Forum: Sport
Sieg gegen Köln: BVB erobert die Tabellenführung zurück
AFP

Aufsteiger Hannover ist Platz eins wieder los: Borussia Dortmund hat sich gut erholt gezeigt von der Champions-League-Niederlage gegen Tottenham. Gegen Köln half ein Blitzstart - und ein umstrittener Video-Beweis.

Seite 1 von 4
wutbürger2010 17.09.2017, 19:59
1. Erfolgreicher Video-Beweis

Beim 5:0 des BVB gegen den 1. FC Köln hat sich 2x gezeigt, wie wertvoll die neue Regelung ist.

Beim 2:0 war es kein Foul am Torhüter (wie vom Schiedsrichter zunächst vermutet), sondern ein Schupser eines eigenen Spielers.

Und beim 3:0 hat man erst in der Video-Einstellung erkennen können, dass der Kölner Spieler Torwart sin wollte.

Insgesamt eine sehr gute Leistung der Dortmunder trotz zahlreicher, verletzungsbedingter Ausfälle.

Und auch weiterhin Tabellenführer. Bitte weiter so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_w._abagnale 17.09.2017, 20:07
2. Pro Videobeweis.

Dieses Spiel dürfte die letzten Zweifler des Videobeweises überzeugt haben. Ein Elfmeter und ein reguläres Tor wäre dem BVB vorenthalten worden.
Und wehe der FC Köln wagt es Protest einzulegen. Das würde das nach den peinlichen Ereignissen von London zerstörte Image noch weiter beschädigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petruz 17.09.2017, 20:08
3. Videoschiri gescheitert

der videoschiri ist gescheitert. das bvb fans nach dem 3:0 nicht jubelgesänge anstimmten sondern dfb kritische sagt alles aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
immerfroh 17.09.2017, 20:09
4.

Chancenlose Kölner bekommen jetzt wahrscheinlich durch diesen Regelverstoß des Schiedsrichterteams nochmal die Chance das Ergebnis zu revidieren.
Und der BVB muss ohne eigene Schuld um dieses Ergebnis bangen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas haupenthal 17.09.2017, 20:11
5. Tja...

...und auch das ist eine Premiere:Der Videoschiedsrichter trifft - fälschlich- eine andere Entscheidung als der Schiedsrichter auf dem Platz. Wenn der Schiedsrichter falsch entscheidet, dann kann und soll ihn der Videoschiedsrichter korrigieren. Wenn aber der Schiedsrichter Recht und der Videoschiedsrichter Unrecht hat, was dann? Ist die Entscheidung des Videoschiedsrichters korrigierbar? Und ist das gut für das Spiel, wenn richtige Entscheidungen des Schiedsrichters abgeändert werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obscuro 17.09.2017, 20:12
6. Katastrophe

Das Auftreten der Kölner war eine Katastrophe. Erste halbzeit hinten dicht gemacht, aber offensiv nichts! Nach dem 2:0 in der 2. Halbzeit hinten aufgemacht um Druck zu machen, vorne aber immer noch nichts! Cordobas Leistung unter aller Kanone. Zweikampfschwach, extrem langsam (!) und teilweise eklatante Probleme bei der Ballannahme. Vor der Saison hatte ich gehofft, der Schmattke wird wissen, warum der 17 Mio kostet. Ich wusstes nicht. Leider sehe ich mich bestätigt. Ich weiss es immernoch nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabayashi 17.09.2017, 20:13
7. Umstrittener Videobeweis?

Das waren total eindeutige Entscheidungen, an denen es absolut gar nichts zu bemängeln gibt.

Was unverständlich ist, dass nach dem Videobeweis von Trainern und Spielern weiter protestiert wird. Das nervt und sollte mit Karten bestraft werden, ganz einfach weil es unsportlich und respektlos den Schiris gegenüber ist.
Ausserdem ein schlechtes Vorbild für die Jugend, wenn man Entscheidungen wie ein kleines plärrendes Kleinkind nicht wahrhaben will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabelfernsehen_seit_86 17.09.2017, 20:14
8. Kölner Absturz

Das ist etwas, was uns die Bundesliga immer wieder lehrt: Wie schnell es gehen kann, nach dem Verkauf nur eines sehr guten Spielers, in diesem Fall war es der beste Torschütze der Kölner, bricht die Mannschaft auseinander und kämpft um den Abstieg.

Warum haben die Kölner aus dieser Erkenntnis nichts gelernt? Das weiß man doch inzwischen - jeder weiß es!

Vor einem halben Jahr saßen Stöger und Schmadtke noch in den Talkrunden und ließen loben, was für tolle Arbeit sie doch machen, und nun ist alles anscheinend wieder vorbei. So schnell geht das...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasbeau 17.09.2017, 20:15
9. Tabellenführer

Der BVB hat nichts zurück erobert. Sie waren nach dem letzten Spieltag Erster und sind es nach diesem Spieltag immer noch.
Nur weil der Spieltag zerstückelt ist, sollten Journalisten nicht aufhören, gründlich zu arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4