Forum: Sport
Sieg über Gladbach: Der BVB gewann ein Fußballspiel. Was nun?
FRIEDEMANN VOGEL/EPA-EFE/REX

Dank Julian Brandt kann Borussia Dortmund nach Wochen der Kritik durchatmen. Seine Tore im Pokal stellen den Trainer aber auch vor Probleme: Wohin mit Brandt, wenn Marco Reus wieder fit ist?

Seite 1 von 4
Papazaca 31.10.2019, 09:48
1. Chancen und Probleme reduzieren sich nicht auf Brandt

Nette Betrachtung. Aber momentanen Probleme des BVB sind dann ja wohl etwas komplexer. Wann gibt es endlich wieder eine eingespielte, solide Abwehr, mit Hummels? Wann kann Alcacer spielen? Kommt Reus bald aus seinem Tief? usw. usw. Brandt hat zwar - bis auf gestern - nicht überzeugt, aber die Probleme des BVB sind umfassender. Wann kommt die Leichtigkeit wieder zurück?

Brandt ist zwar ein momentan schönes Thema für einen Artikel, erklärt aber nicht die momentanen Chancen und Probleme des BVB.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rheinufer9365 31.10.2019, 09:53
2. Profi-Fußball?

Was sich da als "professioneller Fußball" verkauft und bezahlen lässt ist an Hohn und Dreistigkeit kaum noch zu überbieten. Die Stümperhaftigkeit beider Teams war oft nurmehr peinlich. Kaum ein Pass kam an, eroberte Bälle wurden umgehend wieder verloren, Technik am und mit dem Ball einfach grauslich und Spielideen haben besonders die Dortmunder schon lange nicht mehr.
Das war Rumpel-Fußball der 60er Jahre. Vor dem Spiel versprach man sich vom Potential beide Mannschaften her, eine flotte und technisch hochwertige Partie. Was geliefert wurde war aufgewärmte Pampe, die einem den Abend versaute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didiastranger 31.10.2019, 10:02
3. Typisches

Stammtisch Gequatsche. Nur noch ätzend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
child3k 31.10.2019, 10:11
4. Gute Frage ...

Zitat von Papazaca
[...] Brandt ist zwar ein momentan schönes Thema für einen Artikel, erklärt aber nicht die momentanen Chancen und Probleme des BVB.
Woran liegts beim BVB ? MMn hat man in der Bundesliga einen Kader mit einem - vor allem in der Offensive - sehr großen Potenzial. Es gibt ja bereits erste Stimmen, die sagen es gäbe quasi athmosphärische Störung innerhalb der Mannschaft.

Was ich mir auch vorstellen könnte: Favre hat sein Konzept und seine Idee wie er die Mannschaft spielen lassen möchte - das umfasst natürlich auch eine gewissen Ordnung und ein gewisses Defensivverhalten. Da frage ich mich: Möglicherweise werden die größtenteils jungen Spieler zu sehr in ein Korsett gezwängt, was ihnen nicht so richtig passen will. Möglicherweise täte der BVB gut daran sich offensiver aufzustellen und damit die Stärken des Kaders zu betonen anstatt zu versuchen die Schwächen quasi überzukompensieren. Möglicherweise wäre ein Schritt zum 4-1-4-1 tatsächlich hilfreich.

Was sich davon ab aber auch zeigt: Es gibt im Kader keinen richtigen Ersatz für Alcacer. Es fehlt einer für "vorne drin".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freifrau von Hase 31.10.2019, 10:22
5.

Reus und Brandt schön und gut...aber dann gibts ja auch noch Sancho, Hazard und Alcazar plus Götze.
Luxusprobleme? Oder ein stetiger Unruheherd?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 31.10.2019, 10:27
6. eine schwere woche

fuer alle BL vereine, Herta hat gerade mal Dynamo besiegt, Schalke hatte muehe, FCB, Leverkusen, BVB, Leipzig......kein BL Team hat sich mit ruhm beklekert denke ich mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2956127 31.10.2019, 10:43
7. Ohne ...

Zitat von Nonvaio01
fuer alle BL vereine, Herta hat gerade mal Dynamo besiegt, Schalke hatte muehe, FCB, Leverkusen, BVB, Leipzig......kein BL Team hat sich mit ruhm beklekert denke ich mal.
... Pokal bleibt nun mal Pokal - sprich: ein Wettbewerb mit eigenen Gesetzen!
Trotzdem macht es schon einen Unterschied, ob man sich gegen unterklassige Mannschaften schwer tut oder mit vergleichbar starken Gegnern. Ohne dabei den Sieg des BVB gegen den Tabellenersten überbewerten zu wollen.
Und dass sich Leipzig bei seinem 6:1 Sieg gegen den Tabellenzweiten der Bundesliga nicht mit Ruhm bekleckert haben soll - die Meinung haben Sie exklusiv!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomkey 31.10.2019, 11:12
8. Das Weiterkommen zählt

Zitat von spon_2956127
... Pokal bleibt nun mal Pokal - sprich: ein Wettbewerb mit eigenen Gesetzen! Trotzdem macht es schon einen Unterschied, ob man sich gegen unterklassige Mannschaften schwer tut oder mit vergleichbar starken Gegnern. Ohne dabei den Sieg des BVB gegen den Tabellenersten überbewerten zu wollen. Und dass sich Leipzig bei seinem 6:1 Sieg gegen den Tabellenzweiten der Bundesliga nicht mit Ruhm bekleckert haben soll - die Meinung haben Sie exklusiv!
Wer weiterkommt hat einfach alles richtig gemacht. Nur das zählt. Und gegen "unterklassige Mannschaften" zu spielen ist fast immer ein Problem für höherklassige Teams, das der Fan aber mit dem Weiterkommen schnell wieder vergisst. Dortmund ist weiter und das sogar gegen den derzeitigen Tabellenführer der BL. Alles andere interessiert im Pokal nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 31.10.2019, 11:33
9. Statt rumätzen einfach abschalten!

Zitat von rheinufer9365
Was sich da als "professioneller Fußball" verkauft und bezahlen lässt ist an Hohn und Dreistigkeit kaum noch zu überbieten. Die Stümperhaftigkeit beider Teams war oft nurmehr peinlich. Kaum ein Pass kam an, eroberte Bälle wurden umgehend wieder verloren, Technik am und mit dem Ball einfach grauslich und Spielideen haben besonders die Dortmunder schon lange nicht mehr. Das war Rumpel-Fußball der 60er Jahre. Vor dem Spiel versprach man sich vom Potential beide Mannschaften her, eine flotte und technisch hochwertige Partie. Was geliefert wurde war aufgewärmte Pampe, die einem den Abend versaute.
Was ist Ihnen denn über die Leber gelaufen? Das Thema haben Sie auch noch verfehlt. Haben Sie schon mal was von abschalten gehört? Oder sind Sie masochistisch veranlagT?

Und wenn Sie schon Ihren Frust ablassen müssen: Bitte mit etwas mehr Format. Mit eben dem Format, das Sie von anderen fordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4