Forum: Sport
Sepp Blatter zum DFB-Skandal: "Ich habe niemals Geld von Beckenbauer verlangt"
REUTERS

Wofür waren die Millionentransfers rund um die Vergabe der WM 2006? DFB-Präsident Niersbach versuchte die Zahlungen mit Forderungen der Fifa zu erklären. Doch Fifa-Präsident Sepp Blatter wehrt sich.

Seite 1 von 23
conny1969 25.10.2015, 09:01
1. Verzweiflung

Wer gezwungen ist Blatter als Zeugen zu präsentieren muss verzweifelt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kategorien 25.10.2015, 09:03
2. Umsonst

Es lohnt nicht sich damit zu beschäftigen, was sie sagen. Alles Lügner. Es ist erschreckend, wie verzweifelt diese Leute sind, nun, da die Justiz hinter ihnen ist. Ich wünschte allenfalls, dass es unsere Justiz gewesen wäre, als positives Zeichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brainstormerene 25.10.2015, 09:04
3.

lauter ehrenmaenner ...............

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deesdrei 25.10.2015, 09:06
4. Ja nee, is klar!

Zitat: "Ich habe niemals Geld von Beckenbauer verlangt. Nie im Leben. Auch nicht vom DFB. [...]" - Ja klar, verlangt hat der nichts, aber GENOMMEN hat er gerne! Ach, Seppl!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nabob 25.10.2015, 09:09
5. Bezaubernd!

Noch fehlt Platini im Spiel.

Das Lustigste aber sind gegenwärtig die "Blockwarte" des DFB, die "hinter Niersbach stehen"...das hat noch nicht einmal das Ohnsorg-Theater so hinbekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 25.10.2015, 09:09
6.

Die nächste Runde der Schlammschlacht - unbeschadet geht da wohl kaum noch einer raus, gut so. Man hätte ja auch die sich gegebenen Regeln im DFB und der FIFA einhalten können und Verstöße vorher öffentlich machen können. Dann wäre man gar nicht erst in die Situation gekommen. Im Sportstudio wurde ja auch schon weiter spekuliert: "Welches Druckmittel hatte Blatter gegenüber Beckenbauer"?

Seit inzwischen 10 Tagen hätten die Beteiligten - seien es Einzelpersonen, FDB oder OK - dazu Erklärungen liefern können. Stattdessen eher schweigen, dementieren, nichts wissen... Das nenne ich feige von Herren, die sich sonst ganz gern feiern ließen.

Und sicher kommt irgendwann auch noch die Nummer: "Der wars, ich wars nicht. Nein, der wars..."

Wer konkret veranwortlich ist, wird sich hoffentlich auch noch ermitteln lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 25.10.2015, 09:11
7.

So langsam langweilt der ganze Korruptionssumpf. Beweise auf den Tisch und bestrafen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tageskolumne 25.10.2015, 09:13
8. Hört auf mit wilden Spekulationen

Das soll das große Deutsche Nachrichtenmagazin sein? Es sieht eher nach einem - sich immer wieder selbst rechtfertigenden - pansichen Haufen aus. Nichts als Spekulationen sowie Anschuldigen eines Kronzeigen, der ja selbst sein Beschuldigter wäre. Das ganze riecht nach einem mißglückten Ablenkungsmanöver von anderen, dramatischeren Themen der Zeit. Doch statt es nun auch mal zu versachlichen, legt der Spiegel ständig panisch nach. Die Story und die Beweislage wird dadurch nicht besser. Laßt es ruhen, is die Sache von den neu eingesetzten Prüfern aufgeklärt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xvxxx 25.10.2015, 09:13
9.

Auf einmal soll Blatter als glaubwürdiger Krinzeuge herhalten. Grad wie es Spon passt.
Und dabei merkt der Enthüllungsjournalist in seiner Freude nicht, dass er sich zum Instrument von Intrigen machen lässt, für die es nur ein Ziel gibt: Ausschalten aller gegner und Machterhalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23