur noch pay days gibt und null klasse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geheimleser 29.11.2015, 09:32
38. sensation ?

Das einzige sensationelle ist das die Punktrichter so mutig waren ein ehrliches Urteil zu fällen, denn wenn man sich die zurückliegenden Urteile bei anderen Boxveranstaltungen so anschaut ist das nicht so selbstverständlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kobra21 29.11.2015, 09:41
39. Jeder

findet irgendwann seinen Meister.

Eigentlich habe ich auf der einen Seite etwas Mitleid mit Klitschko, andererseits aber auch wieder nicht.

All die Klitschkos, Schumachers, Blatters sind offensichtlich nicht in der Lage zu erkennen, wann es Zeit ist zu gehen.

Das gilt auch für Politiker.

Anstatt aufrecht im Zenit seines Erfolges abzutreten, hat Klitschko sich jetzt diese blamable Niederlage eingefangen.

Schumacher konnte auch nicht aufhören - mit dem Ergebnis, dass er den "kleinen Buben" hinterher gefahren ist.

Man sollte immer wissen, wann man abtreten muss. Dann bleiben solche Ergebnisse erspart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 9