Forum: Sport
Seleção bei der Copa América: Wie sich Brasilien von Neymar emanzipiert
REUTERS/Ueslei Marcelino

Die Seleção geht ohne den verletzten Superstar Neymar in die Südamerika-Meisterschaft im eigenen Land - und wirkt wie befreit. Anders sieht es in Argentinien aus. Und warum ist eigentlich Japan dabei?

klichti 14.06.2019, 16:33
1.

Und warum sind sie jetzt dabei, die Japaner? Warum Israel im European Song Contest ist, weiß ich. Die Japaner sind also von Feinden umgeben und dürfen nicht an der Copa Asiatica teilnehmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaibrasil 14.06.2019, 17:22
2. Japan und Qatar bei der Copa América

Der Suedamerikanische Verband CONMEBOL hat nur zehn Mitglieder. Um fuer die Vorrundenspiele drei Vierergruppen bilden zu koennen, hat man zwei Mannschaften eingeladen: Japan und Qatar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chicoalemão 14.06.2019, 18:00
3.

Es gehoert zwar nicht direkt zum Thema, aber die 4,5 Teilnehmer des Conmebol bei den Weltmeisterschaften bei nur 10 Mitgliedern ist extrem ungerecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halverhahn 14.06.2019, 18:02
4. @ klichti

Es gibt durchaus ein Pendant zur Südamerika-Fußballmeisterschaft Copa America: die Asien Fußballmeisterschaft, kurz AFC Asian Cup genannt. Und da ist auch Japan und Katar mit von der Partie sowie beim letzten Turnier noch weitere 22 asiatische Mannschaften (mit „asiatischen Exoten“ wie bspw Libanon, Palästina und Australien lol). Übrigens bei diesem letzten Turnier im Januar/Februar 2019 standen Japan und Katar im Finale und Katar hat da gesiegt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensen12345 14.06.2019, 18:07
5. Neymar ist im Nationalteam wohl der beste Spieler weltweit

der letzten 5 - 6 Jahre. Mit Neymar auf dem Platz hat Brasilien seit Herbst 2013 gerade mal zwei Spiele verloren. In den allermeisten Fällen spielt Neymar im Trikot der Selecao überragend. Mit 27 Jahren kommt er schon jetzt auf 60 Tore und 40 Torvorlagen. Das ist absolut herausragend. Ohne Neymar ist Brasilien bei der WM 2014 im eigenen Land mit 1:7 gegen Deutschland ausgeschieden. Ohne Neymar auf dem Platz ist Brasilien kläglich bei den vergangenen beiden Südamerika-Meisterschaften ausgeschieden. Vor ein paar Monaten reicht es ohne Neymar für die Selecao gegen den krassen Außenseiter Panama sogar nur zu einem 0:0. Neymar ist wohl der beste Nationalspieler weltweit der letzten 5 - 6 Jahre. Sein Verlust ist für Brasilien sicherlich schwerer als wenn bei Argentinien Messi ausfiele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fradu-koeln 14.06.2019, 22:47
6.

Neymar dürfte der am meisten überschätzte Spieler der letzten Jahre sein. Speziell das theatralische Getue nach Fouls zeigt, dass der Weg zum ganz Großen noch recht weit ist. Generell muss man leider sagen, dass der brasilianische Fußball nicht mehr das Niveau der Zeiten von Pelé, Garrincha, Jairzinho, später Zico und Socrates, vor nicht allzu langer Zeit Ronaldo, hat. Dürfte am mittlerweile industriemässigen Export junger Spieler nach Europa liegen. Brasilianer findet man hier teilweise schon in der dritten Liga. Das schadet dem brasilianischen Fußball, juckt die Geschäftemacher aber nicht die Bohne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schueler79 15.06.2019, 20:45
7. Er kommt zurück

Das Neymar einer der besten Spieler der Welt und für Brasilien wichtig ist hat er schon zig mal bewiesen, für diese Copa ist er verletzt also müssen sie jetzt notgedrungenermaßen auch ohne ihn auskommen, aber warum sollte sich Brasilien emanzipieren, er wird zurückkommen!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_dr_Nickel 15.06.2019, 22:14
8. Kann ja vorher...

Zitat von jensen12345
[...]Neymar ist wohl der beste Nationalspieler weltweit der letzten 5 - 6 Jahre.[...]
...alles Richtig sein, nur hier wird geirrt. Da gibt es einen alten 34-jährigen aus Portugal, der Name liegt mir auf der Zunge, der sein Team alleine zu Titel- oder Spielgewinn schießt. Der Zwerg aus ARG ist da auch nicht zu vergleichen, der braucht das passende (mitspielende) Umfeld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren