Forum: Sport
Sensation in der Bundesliga: Tabellenführer Dortmund verliert in Augsburg
DPA

Der Vorsprung schmilzt: Borussia Dortmund hat überraschend beim FC Augsburg verloren. Damit könnte der FC Bayern zum Tabellenführer aufschließen. Mann des Tages war ein ehemaliger BVB-Profi.

Seite 2 von 10
christianbecker498 01.03.2019, 23:49
10. zwei moeglichkeiten

der bvb spekuliert frauf, dass bei der verletzten misere des fcb - gladbach sowieso gwinnt, oder sie sind einfach leichtsinnig! ok augsburg wenn sie wollen sind knueppelhart, das weiss keiner besser als der FCB, aber verlieren muss ma da auch end! sollte der FCB am WE gladbach echt schlagen koennte es nochmals ernsthaft eng fuer den bvb in sachen meisterschaft werden und das waere "fast" eine
schande!

Beitrag melden
peterw 02.03.2019, 00:18
11. Unterschied

Wenns drauf ankommt, versagen sie. Das ist der Unterschied zu den Bayern. Leider. Gratulation für die Meisterschaft, Bayern!

Beitrag melden
verruca 02.03.2019, 01:43
12. Borussia?

Unerklärlich, warum diese wirklich klasse besetzte BVB Mannschaft seit Wochen dahintaumelt.

Die Münchner Bayern legen die hauseigene Meisterschale auf den Präsentierteller und keiner scheint sie zu wollen.

Naja, mal schauen ob die andere Borussia sich nach ähnlich desaströsen Wochen heute im Abendspiel nochmal zu Wort meldet.

Falls nicht, ist nicht etwa der FCB zu dominant, sondern der Rest der BuLi offensichtlich zu blöd.

Beitrag melden
spontanne 02.03.2019, 02:36
13. gut gekämpft

clever verteidigt und am Ende verdient gewonnen. Gratulation FCA.

Beitrag melden
mgrevenstein 02.03.2019, 07:20
14. Ich

hatte es bereits erwähnt das es diese Saison wohl nix gibt. Es liegt auch nicht an Reus. Die Angst lähmt die Beine und erneute Fahrlässigkeiten kosten wieder einmal 3 Punkte gegen einen vermeintlichen Absteiger. Wenn man sich die Bilder in der Zeitlupe ansieht wird das deutlich. Zagadou tritt in einer höchst brenzlichen Situation neben den Ball und somit fällt die Klärung der Situation aus. Er wird ein wenig geschoben, muss er aber im Zweikampf rechnen. Beim zweiten Treffer ist es wieder einmal Hakimi der einen fatalen Fehlpass spielt und in der Folge können 5 Dortmunder die Situation gegen einen Augsburger binnen 25 Metern nicht klären. Ich bin der Auffassung das es im Falle einer Führung für Dortmund anders läuft. Aber im Kopf ist das Altersheim aus dem Süden eben doch erfahrener was eins der wichtigsten Attribute des Fußballs betrifft.

Beitrag melden
christianbecker498 02.03.2019, 07:36
15. kann schon mal vorkomen!

in augsburg iss ned leicht zu gewinnen v.a. wenn die nichts mehr zum verlieren haben! alte fussballerweisheit ;)

Beitrag melden
hundini 02.03.2019, 07:49
16. ^^

Naja,

Augsburg hatte das Glück des Tüchtigen...BvB eher zwei
halbe Slapstick Eigentore. Tore entstehen auch meist
durch Fehler.

Sensation war das eher nicht, schon nach dem 0:0 Geschiebe in
Nürnberg, war zu sehen, wohin es mit dem BvB geht: nach unten.

Favres, System hält nur so 70% in einer Saison, dann knicken
seine Mannschaften ein...

Meisterlich ist der BvB aktuell nicht mehr. Eigentlich ist das aktuell
keine der Mannschaften in der BL.

Für einen CL-Platz sollte es für den BvB trotz allem noch knapp reichen.

Beitrag melden
Pela1961 02.03.2019, 07:53
17. Ich finde

das jetzt gar nicht soooo überraschend. Der FCA hat schon gegen München eine hervorragende Leistung gezeigt - da wurde allerdings eher gelästert, wie schwach die Münchner waren (die trotzdem übrigens das Spiel gewannen). Dazu kam wohl nach den Ausschnitten, die ich sehen konnte, gestern eine extrem miese Chancenverwertung und ein überragender Augsburger Torwart. Ich denke, die Mannschaft des BVB wird doch nervös. Und Favre ist ja nun nicht der Mann, der einen 9-Punkte-Vorsprung sicher bis ins Finale bringt. Wie war das mit ihm in Berlin und was war in Gladbach? Es wäre doch mal interessant zu erfahren, was seit einigen Wochen in Dortmund passiert. Die Ergebnisse sind mies und irgendwie scheint mir die Leichtigkeit flöten zu sein. Nur am Fehlen von Reus kann es nicht liegen, hat man doch einen großen, starken Kader, der auch auf der Bank viel besser besetzt ist als der der Konkurrenz.
Und in der Abwehr sind die Schnitzer der jungen Hakimi und Zagadou schon echte Böcke. Irgendwie scheint Jugend doch nicht das Allheilmittel zu sein, wenn am kurzen Ausfall eines 29-jährigen der ganze Erfolg der Saison hängen könnte.

Beitrag melden
doppelnass 02.03.2019, 08:24
18. Hui

Da Bayern heute, glaube ich, ohne Punkte in Gladbach bleibt, hat der BVB die riesen Chance vertan, sich einen Vorsprung zu holen. Kommt der typische Favre Knick so früh?

Beitrag melden
Papazaca 02.03.2019, 08:54
19. Zurück auf dem Boden der Tatsachen

Erstmal. Augsburg hat gut gespielt und sich zerrissen. Der BVB hat in der Abwehr zu viele Unsicherheiten gezeigt und vorne zu viele Chancen versemmelt. Richtig in Gang gekommen ist er erst zum Schluß, als es zu spät war. Gewundert haben mich die vielen Fehlpässe bei der Borussia.

Na gut, vielleicht ist es psychisch anstrengend, lange der Gejagte zu sein. Jetzt sind die Bayern fast da, wo sie normalerweise stehen. Vielleicht hilft das dem BVB aus seiner Schwächeperiode - ich will nicht Krise sagen - heraus zu kommen. Trotzdem: Der BVB hat zwar verloren aber die Bayern sind noch kein Meister. Richtig überzeugt haben die Bayern - Ausnahme Liverpool - eher selten.

Die Liga ist also spannend und macht Spass. Na ja, mir als BVB-Fan im Moment nur bedingt (lach).

Beitrag melden
Seite 2 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!