Forum: Sport
Sensation in Zweiter Liga: Schlusslicht Duisburg schockt Tabellenführer Köln
DPA

Wenn der souveräne Spitzenreiter den sieglosen Tabellenletzten empfängt, sollte eigentlich klar sein, was passiert. Eigentlich. Duisburg hat in Köln den ersten Saisonsieg gefeiert - dank eines Eigentors.

dirkk3579 08.10.2018, 23:16
1. Ein echtes Heimproblem ...

... scheint dieser 1. FC Köln zu haben! Das Unentschieden gegen Union Berlin war nur einer herausragenden Parade von Timo Horn zu verdanken, genauso wie die Abwesenheit des Video-Assistenten zu den unverdienten Erfolgen gegen Aue und Ingolstadt geführt hat. Es bleibt dabei: Die zweite Liga besteht aus einer riesigen Menge an Duellen auf Augenhöhe! Nach Paderborn auch der Tabellenletzte aus Duisburg zu stark für den Tabellenführer auf dessen eigener Wiese.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LapOfGods 09.10.2018, 08:05
2. Das war sooo wichtig!

Keine Wunderdinge erwartet - aber welche bekommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pansenhans75 09.10.2018, 10:30
3. Die Gäste haben es gut gemacht

Das war verdient, die Gäste standen gut, waren bissig bis zur Grenze des Zumutbaren und haben nichts zugelassen, gleichzeitig wirkte mein Fc etwas überspielt..... Herzlichen Glückwunsch, aber am Ende geht es für den Fc wieder hoch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 09.10.2018, 10:31
4.

Hallo FC, großen Dank aus Hamburg. Jetzt lacht man nicht nur über uns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elisenstein 09.10.2018, 12:49
5. jetzt müsste doch

konsequenterweise der Kölner Trainer in den Medien in Frage gestellt werden. Wie lange hält er sich noch...welche Namen der möglichen Nachfolger werden gehandelt. Und schwupp steckt der Verein lt. Medien in einer großen Krise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 09.10.2018, 14:21
6. Zäher Wettbewerb

Wirklich schade, das Union an der Alten Försterei "nur" 1:1 gegen Heidenheim spielte, wobei (mal wieder) der Ausgleich für die Eisernen, wie schon oft, in der Nachspielzeit fiel. In der 2.Liga kann wirklich jeder jeden putzen und auf lange Sicht scheint es dieses Jahr ein extrem zähes und nervenaufreibene Saison zu geben. Immerhin sind die Eisernen die einzig noch ungeschlagene Elf, während die beiden Platzhirsche Köln+Hamburg schon 2 Niederlagen auf dem Konto haben. Nein, ich äussere jetzt keinen Wunsch mehr, weil ich für den BVB schon ziemlich heftig in die Wunschkiste gegriffen hatte. Aber doch schön zu sehen, dass Union+Hertha ganz oben mitspielen. Pauli ist ja auch noch dran. Was wäre das für eine Jausse, würden die Paulianer anstatt des HSV aufsteigen. Ich habe nix gegen den HSV, aber St.Pauli ist mir als Aufsteiger da sehr viel sympathischer.... :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopi4 09.10.2018, 14:40
7.

Nicht die Duisburger schockten die Kölner, das haben sie wieder einmal allein geschafft. In keinem der fünf Heimspiele traten sie souverän auf,gestern war es nur besonders extrem. Den Gästen wird es leicht gemacht. Hinten gut stehen und auf leichte Ballverluste und individuelle Fehler warten reicht in Köln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren