Forum: Sport
Sieg für Leipzig: Werner zu schnell für den HSV
AFP

RB Leipzig ist nach der Länderspielpause erfolgreich in den Ligabetrieb zurückgekehrt. Beim HSV reichten dem Champions-League-Teilnehmer zwei Geniestreiche, um in der Tabelle an den Hamburgern vorbeizuziehen.

Seite 1 von 2
lancerfoto 09.09.2017, 00:05
1. Tolle einseitige Berichterstattung

Begriffe, wie berechtigter Sieg, starke Leipziger Leistung etc sucht man vergebens. Da war der Liveticker objektiver.
Man könnte meinen, der HSV wäre ebenbürtig gewesen.
Stimmt auch, allerdings nur was die Anzahl der Spieler betrifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micheleyquem 09.09.2017, 00:51
2. Er war mal wieder gut,....

.... der Nachfolger für Robben bei den Bayern, in ein oder zwei Jahren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rösti 09.09.2017, 01:15
3. Ja

Das Spiel , es war das beste Spiel was ich in letzter Zeit gesehen habe..! Hamburg war stark- doch Dresden war um die zwei Tore besser!! Einfach genial wie Dresden spielt, schnell, aggressiv und immer die Kontrolle behaltend.. einfach Bundesliga Spitze !!!
Aus Pfiffe wird Beifall aus Wut Bewunderung...Leipzig hat sich in die Herzen vieler Fußball Fans gespielt und das mit Recht!! Es tut der Bundesliga gut..............!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halob 09.09.2017, 07:21
4. Kampl fehlt

Beitrag Die Einwechslung von Kampl fehlt im Artikel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cerberus99 09.09.2017, 07:30
5. schade

Zitat: "Anmerkung: Wir haben den Namen von Christian Mathenia geändert."
Schade. Was sagt denn seine Freundin dazu, dass er jetzt einen anderen Namen hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grabenkaempfer 09.09.2017, 08:47
6.

Zitat von cerberus99
Zitat: "Anmerkung: Wir haben den Namen von Christian Mathenia geändert." Schade. Was sagt denn seine Freundin dazu, dass er jetzt einen anderen Namen hat?
Nicht nur das. Wie ist denn der neue Name, sonst weiß der ja selbst nicht wie er heißt.
Der Werner ist ganz schön schnell und das mit Ball ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 09.09.2017, 09:30
7.

Zumindest weiß der HSV sich jetzt wieder richtig einzuordnen. Leipzig wird das nach den ersten Champions-League Spielen auch tun müssen.
Ich zumindest werde nie Red Bull trinken und wenn die Liga sich so weiterentwickelt auch nicht mehr für Fußball interessieren. Und Nationalmannschaft in SD tue ich mir auch nicht mehr an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kayza 09.09.2017, 10:16
8. @1

lancerfoto heute, 00:05 Uhr
1. Tolle einseitige Berichterstattung
Begriffe, wie berechtigter Sieg, starke Leipziger Leistung etc sucht man vergebens. Da war der Liveticker objektiver.
Das war keine einseitige Berichterstattung..sondern einfach nur Berichterstattung. Ohne Tendenzen, ohne Kommentar, so wie man sich einen Bericht über ein Fußballspiel wünscht. Einfach objektiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drunken Masta 09.09.2017, 11:27
9. Lange nicht so einseitig und deutlich

Fand der HSV hatte durchaus seine Chancen und wenn man dann einmal einen Konter vernünftig zu Ende gespielt bekommt oder ein Schuss dann eben doch mal reingeht, verläuft das Spiel wieder ganz anders. So war es wieder ein schönes Beispiel dafür was passiert wenn man seine Chancen nicht nutzt. Dennoch sieht das beim HSV für mich bis jetzt definitiv nicht nach Abstiegskampf in dieser Saison aus. Die Krankenliste sollte halt möglichst nicht noch länger werden.

Bei Leipzig kann mir keiner erzählen, dass die Spieler, trotz aller Professionalität und sicher bester Vorsätze, nicht mit dem Kopf schon beim ersten Champions League Auftritt ihrer Mannschaft waren. Man hat dann halt die Spielerklasse, die auch allein (und Keita mit etwas Glück) ein Spiel entscheiden können. Und will man die Leistung aus der letzten Saison bestätigen, muss man eben auch solche Spiele am Ende verdient gewinnen.
Bin wirklich gespannt wie sich RB am Mittwoch schlagen wird und wie sie dann mit der Doppelbelastung bis zur Winterpause zurecht kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2